Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Unsere Serie: Wie geht’s eigentlich...? | 01.07.2020 | 10:00 Uhr

"Nur" noch Schnee-Fuchs? Warum Thomas Fuchs nicht an eine Rückkehr in den Fußball denkt

von Martin J. Freund

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 39 / 80
  • Pfeil
  • Pfeil




Thomas Fuchs, der Biathlon-Coach. −Foto: Kaulich

Thomas Fuchs, der Biathlon-Coach. −Foto: Kaulich

Thomas Fuchs, der Biathlon-Coach. −Foto: Kaulich


Er führte den 1. FC Passau zurück in die Bayernliga, war damals der mutmaßlich höchstklassige Spielertrainer Fußball-Deutschlands. Doch den Sport, der über Jahre seinen Lebensrhythmus bestimmte, hat Thomas Fuchs (48) hinter sich gelassen. Den Trainer Fuchs gibt es heute in einer anderen Sportart.

"Es war eine schöne Zeit, und ich freue mich jedesmal, wenn die 2000er-Mannschaft des FC zusammenkommt", sagt Thomas Fuchs. Diesen Freitag steht ein Treffen mit der ehemaligen Landesliga-Mannschaft an, auch da will er dabei sein. Es sind die ehemaligen Wegbegleiter, über die Thomas Fuchs Kontakt zum aktuellen Fußball hält: Er freut sich mit den Erfolgen seines ehemaligen Zentinger Stützpunktkollegen Günther Himpsl beim FC, über Martin Wimber und Tom Beyer hat er das Geschehen bei der Spvgg GW Deggendorf und beim TSV Grafenau, zwei weitere Ex-Vereine, verfolgt. Aber selbst eingreifen ins Fußballgeschehen, das will der Gymnasiallehrer aus Mauth nicht mehr. Mit dem Zeitpunkt, da Sohn Felix zum Biathlon wechselte, endete auch das letzte Fußball-Engagement des langjährigen Erfolgs-Trainers.

Thomas Fuchs, der Fußball-Trainer: Er führte den 1. FC Passau zurück in die Bayernliga. −Foto: Lakota

Thomas Fuchs, der Fußball-Trainer: Er führte den 1. FC Passau zurück in die Bayernliga. −Foto: Lakota

Thomas Fuchs, der Fußball-Trainer: Er führte den 1. FC Passau zurück in die Bayernliga. −Foto: Lakota


Den Trainer Fuchs gibt es allerdings weiter, denn mit dem Sohn wechselte auch der Vater die Sportart: Thomas Fuchs betreut die Nachwuchs-Biathleten des Skiverbands Bayerwald am Stützpunkt in Finsterau. "Als mein Sohn bei Jürgen Wallner Biathlon zu trainieren begonnen hat, hab’ ich mir das eine oder andere abgeschaut", sagt Fuchs. Als Sportlehrer und begeistertem Langläufer fiel Fuchs der Umstieg nichtschwer. Heute trainiert er am Verbands-Stützpunkt Finsterau dreimal die Woche sechs Biathlon-Schülerinnen.

"Mit den Lockerungen haben wir nach der Corona-Pause jetzt wieder angefangen", sagt Fuchs. Es wird gerollert, gelaufen, es werden Bergtouren gemacht, "und nebenbei schießen wir auch immer wieder", sagt Fuchs lachend. Sohn Felix hat sich inzwischen in die höhere Altersklasse verabschiedet und, wie der Vater früher im Fußball, Geschmack am sportlichen Erfolg gefunden. Im vergangenen Winter lief Felix Fuchs bei der deutschen Jugend-Meisterschaft der Biathleten mit der Staffel auf Platz drei. "Da kann man schon zufrieden sein", stellt Thomas Fuchs nicht ohne Stolz fest, erwähnt im gleichen Atemzug aber auch den nicht minder erfolgreichen David Bauer. An den Trainingstagen fährt er den Sohn nach Klingenbrunn, wo ihn Trainer Wallner mit hinauf auf den Arber nimmt. Anschließend hält Fuchs das Schüler-Training in Finsterau, um danach den Filius wieder in Klingenbrunn abzuholen. Der ehemalige Fußball-Trainer Fuchs geht ganz im Nordischen Skisport auf. Als Schulobmann für Bayern ist Thomas Fuchs landesweit für Planung und Durchführung der Nordischen Schulsportwettbewerbe verantwortlich. "Und am Gymnasium in Freyung sehe ich natürlich zu, dass wir auch immer eine Schulmannschaft stellen können", sagt Fuchs. Ein Engagement, das aus ganzem Herzen kommt. "Unsere Region ist prädestiniert für den Nordischen Skisport", sagt Fuchs.

Und der Fußball? "Ist ganz weit weg", versichert der Ex-Coach. Die Trainerlizenz ist mangels Auffrischung verfallen, eine Rückkehr ins Geschäft kann er sich "nur ganz schwer vorstellen". Das Knie würde auch gar nicht mehr alles mitmachen, stellt Fuchs fest. Aber mit Skiern oder Skirollern unter den Füßen ist das Leben wunderbar.

Weitere Teile unserer Serie:

Wie geht’s eigentlich....Rudi Damberger?

- Wie geht’s eigentlich....Benjamin Penzkofer?

- Wie geht’s eigentlich....Michal Strajt?

- Wie geht’s eigentlich....Onur Alagöz?

- Wie geht’s eigentlich....Wolfgang Schiller?

- Wie geht’s eigentlich....Jürgen Fuchs?

- Wie geht’s eigentlich....Armin Paulik?

- Wie geht’s eigentlich ... Günter Weinmann?

- Wie geht’s eigentlich ... Michael Wirth?

- Wie geht’s eigentlich ... Florian Treske

- Wie geht’s eigentlich ... Thomas Ertl

- Wie geht’s eigentlich ... Bernhard Robl

- Wie geht’s eigentlich ... Christian Bumberger

- Wie geht’s eigentlich ... Florian Wallner

- Wie geht’s eigentlich ... Benni Neunteufel

- Wie geht’s eigentlich ... Tobias Bielmeier












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





−Foto: Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband will seine Spielordnung um einen Paragrafen erweitern...



Im Juli durften sie noch über die Meisterschaft des Bundesstaates Rio de Janeiro jubeln, die Spieler von Flamengo Rio de Janeiro mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Rafinha – am Mittwochabend spielten sie in der Liga gegen Atlético Goianiense, die vier positiv auf das Coronavirus getestete Spieler aufstellen durften. −Foto: dpa

Der brasilianische Fußball-Erstligist Atlético Goianiense hat die Erlaubnis erlangt...



−Foto: 123rf.com

Ein Mann soll versucht haben, den FC Bayern München um 250000 Euro zu erpressen...



Der FC Bayern München steht unter Druck: Gegen einen langjährigen Mitarbeiter werden schwere Vorwürfe erhoben. Der Jugendtrainer soll sich unter anderem mehrfach rassistisch geäußert haben. −Foto: Andreas Gebert (dpa)

"Rassismus ist mit die schlimmste Form der Diskriminierung und hat in unserer Welt keinen Platz"...



Mit dem Rad hat Jonas Deichmann schon mehrere Weltrekorde aufgestellt. −Fotos: Deichmann/Augustin

Er hält bereits vier Weltrekorde. Im September will Extremsportler Jonas Deichmann etwas wagen...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver