Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kein neues Spielmodell  |  11.06.2021  |  14:37 Uhr

West-Staffel gespalten, klare Ablehnung im Osten: Bezirksligen spielen nach altem Modus

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 70
  • Pfeil
  • Pfeil






Die Entscheidung ist gefallen. Wie schon in den Landesliga Mitte und Südost, wird es auch in den niederbayerischen Fußball-Bezirksligen kein neues Spielmodell geben.

Bis Freitagnachmittag konnten die Vereine ihre Meinung abgeben. Das Ergebnis: In der Bezirksliga West stimmten acht Vereine für einen neuen Modus, acht dagegen. Eindeutig fiel dagegen das Votum im "Osten" aus: 12:3 für die Beibehaltung des aktuellen Modus. Somit wird die neue Saison in den Bezirksligen wie gewohnt mit Hin- und Rückrunde ausgetragen. Alternativ wäre eine Einteilung in jeweils zwei Gruppen mit anschließender Meister- bzw. Abstiegsrunde möglich gewesen.

"Offenbar haben viele Vereine beim Alternativ-Modell befürchtet, zu wenig Spiele zu haben", mutmaßt Bezirksspielleiter Richard Sedlmaier. Er könne mit beiden Varianten leben, ist aber nun froh, dass die Klubs ihre Entscheidung getroffen haben. Jetzt kann er sich an die Erstellung der Spielpläne machen. Los geht‘s am Wochenende 24./25. Juli, bereits am Mittwoch, 28. Juli, folgt Runde 2. Das bleibt die einzige englische Woche in diesem Jahr, nach Möglichkeit sollen hier überwiegend Nachbarduelle steigen. Die Vorrunde soll am 23./24. Oktober abgeschlossen sein, danach sind bis zum Winter noch vier Durchgänge der Rückserie geplant. Besonderheit: Das Rückspiel aus der 2. Runde am 28. Juli wird erst am Mittwoch, 3. Mai 2022, angesetzt, damit beide Teams in den Genuss von interessanten Heimpartien bei guten äußeren Bedingungen kommen. − redMehr zum Thema
- Bezirksliga Ost und West: Sedlmaier stellt Alternativmodell vor – Gruppen bekannt
- Landesliga Mitte und Südost: Alles bleibt beim Alten – Zwei Ligen stimmen für Alternativmodell












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Ihr vorletztes Spiel in der Kreisliga bestritten die Aurer um (v.l.) Raphael Wolf, Doppeltorschütze Thomas Nader und Daniel Stadler in Geiersthal. Nach dem 2:2 gab es nur noch eine Begegnung, gegen Zwiesel, die der spätere Absteiger mit 1:0 gewann. −Foto: Thomas Gierl

Durch den Abstieg am Grünen Tisch über die Quotienten-Regelung findet sich der TSV Frauenau in der...



"Er gehörte zu den Schwächsten auf dem Spielfeld", schrieb die "Gazeta Wyborca" über Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Robert Lewandowski versuchte es nach dem Auftaktflop seiner Polen mit nüchterner Analyse...



Schenken sich nichts: Serge Gnabry (l.) und Joshua Kimmich sind gute Freunde, beim Sprint-Duell zählt das aber nicht. −Foto: imago images

Vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich (Dienstag, 21 Uhr, ZDF) ist die Lust riesig bei der Deutschen...



Der TSV Buchbach um Christian Brucia möchte heute einen Testspielsieg bejubeln. −Foto: Butzhmammer

Die Terminierung des Testspiels zwischen dem Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach und dem...



Künftig für den FC Wels am Ball. Christian Piermayr. −Foto: Lakota

Nach drei Jahren im grün-weißen Trikot wird Christian Piermayr den SV Schalding verlassen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver