Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Vor zehn Jahren noch Kreisliga | 13.02.2020 | 18:15 Uhr

Regionalliga-Tabellenführer verzichtet auf Aufstieg: Warum der SV Rödinghausen nicht in die 3. Liga geht

Lesenswert (15) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 37
  • Pfeil
  • Pfeil




−Foto: Lakota

−Foto: Lakota

−Foto: Lakota


Regionalliga-West-Tabellenführer SV Rödinghausen wird im Falle des sportlichen Aufstiegs auf eine Teilnahme an der 3. Fußball-Liga verzichten. Der Verein habe die Entscheidung im Sinne einer nachhaltigen Zukunft getroffen, teilt der SVR am Donnerstag mit.

"Wir haben die Anforderungen des DFB bis ins letzte Detail geprüft, gerechnet, diskutiert und sind zum Entschluss gekommen: Wir werden die Lizenz für Liga 3 nicht beantragen", sagte Geschäftsführer Alexander Müller.

Für die 3. Liga setzt der Deutsche Fußball-Bund unter anderem ein Stadion mit Platz für 10.001 Zuschauer voraus. "Ein Umbau des derzeitigen Stadions ist nicht möglich, die Realisation eines Neubaus ist weder wirtschaftlich noch nachhaltig", teilte der Klub mit. Geschäftsführer Alexander Müller sagt auf der Vereinshomepage: "Oberflächlich betrachtet kannst du das niemandem erklären. Etwas genauer betrachtet ist das jedoch die einzig richtige Entscheidung. Wenn man die Entwicklung des Vereins betrachtet, dann können alle Beteiligten einfach nur stolz sein. Der SV Rödinghausen – so wie man ihn heute kennt – sollte ursprünglich einmal eine perfekte Spielstätte zur Förderung des Nachwuchsfußballs in der Region werden. Es war nie geplant, dass man es in 10 Jahren von der Kreisliga A zum Spitzenreiter der Regionalliga West schafft. Das haben wir uns langsam erarbeitet, nachhaltig, vernünftig, und doch mit ganz viel Spaß."

Rödinghausen führt die Tabelle derzeit mit 53 Punkten klar vor dem SV Verl (46) und Rot-Weiß Oberhausen (44) an, die sich nun wieder Chancen auf den Aufstieg ausrechnen dürfen. Trotz des Aufstiegsverzichtes bleibe man ruhig und ehrgeizig, werd klare Ziele definieren, schreibt der Verein. Die Entwicklung von neuen Talenten stehe dabei sicher ganz oben auf der To Do Liste. Geschäftsführer Alexander Müller ist auch hier sehr klar: "Wir wollen jeden Spieler besser machen. Wir wollen fördern, so wie bisher auch. Unser Verein darf auch in Zukunft eine Art Qualitätszentrum für den Fußball sein. Wir wollen auch in Zukunft zu den Topmannschaften der Regionalliga zählen und uns möglichst für den DFB-Pokal qualifizieren."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Es war eng im Tabellenkeller der Bezirksliga Ost: Der SV Schöfweg (rote Trikots) und der SV Perlesreut sind nur zwei Mannschaften, die gegen den Abstieg kämpfen. −Foto: M. Duschl

Mit einer 0:6-Testspiel-Niederlage ist Bezirksligist SV Schöfweg denkbar ungünstig ins neue...



Hansi Flick bekam auf dem Mitternachts-Bankett einen Stift geschenkt, was in diesem Fall bemerkenswert ist.  - dpa

Frohe Botschaft für Hansi Flick: Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München...



Der Führungstreffer: Serge Gnabry (rechts) verwandelt unbedrängt zum 1:0 für den FC Bayern. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Die Steine auf dem Weg ins Viertelfinale der Champions League dürfte der FC Bayern München bereits...



Mit Affenlauten beleidigt wurde Jordan Torunarigha (r.) im Spiel seiner Berliner Hertha beim FC Schalke 04. Das müsse er ertragen, findet ein Wissenschaftler. −Foto: dpa

Ein Berliner Professor wirbt dafür, Rassismus in Stadien zu tolerieren. "Worte tun weh...



Fehlt dem SV Schalding-Heining über das Saisonende 2020/2021 hinaus: Patrick Rott. −Foto: A. Lakota

Die Bestätigung kam am Dienstag: Es ist ein Kreuzbandriss. Patrick Rott (25) wird dem...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Plötzlich raus: Heinz Feilmeier bei den Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer

Die Passau Black Hawks haben Trainer Heinz Feilmeier (52) von seinen Aufgaben entbunden...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver