Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





PNP-Bericht vom Dienstagabend bestätigt | 02.09.2020 | 11:47 Uhr

Offiziell: BFV will Lockerungen einklagen – doch erst müssen die Mitglieder abstimmen

von Alexander Augustin,Sebastian Lippert,Michael Duschl

Lesenswert (36) Lesenswert 48 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 38 / 119
  • Pfeil
  • Pfeil




−Symbolbild: Weigel/dpa

−Symbolbild: Weigel/dpa

−Symbolbild: Weigel/dpa


Nun ist es amtlich: Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) will Lockerungen für den Amateurfußball einklagen. Darauf verständigten sich die Vorstandsmitglieder in einer Video-Konferenz am Dienstagabend. Die PNP berichtete bereits am Dienstag exklusiv über die Pläne. Damit der Klageweg aber beschritten werden kann, braucht es erst ein entsprechendes Votum der Mitglieder. Die Umfrage unter den 4500 Mitgliedsvereinen läuft bis Montagvormittag.

Drei Meinungen fragt der BFV darin ab:
– Halten Sie diese Entscheidung der Staatsregierung, Wettkampfspiele im bayerischen Amateurfußball nach wie vor nicht zu erlauben und auch keine Zuschauer in begrenztem Umfang zuzulassen, für richtig?
– Wollen Sie, dass der Wettkampfspielbetrieb im Jahr 2020 baldmöglichst wieder aufgenommen wird und der BFV sich dafür einsetzt?
– Soll der BFV rechtlich gegen das Verbot des Wettkampfspielbetriebs im Amateurfußball vorgehen und gegebenenfalls gerichtlich Gleichbehandlung mit Freiluft-Kulturveranstaltungen analog § 21 Abs. 2 der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geltend machen?

Lesen Sie dazu auch:
- Herrmann: Das bayerische Kabinett will am 14. September über die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs beraten
- Video: BFV-Präsident Rainer Koch erklärt das weitere Vorgehen
- Regionalligist Schweinfurt reicht Eilantrag beim Verwaltungsgericht gegen Zuschauerverbot ein
- Kommentar: Der Umgang der Politik mit dem Amateursport ist eine Farce
- Messen öffnen, Wettkampfsport bleibt tabu: Regierung durchkreuzt BFV-Pläne + Umfrage

Bis Montag, 10 Uhr, haben die Mitglieder Zeit Ihre Meinung kund zu tun. Ziel des BFV ist es, vor dem nächsten Treffen des Ministerrats am Dienstag, ein eindeutiges Meinungsbild zu haben – und damit vielleicht eine außergerichtliche Lösung zu erwirken. In zwei zusätzlichen Online-Infoseminaren wird Rainer Koch am Freitag, 4. September (16.30 Uhr, 18.30 Uhr) zusammen mit Schatzmeister Jürgen Faltenbacher die interessierten Vereinsvertreter in ganz Bayern nochmals über den Stand der Dinge informieren und Hintergründe erklären. Ziel des BFV ist es weiterhin, den Re-Start im Amateurfußball noch im September durchzuführen. Derzeit ist dieser für 19. September angesetzt.

Schon am Dienstagabend – unmittelbar nach der Vorstandssitzung – hatte BFV-Präsident Rainer Koch in einem Facebook-Beitrag durchklingen lassen, dass der Verband zu juristischen Mitteln greifen wird: "Weitere zwei Wochen ‘abwarten und Tee trinken’ werden wir nicht vorschlagen", schrieb er mit Blick auf die Beschlüsse des Abends. Schatzmeister und Spielbetriebsleiter Jürgen Faltenbacher kündigte an: "Wir sind nicht unvorbereitet, haben auch für den jetzt leider eingetretenen Fall einen Weg, den gilt es jetzt aber zunächst noch auf ein breites Fundament zu stellen." Das soll durch die nun gestartete Umfrage geschaffen werden.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Warten auf eine Entscheidung: Eishockey-Profis, hier Spieler der Eisbären Berlin, sind aktuell ohne Wettkampf-Perspektive. −Foto: dpa

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat die Entscheidung über den Saisonstart wegen der...



In München blieben am Freitag die Ränge leer. Am Donnerstag in Budapest wird das ganz anders aussehen. −Foto: dpa

Die Sorge wegen des umstrittenen Supercup-Finals des FC Bayern im Risikogebiet Budapest wird immer...



Viel zu besprechen gibt es für die Künzinger, die am Dienstag, Freitag und Sonntag im Einsatz sind. −Foto: Sigl

Es geht gleich munter weiter: Nach dem großen Fußball-Wochenende mit dem Re-Start im Amateurfußball...



Einer von zehn: Der 1.FC Passau düpierte angeführt von einem furiosen Angriffstrio den TSV Beutelsbach mit 10:0. −Foto: Michael Sigl

Ein neuer Wettbewerb und viele Spiele: Der bayerische Ligapokal, gespielt von der Regionalliga bis...



Sie wollen in der zweithöchsten deutschen A-Jugendklasse bestehen – die A-Jugend des SV Schalding mit (hinten v.l.) Sebastian Weiß, Angelo Sigl, Philipp Bauer, Leon Schwarz, Jonas Steinleitner, Luca Resch, Samuel Schmid; (Mitte v.l.) Simon Würzinger, Martin Hallmann, Simon Raml, Trainer Co-Trainer Roland Aschenberger, Trainer Andreas Wagner, Co-Trainer Martin Hobelsberger, Hannes Hobelsberger, Jonas Ammerl, Maximilian Moser; (vorne v.l.) Simon Heringlehner, Lukas Ebner, Bastian Schmid, Elias Weiß, Lukas Pfaffinger, Atakan Sönmez, Guilherme Glaser und Laban Saeed. −Foto: SVS-HSCH

Auftakt ins Abenteuer Bayernliga hieß es für die U19 des SV Schalding. Auf dem Programm stand die...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver