Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





17.01.2020 | 14:28 Uhr

Karpfhamer Erfahrung, Deggendorfer Futsal-Macht, Landshuter Berg-Frische: Highnoon in Arnstorf

Lesenswert (0) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 16 / 37
  • Pfeil
  • Pfeil




Drin das Ding: Im Ost-Finale setzte sich der TSV Karpfham gegen die Spvgg Ruhmannsfelden durch. Bei der Endrunde am Sonntag in Arnstorf sind beide Teams dabei. −Foto: Sigl

Drin das Ding: Im Ost-Finale setzte sich der TSV Karpfham gegen die Spvgg Ruhmannsfelden durch. Bei der Endrunde am Sonntag in Arnstorf sind beide Teams dabei. −Foto: Sigl

Drin das Ding: Im Ost-Finale setzte sich der TSV Karpfham gegen die Spvgg Ruhmannsfelden durch. Bei der Endrunde am Sonntag in Arnstorf sind beide Teams dabei. −Foto: Sigl


Highnoon in Arnstorf: Am Sonntag (12 Uhr) steigt in Arnstorf das Finalturnier um den Titel des niederbayerischen Hallenfußballmeisters. Der Favoritencheck:

Gruppe A:

Die Spvgg Ruhmannsfelden zeigte in den Qualifikationsspielen konstant gute Leistungen – mit sechs Spielern, keiner über zwanzig Jahre alt. TW Johann Greipl war dabei ein sicherer Rückhalt. Geführt wird die Elf von Stefan Wittenzellner, ein absoluter Hallenspezialist. Aber auch die Jungspunde Lukas Stadler, Tobias Wirrer, Dennis Edenhofer, Markus Stadler wissen mit dem Ball umzugehen.

Mit Türk Gücü Straubing um Trainer Demür Murat ist ein ernstzunehmender Gegner für alle Teams. Auch hier überzeugte TW Dumitru Jorz in den Vorturnieren mit starken Paraden. Auf technisch hohem Niveau stehen Spieler wie Andrei Beica, Behram Bilalli, Koray Coban und Topstürmer Papa Kone. Sie wollen ihre Mannschaft möglichst lang im Turnier halten.

West-Titelträger FC Teisbach findet sich ebenfalls in Gruppe A. Die Elf um Trainerfuchs Jochen Freidhofer setzt auf Jungspunde wie Philipp Zahn, Jonas Schreiner, Wilhelm Haas und Routiniers wie Erik Dotzauer und Soydan Abdulkerm. Verzichten muss Teisbach auf den glänzenden Techniker Onur Ünce, der sich zu einer Tätlichkeit und SR-Beleidigung hinreißen ließ und gesperrt ist. Auch der Bezirksligist will mindestens ins Halbfinale kommen.

Vervollständigt wird die Gruppe A von Ausrichter TSV-FC Arnstorf. Die Gastgeber nahmen zwar an einem Vorturnier teil, schieden aber frühzeitig aus. Nun aber wollen die Gastgeber den ein oder anderen Widersacher ärgern. Die Elf von Trainer Christian Nußhart wird sicherlich eine schlagkräftige Elf aufs heimische Parkett schicken. Dabei setzt man auf die Fangkünste von TW Hannes Felixberger. Jungs wie Benjamin Schaitl, Marcin Sawacki, Fabian Fleißig oder die starken Techniker Aref Mosawi, Muhammet Ayciek und Khaled Ahmed Qurane können schon auch mit dem Ball umgehen und wissen, wo das Tor steht.

Gruppe B:

Favorit in dieser Gruppe ist zweifelsfrei der amtierende Titelträger im Futsal, die Spvgg GW Deggendorf. Zwar ohne Turnier-Qualifikation, aber mit viel Erfahrung aus den Spielen um den Futsal Titel reist die Elf von Chef Andreas Schäfer an. Schon im Futsal-Endspiel war TW Georg Dreier ein Garant für den Titel. Im Abwehrverbund sind Spieler wie Marco Kolmer, Roman Artemuk, Johannes Sammer eine Bank. Für die nötigen Tore werden sicherlich wieder Edward Hinz, Michael Weber oder Erblin Skenderaj sorgen.

Für den TSV Karpfham sprechen die Hallenerfahrung und Futsal-Profi Tomas Vnuk. TW Kurt Kroner sowie seine Vorderleute Tobias Dandl, Stefan Demuth, Lennart Hanfgarn und Stefan Lindhuber und verstehen bestens mit der Kugel umzugehen. Der Tabellenvierte der Kreisliga Passau wird sicherlich von einem starken Anhang unterstützt und will ins Finale.

Nicht recht viel anders verhält es sich mit dem FC Eintracht Landshut. Die Multikulti-Truppe aus der Kreisliga Donau Laaber ist als Tabellenführer unterwegs. Die Elf von Spielertrainer Ali Attieh gehört zu den technisch spielstärksten der Liga. Mit TW Firat Güzel hat man einen exzellenten Torwart zwischen den Pfosten. Spieler wie Dario Vidovic, Christian Hierl, Kapitän Asmir Omerovic und Güven Sercan sind exzellente Fußballer.

Vervollständigt wird die Gruppe vom einzigen A-Klassen-Vertreter im Endturnier, dem SC Landshut-Berg. Unter der Führung von "Berg"-Ikone Michael Kille wird beim ehemaligen Landesligisten wieder eine schlagkräftige Elf aufgebaut. Spieler wie TW-Talent Luis Streifeneder, oder Jakob Viehbeck, Ali Asad und Trainer Sohn Kevin Kille zeigten schon desöfteren ihr Können. − hem












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Plötzlich raus: Heinz Feilmeier bei den Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer

Die Passau Black Hawks haben Trainer Heinz Feilmeier (52) von seinen Aufgaben entbunden...



Stinksauer: Dave Allison vermisst die nötige Leidenschaft. Manche Spieler "sollten sich ein anderes Trikot anziehen", sagt der Headcoach des Deggendorfer SC. −Foto: Roland Rappel

Das Wochenende des Deggendorfer SC, es war einmal mehr eine Katastrophe. Mit zwei Siegen würden die...



Abteilungsleiter Torsten Pfeiffer (links) und 2. Vorstand Markus Mayerhofer (rechts) freuen sich mit Co-Trainer Dominik Eisenreich (2.v.l.) und Neu-Coach Mitsch Eder (2.v.r.) über den Rückkehrer Matthias Bachl (Mitte). −Foto: Verein

Beim VfB Passau-Grubweg hat sich im Winter einiges getan. Der A-Klassist konnte mit Michael Eder...



Sorgenkind: Abwehrrecke Christoph Neuwirth musste im Testspiel gegen Bogen (0:3) mit einer Kapselverletzung am Sprunggelenk raus und wird beim Frühjahrs-Auftakt fehlen. −Foto: Sven Kaiser

"Leichter wird‘s nicht." Bei Anton Autengruber, dem Trainer des TSV Waldkirchen...



Die Regener Red Dragons stehen im Playoff-Halbfinale vor einer echten Herkulesaufgabe. Nicht nur, dass der Gegner aus Germering als klarer Favorit anreist, die Drachen müssen zudem ihr eigentliches Heimspiel nach Passau auslagern. Grund ist die anstehende Eisstock-WM, für die die Franz-Zwiebel-Eishalle benötigt wird. −Foto: Christian Göstl

Diese Nachricht kommt für alle Fans der Regener Drachen zum absoluten "Un-Zeitpunkt"...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver