Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Wenn das Geld im Umschlag kommt"  |  20.01.2022  |  10:45 Uhr

Bezahlkultur im Amateurfußball: Die Ergebnisse der Befragung im Überblick

Lesenswert (13) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 30
  • Pfeil
  • Pfeil




−Symbolfoto: Imago Images

−Symbolfoto: Imago Images

−Symbolfoto: Imago Images


Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball, und sie zeigt erstmals das riesige Ausmaß einer Schwarzgeld-Kultur hinab bis in die untersten Ligen.

100 Millionen Euro fließen laut Hochrechnungen der ARD pro Monat in die Taschen von Amateurspielern. Pro Saison sind es mehr als eine Milliarde Euro, davon werden mutmaßlich 500 Millionen Euro als Schwarzgeld gezahlt. Diese hochgerechneten Ergebnisse basieren auf eine Online-Befragung mit mehr als 10000 Amateurfußballer‘innen, die über den "CrowdNewsroom" von CORRECTIV durchgeführt wurde.

60,2 Prozent der 8085 männlichen befragten Amateurfußballer im Alter von 18 bis 39 Jahren haben schon einmal Geld (monatlicher Festbetrag oder Prämien) dafür bekommen, Fußball zu spielen. 39,6 Prozent gaben an, dass sie zum Zeitpunkt der Umfrage im Oktober 2020 bezahlt wurden.

606 Euro für Fußball in der A-Klasse! Wer in Bayerns 10. Liga Geld verdient, kann sogar mehr einstreichen als im Schnitt in den Klassen darüber (bis zur Regionalliga) bezahlt wird. Laut Umfrage wird im Freistaat fast jeder zehnte A-Klassenspieler entlohnt (9,4 Prozent). Wie der Münchner Soziologe Tim Frohwein darüber hinaus aus der Umfrage zur "Bezahlkultur im Amateurfußball" errechnet hat, steigt mit dem Leistungsniveau der Anteil an bezahlten Spielern: von 19,9 Prozent in der Kreisklasse bis hin zu 90 Prozent in der Bayernliga/Regionalliga. Von den 1430 Befragten, die zum Zeitpunkt der Erhebung (Oktober 2020) in der 7. Liga (in Bayern Bezirksliga) spielten, wurde eine knappe Mehrheit (50,9 Prozent) bezahlt. Auf Kreisebene erhalten bayerische Kicker höhere Gehälter bzw. Prämien als im Bundesdurchschnitt. Erst ab der Landesliga liegen die bayerischen Ergebnisse darunter.

Zum Thema: Unsummen an Schwarzgeld – Der deutsche Amateurfußball ist ein "Milliardenspiel"

18,2 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, schon einmal Sachwerte oder Dienstleistungen entgegengenommen zu haben, zum Beispiel: Auto, Nebenjob oder Baugrundstück.

170 Frauen haben an der Online-Befragung teilgenommen und geäußert, dass Bezahlung im Frauenfußball kaum eine Rolle spielt. − midEinen Sonderseite zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 20. Januar, im Sportteil der PNP (Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





In Hoffenheim offenbar vor dem Aus: Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das ständige Jammern und Lamentieren hat ein Ende. Sebastian Hoeneß, der in den zurückliegenden...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...



Gerald Straßhofer (41) gibt nach eineinhalb Jahren die NLZ-Leitung in Burghausen ab. Er brenne wieder mehr darauf, als Trainer zu arbeiten, sagt er. −Foto: Zucker

An der Spitze des BFV-Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen kommt es zu einer...



Abteilungsleiter Johannes Just (v.l.) mit den Trainern Peter Müller und Ernst Lüftl. −Foto: Verein

In der Schlussphase der laufenden Saison hat die DJK Eintracht Passau die Weichen für die neue...



Riesige Freude über den Meistertitel in der Landesliga Südost bei den Erlbacher Akteuren um Johannes Maier (rechts) und Schiedermair (Mitte). Für Simon Salzinger (Wechsel zum SV DJK Pleiskirchen/von links), Marc Abel (TuS Engelsberg) und Keeper Klaus Malec (SSV Eggenfelden) ist es zugleich ein Abschied. Sie kicken in der neuen Saison bei anderen Vereinen. −Fotos: Butzhammer

Die offizielle Meisterfeier des SV Erlbach stand nach dem letzten Heimspiel der Fußball-Landesliga...





Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver