Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Verschwindend geringe Quote | 16.09.2021 | 13:33 Uhr

"Gute Zwischenbilanz": Bisher nur ganz wenige Spielabsagen in Niederbayern wegen Corona

von Sebastian Lippert

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 9 / 28
  • Pfeil
  • Pfeil




Nur sehr selten führten Corona-Infektionen in Niederbayern dazu, dass auf auf den Plätzen kein Betrieb herrschte. −Symbolbild: pixabay

Nur sehr selten führten Corona-Infektionen in Niederbayern dazu, dass auf auf den Plätzen kein Betrieb herrschte. −Symbolbild: pixabay

Nur sehr selten führten Corona-Infektionen in Niederbayern dazu, dass auf auf den Plätzen kein Betrieb herrschte. −Symbolbild: pixabay


Fast eineinhalb Jahre lang hatte die Corona-Pandemie den Fußball fest im Griff. Vor Saisonbeginn im Juli war deshalb die Sorge vor einem weiteren Spielbetriebs-Chaos groß, doch eine erste Zwischenbilanz zeigt: Es kam anders. Im Fußball-Bezirk Niederbayern wurde weit weniger als ein Prozent (ca. 0,05) der von Herren und Frauen absolvierten Spiele aufgrund von Corona-Infektionen abgesagt. Das ergab eine Nachfrage der PNP beim Bayerischen Fußball-Verband.

Woche für Woche meldet Bezirksspielleiter Richard Sedlmeier die Ausfälle nach München an die Zentrale. Dort werden die Zahlen gebündelt gesammelt. Am besten stehen Oberfranken (2), die Oberpfalz (5) und Schwaben (7) da. Oberbayern wurde, wenn man so will, am härtesten getroffen: 27 Absagen. Für Niederbayern weist die Excel-Tabelle für die laufende Saison 2021/22 nur elf aus. "Das ist so viel wie nix", sagt Sedlmaier und stellt erfreut fest: "Auch, wenn mancher über Paragraf 94 streiten kann: Das ist eine gute Zwischenbilanz."

Das sieht man auch in München so. Verbands-Pressesprecher Fabian Frühwirth erkennt in den Zahlen eine breite Akzeptanz der getroffenen Regelung. Paragraf 94 der BFV-Spielordnung bestimmt, dass einem Verein mindestens 13 gesunde Spieler zur Verfügung stehen müssen. Nur falls es aufgrund von Corona-Infektionen nachweislich weniger sind, kann ein Spiel abgesagt werden. Über die tatsächlichen Infektionszahlen im (nieder)bayerischen Fußball besitzt die Statistik keine Aussagekraft.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Der Deggendorfer SC um den dreifachen Torschützen Yannic Bauer durfte gegen Riessersee jubeln. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC hat nach der Niederlage vom Freitag in Füssen zurückgeschlagen: Im Heimspiel des...



Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver