Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Ende der Verbotskultur"  |  26.03.2021  |  12:48 Uhr

Lockerungen in Bayern ab 13. April: BFV hält an Fortsetzung der Saison fest

Lesenswert (9) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 15 / 45
  • Pfeil
  • Pfeil




"Sport im Verein mit gewissenhafter Kontaktnachverfolgung ist besser als wilde Partys in den Parks. Da gibt es keine zwei Meinungen!", betont BFV-Präsident Rainer Koch. −Foto: BFV

"Sport im Verein mit gewissenhafter Kontaktnachverfolgung ist besser als wilde Partys in den Parks. Da gibt es keine zwei Meinungen!", betont BFV-Präsident Rainer Koch. −Foto: BFV

"Sport im Verein mit gewissenhafter Kontaktnachverfolgung ist besser als wilde Partys in den Parks. Da gibt es keine zwei Meinungen!", betont BFV-Präsident Rainer Koch. −Foto: BFV


Für den Bayerischen Fußball-Verband lebt sie nach wie vor die Chance auf ein sportliches Ende der unterbrochenen Saison 2019/2021. Das bekräftigt der BFV in einer am Freitag versendeten, ausführlichen Stellungnahme.

Mit flächendeckenden und regelmäßigen Tests, aber auch mit der Immunisierung der Bevölkerung, die endlich in die Gänge kommen müssen, sehen die Verantwortlichen des BFV auch weiterhin berechtigte Chancen, die seit Anfang November unterbrochene Spielzeit im bayerischen Amateurfußball bis zum 30. Juni 2021 zu einem guten Ende zu bringen: "Die Zeit ab dem 13. April 2021 könnte ein wegweisendes Datum für Kultur, Gastronomie sowie den Breitensport und damit für unsere ganze Gesellschaft sein. Bis dahin sind drei Wochen Zeit, um die Hausaufgaben zu erledigen. Unsere Vereine und wir als Verband stehen mit erprobten Hygienekonzepten und unserer Bereitschaft, Kontaktverfolgung und weitere notwendige Auflagen zu gewährleisten, bereit. Wir bekommen den Trainings- und Spielbetrieb verantwortungsvoll geregelt. Es wird Zeit, dass wir im Amateursport von einer Verbotskultur zu einer gemeinsam erarbeiteten Öffnung der Plätze kommen. Jeder muss hier seinen Beitrag leisten: Die Politik muss das Impfen und Testen organisieren, die Verbände Konzepte erarbeiten und an die Basis kommunizieren, die Vereine vor Ort die Maßnahmen verantwortungsvoll umsetzen. So würden wir es trotz dieser schwierigen Zeit schaffen, den gemeinnützigen Vereinssport in Bayern und das wichtige soziale und sportliche Miteinander für die Kinder zu erhalten", unterstreicht BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher.

Bei den Bund-Länder-Beschlüssen am Montag waren weder eine Öffnungsstrategie noch der Amateursport Thema, doch die Bayerische Staatsregierung stellte am Tag danach Lockerungen nach den Osterferien in Aussicht: "Es ist ein kleiner Lichtblick, verbunden mit der großen Hoffnung, dass es nicht bei einer Absichtserklärung bleibt und die dringend nötigen Hausaufgaben nun endlich pragmatisch erledigt werden", sagt BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, der im Präsidium für den Spielbetrieb in Bayern verantwortlich ist.

BFV verlangt flächendeckende, kostenlose Testungen

Im Beschluss der Staatsregierung vom 23. März heißt es: "Nach dem Ende der Osterferien werden abhängig von den Inzidenzen weitere Öffnungsschritte in den Bereichen Außengastronomie, Kultur und Sport erfolgen." Demnach könne Kontaktsport und damit Fußball unter freiem Himmel bei lokalen 7-Tages-Inzidenzen unter 50 wieder gespielt werden, in Gebieten mit Werten zwischen 50 und 100 sei "Kontaktsport im Außenbereich mit aktuellem (24 Stunden) COVID-19 Schnell- oder Selbsttest" möglich.

Dem BFV wünscht sich mehr: "Unter Berücksichtigung der von der Politik immer wieder propagierten Test-Strategie bedarf es aber in dieser Hinsicht auch einer flächendeckenden Möglichkeit für kostenlose Testungen", sagt Jürgen Faltenbacher: "Unsere Vereine zeigen auch hier, was sie im Kampf gegen die Pandemie abseits des Rasens leisten können. Der SV Seybothenreuth im Landkreis Bayreuth, um nur eines von ganz vielen aktuellen Beispielen zu nennen, ist Teil einer Allianz aus Kommune und ortsansässiger Apotheke, die gemeinsam Testungen in ihrem Ort ermöglichen." − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Soll die Saison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden? Darüber diskutieren die Fußballer in Bayern. −Foto: Lakota

Mehrere Fußballverbände haben bereits auf die noch immer angespannte Corona-Lage reagiert und ihre...



−Foto: Symbolbild Lakota

Der Druck der Vereine war zu groß geworden. Nach einem Brandbrief von 17 Landes- und Bayernligisten...



Nach oben soll’s gehen bei der DJK Vilzing. −Symbolbild: Bietau

Der Bayernligist DJK Vilzing legt sein sportliches Schicksal bis mindestens 2023 weiterhin in die...



−Foto: Symbol Lakota

Sollte bis 3. Mai kein Mannschaftraining möglich sein, wird der Bayerische Fußball-Verband seine...



Bayern-Trainer Hansi Flick und Jerome Boateng. - afp

Trainer Hansi Flick hat Jerome Boateng nach der Meldung über die bevorstehende Trennung zwischen...





−Foto: Symbolbild Lakota

Der Druck der Vereine war zu groß geworden. Nach einem Brandbrief von 17 Landes- und Bayernligisten...



Traurig, traurig: Timo Werner vergab eine hundertprozentige Chance zur möglichen 2:1-Führung, der Chelsea-Stürmer vergab diese alleine vor dem Tor kläglich. −Foto: Ina Fassbender/AFP

Nächste Blamage statt EM-Rückenwind: Joachim Löw ist mit seinem letzten Neun-Punkte-Auftrag für die...



Bayern-Trainer Hansi Flick und Jerome Boateng. - afp

Trainer Hansi Flick hat Jerome Boateng nach der Meldung über die bevorstehende Trennung zwischen...



Zu oft nur in der Zuschauerrolle: Torhüter Manuel Neuer (r.) streckt sich nach einem Schuss von Kylian Mbappé. −Foto: Imago Images

Dem FC Bayern droht bei der Titelverteidigung in der Champions League nach der Torshow von Kylian...



Hans-Joachim Watzke hat die Mannschaft von Borussia Dortmund scharf kritisiert. - dpa

Borussia Dortmund wollte eigentlich der erste Verfolger des FC Bayern München im Kampf um die Schale...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver