Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.07.2020 | 20:47 Uhr

BFV-Boss Koch poltert nach Nicht-Freigabe von Testspielen: "In keiner Weise begründet"

von Sebastian Lippert

Lesenswert (87) Lesenswert 22 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 36
  • Pfeil
  • Pfeil




Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV


Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der bayerischen Staatsregierung eine Erklärung, weshalb auch bis auf Weiteres keine Freundschaftsspiele erlaubt sind. Die Staatsregierung hatte in der Kabinettssitzung am Dienstag beschlossen, die aktuell gültige Sechste Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis Sonntag, 16. August zu verlängern.

"Die heutige Nichtfreigabe von Freundschaftsspielen im Amateurfußball stößt bayernweit auf großes Unverständnis, zumal sie zumindest bislang von der Staatsregierung in der Sache in keiner Weise begründet worden ist. Ehrlich gesagt auch bei mir", schrieb Koch am Dienstagabend auf Facebook. Dass das Verbot verlängert wurde, scheint auch für die BFV-Verantwortlichen eine eiskalte Dusche gewesen zu sein.

"Wer ein Trainingsspiel Olympique Marseille gegen den SV Heimstetten erlaubt, der sollte auch Trainingsspiele für die bayerischen Amateurvereine erlauben. Probleme bereiten bei der Bekämpfung des Virus im Moment am allerwenigsten die Menschen, die nicht ins Ausland in Urlaub fahren, sondern zu Hause bleiben und im August gerne unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen Fußballspiele zur Vorbereitung des Wettkampfspielbetriebs austragen wollen", brach Koch eine Lanze für die Fußballer.

Zum Thema: Keine Freigabe für Amateurfußball: Staatsregierung untersagt Testspiele weiterhin

Besonders stört Koch, dass die Regierung bislang keinerlei Erklärung abgegeben habe: "Wenn die Regierung mit ihren Entscheidungen aber bei den über 4500 Fußballvereinen und deren über 1,5 Millionen Mitgliedern auf breites Verständnis stoßen will, muss sie ihre Entscheidungen so treffen und begründen, dass sie von den Menschen verstanden und akzeptiert werden."

Aus Sicht des BFV-Präsidenten seien alle Voraussetzungen geschaffen worden. Durch das vom DFB zusammen mit dem BFV und den weiteren 20 Landesverbänden entwickelte Hygienekonzept sei gewährleistet, dass gegebenenfalls Infektionsketten nachverfolgt werden können. "Der BFV und die bayerischen Amateurvereine haben diesbezüglich keine andere Meinung als die bayerische Staatsregierung, ich unterstütze jedes behutsame und vorsichtige Vorgehen", betont Koch.

Koch: "Ich bin gespannt, ob der FC Bayern sein Trainingsspiel gegen Olympique Marseille durchführen darf"

"Wir werden uns ab sofort weiterhin intensiv darum bemühen, dass die Staatsregierung Freundschaftsspiele sehr zeitnah erlaubt", sagte Koch und stieß damit ins selbe Horn wie Schatzmeister Jürgen Faltenbacher. Für Donnerstag rief Koch eine Vorstandssitzung des BFV ein, um das weitere Vorgehen abzustimmen und doch noch Testspiele zu ermöglichen.

"Ich hoffe, dass wir bis dahin erklärt bekommen, warum Fußballspiele am Wochenende in Württemberg, Baden, Hessen, Thüringen, Sachsen, Tschechien und Österreich, nicht aber in Bayern erlaubt sind", schreibt Koch. "Ich verstehe es im Moment nicht und bin jetzt gespannt, ob der FC Bayern sein Trainingsspiel gegen Olympique Marseille durchführen darf. Ich hoffe und wünsche, dass dieses Spiel stattfinden kann, aber dann bitte Erlaubnis auch für die Amateurfußballer! Das Virus macht keine Unterschiede zwischen Profis und Amateuren." − sli/mid












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





So jubelte Fin Bartels nach seinem sehenswerten Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gegen den FC Bayern. −Foto: dpa

Für den am Mittwochabend gescheiterten Triple-Verteidiger ist das zwar äußerst bitter...



In der magischen Sommernacht von Lissabon war Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge (rechts) seelig nach dem Champions-League-Sieg, den Trainer Hansi Flick mit dem Team errang. Im Corona-Winter ist die Stimmung beim FC Bayern nach dem frühen Pokal-Aus erwartungsgemäß frostiger. −Foto: Imago Images

Die stolzen Triple-Bayern schwächeln, und die Bosse verlieren so langsam die Geduld...



Jahresgehalt von 33,5 Millionen Dollar – da kann man schon mal Party machen, auch in Corona-Zeiten: Kyrie Irving. −Foto: imago images

NBA-Star Kyrie Irving muss wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Richtlinien der nordamerikanischen...



In der zweiten Hälfte stimmten die Fans mehrmals lautstark Sprechchöre an. −Foto: dpa

Die Anwesenheit von etwa 30 Zuschauern beim Heimspiel von Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue...



Zum Niederbayern-Derby zwischen den Passau Black Hawks und dem Deggendorfer SC (in weiß) wird es in den Playoffs vermutlich nicht kommen. −Foto: Mike Sigl

Der Deutsche Eishockey-Bund hat in den vergangenen Tagen weitreichende Entscheidungen zur laufenden...





BFV-Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: dpa

Der Bayerische Fußball-Verband sieht sich nach einer repräsentativen Umfrage...



Jubelt künftig wieder für die grün-weißen Schaldinger: Chris Seidl kehrt an den Reuthinger Weg zurück. −Foto: Lakota

Dieses Mal hat er auf den Kopf gehört – und nicht wie schon so oft auf sein Herz: Christian...



TV-Experte Marcel Reif (71). −Foto: Uwe Anspach/dpa

Der langjährige Bundesliga-Experte und Sportkommentator Marcel Reif (71) hat am Sonntag mit...



Türkgücü-Präsident und bisheriger Geldgeber: Hasan Kivran (54). −Foto: Imago Images

Alles anders? Präsident und Geldgeber Hasan Kivran (54) bleibt Türkgücü München doch erhalten...



Stuttgarts Nicolas Gonzalez war am Samstag in der Partie gegen Augsburg gut gestylt. −Foto: dpa

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem offenen Brief an den Deutschen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver