Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Mini-Serie "So schaut's aus!"  |  18.06.2020  |  10:00 Uhr

Training, Spiele, Zuschauer: Wo im Amateurfußball was erlaubt ist +++ Grafik

von Sebastian Lippert

Lesenswert (27) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 70
  • Pfeil
  • Pfeil






In der Mini-Serie "So schaut's aus!" beleuchtet die Heimatsport-Redaktion der Passauer Neuen Presse die Situation im bayerischen Amateurfußball. Teil 2 von 3: ein Vergleich der Situation in Bayern zu den weiteren 15 deutschen Bundesländern.

Elf gegen Elf in Auerswalde: Was schon am Sonntag – beispielsweise beim TEAMBRO-Kreispokal – in Mittelsachsen Realität wird, ist für die bayerischen Amateurfußballer nicht einmal in weiter Ferne sichtbar. Im Bundesland Sachsen werden unter Ausschluss von Zuschauern Pokalspiele ausgetragen, in Bayern bleiben Stollenschuhe und Schienbeinschoner noch bis voraussichtlich September im Spint. Aber: Schauen derzeit bloß die Bayern in die Röhre?

Lesen Sie hier Teil 1 der Mini-Serie:Saison- und Schulstart zeitgleich? So planen Österreichs Amateurfußballer

Die Passauer Neue Presse recherchierte ausgehend von dieser Frage zur Lage des Amateurfußballs in Deutschland. Wie sich in unserer Grafik zeigt, agieren die meisten Bundesländer weiterhin defensiv. Fast drei Viertel erlauben Fußballtraining nur mit erheblichen Einschränkungen, also mit der Wahrung des Mindestabstands von 1,5 bis 2 Meter auch während der Trainingseinheit. Fünf Bundesländer hingegen ermöglichen den Klubs, weitestgehend normales Mannschaftstraining durchzuführen – also mit Zweikämpfen. Dabei ist die Rede vom Status Quo (16. Juni).


Zuschauer sind bereits jetzt in Nordrhein-Westfalen (bis zu 100) und Schleswig-Holstein (kein Richtwert) erlaubt. In Niedersachsen dürfen sich ab 22. Juni wieder Eltern und Fans am Sportgelände aufhalten; sind es mehr als 50, müssen sie auf Sitzplätzen Platz nehmen. In jedem Fall gilt, den Mindestabstand zu wahren.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag in Ihrer Heimatzeitung oder auf PNP Plus – unter anderem eine Stellungnahme des Bayerischen Fußball-Verbands zum Gedanken, der BFV könne ein Interesse an einem verzögerten Re-Start haben.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Den Waldkirchner Führungstreffer gegen Pfarrkirchen erzielte Manuel Karl (am Ball). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Waldkirchen und Schaldings U23 marschieren in der Bezirksliga Ost weiter vorne weg: Beide...



Keine Durchschlagskraft: Der FC Bayern um Weltfußballer Robert Lewandowski kassierte am Samstag eine empfindliche Heimspiel-Niederlage gegen Neapel. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Vier Tests, kein Sieg, aber drei Niederlagen: Julian Nagelsmann hatte sich seinen Start als...



Der SV Schalding-Heining um Markus Gallmaier (rechts) musste sich am Samstag gegen Heimstetten und dessen überragenden Innenverteidiger Bernard Mwaromemit einem Unentschieden begnügen. −Foto: Andreas Lakota

Zweites Heimspiel, zweites Remis: Nach dem 1:1 gegen Nürnberg II vor einer Woche gab's für den SV...



−Symbolfoto: Lakota

Die DJK Fürsteneck steht unter Schock: Ein Fußballer (25) des A-Klassisten ist am Freitagnachmittag...



Oberdiendorfs Doppelpacker: Dominik Hellauer. −Foto: Escher

Überraschend deutlich mit 0:4 hat die DJK Straßkirchen zum Heimauftakt in der Kreisklasse Passau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver