Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.08.2020 | 15:21 Uhr

Geisterspiele in Liga und Pokal kein Tabu mehr – aber wohl absolute Ausnahme

von Sebastian Lippert

Lesenswert (8) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 82
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl


"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern", sagte BFV-Präsident Rainer Koch am 9. April dieses Jahres. Verband und Vereine waren sich also einig, dass Geisterspiele Tabu bleiben. Knapp vier Monate später und viele Erkenntnisse aus der andauernden Corona-Krise reicher sind solche Geisterspiele beim Re-Start im September nicht mehr kategorisch ausgeschlossen, sollen aber die absolute Ausnahme bleiben. Der Verband verweist dazu auf die nach wie vor unsichere Lage.

Erneut aufs Tapet brachte das Thema BFV-Verbandschef Dr. Rainer Koch selbst, als er am Freitagabend via Facebook auf eine Nachfrage eines Amateurfußballers antwortete. Dieser wollte wissen, ob man damit rechnen müsse, auch Liga- und Pokalspiele ohne Zuschauer auszutragen. Kochs Antwort: "Darüber werden die Spielleiter gegebenenfalls individuell mit jeder einzelnen Liga sprechen, aber nicht jetzt."

Lesen Sie auch: Erste Testspiele seit März: Neukirchen v.W. in Torlaune – Pittner-Doppelpack gegen Ex-Klub

Damit war wieder im Gespräch, was eigentlich als Tabu galt. Die Redaktion fragte bei der Pressestelle des Verbandes um eine Stellungnahme zur Äußerung Kochs an und erhielt zeitnah und umfangreich Auskunft. Die Grundhaltung des Verbands zu Geisterspielen habe sich zwar "nicht verändert", teilt Fabian Frühwirth, Pressesprecher des BFV mit. "Auch seitens der Vereine nehmen wir aktuell nichts Gegenläufiges wahr", fügt der Verbandssprecher noch Selbstverständliches an: Keiner der Klubs wird sich ins eigene Fleisch schneiden wollen.

Verbandssprecher: "Auf solch individuelle Ausnahmefälle müssten wir individuell reagieren"

Interessant wird’s beim Thema der lokal individuellen Entscheidungen. Sprich: Fußball mit Zuschauern in Ort A, Geisterspiel in Ort B. Diese Möglichkeit besteht – auch wenn es sich hier aus Sicht des BFV "um reine Spekulation" handele, weil über die staatlichen Auflagen und behördlichen Verfügungslagen im September nur gerätselt werden könne. "Aus unserer Sicht können Geisterspiele allenfalls Ausnahmefälle sein, weil gegebenenfalls vor Ort lokale Auflagen (z. Bsp. Hotspot) erlassen werden", konkretisiert der BFV. "Auf solch individuelle Ausnahmefälle müssten wir individuell reagieren", erklärt Frühwirth. Dies müsse und werde aber "stets in gemeinsamer Absprache mit den beteiligten Klubs" passieren. Zurzeit gebe es für derartige Maßnahmen "keine Grundlage".

Heißt: Geisterspiele sollen weiterhin um jeden Preis vermieden werden, sind aber nicht mehr kategorisch ausgeschlossen.

Mitarbeit: Michael Duschl












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Christian Früchtl (20), Nachwuchstorwart des FC Bayern München aus Bischofsmais. −Archivfoto: Peter Kneffel/dpa

Vorbereitung für die Zweitliga-Saison statt Champions League: Torwart-Talent Christian Früchtl (20)...



Doppeltorschütze: Hutthurms Adrian Böck erzielte im Testspiel gegen Kreisligist Borussia Eberhardsberg zwei Treffer. −Foto: Alex Escher

Auch werktags wird wieder gekickt auf den niederbayerischen Fußballplätzen. Am Dienstagabend fanden...



Absichtliches Husten in Richtung eines Gegenspielers oder eines Unparteiischen wird künftig mit der Roten Karte bestraft. −Foto: dpa

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie könnte es im Fußball in der kommenden Spielzeit zu kuriosen...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Fachwissen weitergeben anstatt zu Hause rumzusitzen: Profi-Trainer Uwe Wolf, hier im Dress seines früheren Arbeitgebers Wacker Burghausen vor einer Österreich-Fahne, hat mit dem SV Mehring in Hochburg-Ach und Kufstein Testspiele absolviert – sehr zu seiner Zufriedenheit. −Foto: Butzhammer

Die anderen reden noch, Uwe Wolf macht: Mit dem oberbayerischen Kreisligisten SV Mehring hat der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver