Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Regions’s Cup | 12.06.2019 | 09:13 Uhr

Ziel Finale in Burghausen: Diese 20 Fußballer aus Bayern kämpfen um den Europameister-Titel der Amateure

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!" BFV-Trainer Engin Yanova (links) freut sich auf den Regions’ Cup, der am 18. Juni beginnt. −Foto: BFV

"Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!" BFV-Trainer Engin Yanova (links) freut sich auf den Regions’ Cup, der am 18. Juni beginnt. −Foto: BFV

"Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!" BFV-Trainer Engin Yanova (links) freut sich auf den Regions’ Cup, der am 18. Juni beginnt. −Foto: BFV


Der Kader der BFV-Regionalauswahl für die Endrunde des UEFA Regions’ Cup steht: Verbandstrainer Engin Yanova hat das 20-köpfige Aufgebot bekannt gegeben, mit dem er vom 18. bis 26. Juni in Bayern um den Europameistertitel der Amateure kämpfen wird. Zehn Spieler gehörten bereits im vergangenen Herbst der Mannschaft an, die sich bei der ebenfalls im Freistaat ausgetragenen Zwischenrunde gegen Malta, Israel und Serbien durchgesetzt hatte. Insgesamt hatte BFV-Coach Yanova vier Sichtungstrainings angesetzt, bei denen insgesamt knapp 60 Aktive vorspielten.
Das ist der BFV-KaderTor: Dominic Dachs (SV Seligenporten), Lukas Trum (SV Egg an der Günz).
Abwehr: David Bauer (TSV Rain/Lech), Sebastian Gebhart (TSV 1860 München), Henri Koudossou (SV Pullach). Sebastian Marx (ATSV Erlangen), Alexander Weiser (TSV Dachau), Eduard Root (SSV Jahn Regensburg), Niclas Staudt (FC Würzburger Kickers).
Mittelfeld: Sebastian Brey (TSV Dachau), Arif Ekin (TSV 1860 München), Michael Kraus (TSV Aubstadt), Johannes Müller (TSV Rain/Lech), Alexander Spitzer (TSV 1860 München), Masaaki Takahara (SV Türkgücü-Ataspor München).
Sturm: Franz Fischer (1. FC Garmisch-Partenkirchen), Sebastian Fries (Würzburger FV), Patrick Kroiß (Spvgg Ansbach), Philipp Nagengast (Spvgg Jahn Forchheim), Ugur Türk (TSV 1860 München).
"Die Vorbereitung war sehr intensiv, aber sie hat sich gelohnt. Ich bin überzeugt davon, dass wir ab dem ersten Spiel eine Mannschaft auf dem Platz sehen werden, die alles für den Traum vom Titel geben wird. Wichtig ist es jetzt, dass wir wieder jenen Teamspirit entwickeln, der uns in der Zwischenrunde so stark gemacht hat", erklärte Yanova bei der Kaderpräsentation im BFV.TV-Studio im Münchner "Haus des Fußballs". In Deutschland genieße, so Yanova weiter, dieser Wettbewerb noch nicht den Stellenwert, den er verdiene: "In der Türkei oder in Kroatien ist das beispielsweise ganz anders. Aber dank der bei uns ausgespielten Zwischenrunde kann mittlerweile zumindest in Bayern jeder mit dem Begriff UEFA Regions’ Cup etwas anfangen. Natürlich hat dazu auch unser Erfolg in der Quali-Runde beigetragen, der viele Emotionen geweckt hat. Wir sind mit der BFV-Auswahl zum ersten Mal bei einer Endrunde dabei und wollen das auch nutzen, um den Wettbewerb hierzulande noch bekannter zu machen. Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!"

Die BFV-Auswahl, die beim bedeutendsten Amateurwettbewerb der UEFA die Farben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vertritt, trifft in der Vorrunde im Eröffnungsspiel am 18. Juni um 18.45 Uhr in Kelheim auf Frankreich. In den zwei weiteren Partien geht es gegen die Slowakei (20. Juni um 14.30 Uhr) und die Türkei (23. Juni um 10.30 Uhr). Beide Partien finden im Rahmen der Fußballiade in Landshut statt. In Gruppe B kämpfen Tschechien, Polen, Russland und Spanien um den Finaleinzug. Die beiden Gruppensieger bestreiten das Finale um den UEFA Regions’ Cup am 26. Juni in der Wacker-Arena in Burghausen. Die zwölf Vorrundenbegegnungen werden bei der Spvgg Hankofen-Hailing in Leiblfing, im städtischen Stadion in Kelheim, im Hammerbachstadion in Landshut und im Anton-Treffer-Stadion in Neustadt an der Donau ausgetragen.

Der BFV darf nach den UEFA-Regeln auf Spieler zwischen 19 und 40 Jahren aus bayerischen Vereinen zurückgreifen, die in der laufenden Spielzeit maximal in der Bayernliga am Ball sind und bisher weder Profi- noch A-Nationalspieler gewesen sein dürfen. Die Aktiven müssen zudem seit mindestens zwei Jahren in einem bayerischen Fußballverein registriert sein, die Nationalität spielt keine Rolle.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat für alle zwölf Vorrundenspiele sowie für das Finale in Burghausen Gruppentickets zum Preis von zwei Euro pro Karte (Mindestabnahme zehn Tickets) im Angebot. Bestellungen sind bis 13. Juni über das Bestellformular auf www.bfv.de/tickets im Internet möglich. − red/fa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Erzielte das 3:1 beim Derbysieg des TV Freyung in Perlesreut: Markus Heinzl. −Foto: Sven Kaiser

Der TV Freyung ist der Gewinner des 11. Spieltags der Bezirksliga Elf. Die Mannschaft um...



Ein Wochenende der Freude für Straubing: Travis Turnbull (Mitte) feiert seinen Treffer gegen Krefeld. −Foto: Ritzinger

Iserlohn. Ohne Dramatik können es die Straubing Tigers wohl nicht. Nach ihrem Sieg in der Overtime...



Spielertrainer Dominique Fisch (rechts) legte mit zwei Treffern den Grundstein zum klaren Erfolg seiner SG Preying. Georg Zechmann kommt als erster Gratulant. −Foto: Alex Escher

Die Serie der SG Thyrnau/Kellberg in der Kreisklasse Passau hat weiterhin Bestand...



Hellwach und effektiv präsentierte sich Spitzenreiter TSV Mauth in Tiefenbach. Hier zieht Andreas Baar (von links) ab, daneben Tobias Ortmeier, Nicolas Herzig, Korbinian Tolksdorf und Severin Schötz. −Foto: Mike Sigl

Der TSV Mauth ist in der Kreisliga Passau weiter eine Klasse für sich. Der Tabellenführer behauptete...



Nach einer Notbremse früh vom Platz geschickt wurde Schaldings Torwart Markus Schöller. −Archivfoto: Andreas Lakota

Das war nichts für schwache Nerven. Der SV Schalding hat am Samstagnachmittag beim Auswärtsspiel der...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Ihre Wege trennen sich: Robert Obermeier (links) darf beim SV Auerbach nicht mehr weitermachen, der Chef dort ist nun Obermeiers bisheriger "Co" Johannes Wittenzellner. −Foto: Stefan Ritzinger

Der SV Auerbach hat Trainer Robert Obermeier entlassen. Nach nur dreieinhalb Monaten gehen der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver