Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.12.2018 | 06:00 Uhr

Ex-Wacker-Trainer Wolf spricht über Burn-Out: "Wurde mit Medikamenten vollgepumpt"

von Alexander Augustin

Lesenswert (21) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 28
  • Pfeil
  • Pfeil




Daumen hoch: Nach seinem Burn-Out ist Ex-Wacker-Trainer Uwe Wolf "wieder der Alte". Der 51-Jährige wohnt auch eineinhalb Jahre nach seiner Entlassung noch in Burghausen. −Foto: Butzhammer

Daumen hoch: Nach seinem Burn-Out ist Ex-Wacker-Trainer Uwe Wolf "wieder der Alte". Der 51-Jährige wohnt auch eineinhalb Jahre nach seiner Entlassung noch in Burghausen. −Foto: Butzhammer

Daumen hoch: Nach seinem Burn-Out ist Ex-Wacker-Trainer Uwe Wolf "wieder der Alte". Der 51-Jährige wohnt auch eineinhalb Jahre nach seiner Entlassung noch in Burghausen. −Foto: Butzhammer


Dreieinhalb Jahre war Uwe Wolf Trainer bei Wacker Burghausen. Schnell hat er sich dort durch seine emotionale Art Kultstatus erarbeitet. Im März 2017 wurde er freigestellt. Der Verein entschied, sich vom Profibetrieb zu verabschieden, Wolf hatte andere Pläne – und ging. Seither war es ruhig um den heute 51-Jährigen. Nun meldete sich Wolf, der einst auch den TSV 1860 München und den FC Ingolstadt trainierte, auf der Online-Plattform "dieblaue24" zu Wort: "Ich war die letzten zehn Monate weg vom Fenster - ich hatte Burnout."

Nach seiner Entlassung an der Salzach musste Wolf einige private Nackenschläge hinnehmen, auf die er aber nicht genauer einging. Da habe er gespürt, dass ihm mehr und mehr der Antrieb fehlte, erzählte er. "Auf einer Weiterbildungsreise in England habe ich gemerkt, dass etwas mit mir nicht stimmte", sagte er bei "dieblaue24". Er habe sich drei Spiele in der Premier League anschauen wollen. Nach dem zweiten sei er aber einfach im Hotel geblieben.

Zurück in München habe er einen Arzt aufgesucht, ließ sich unter anderem in einer Klinik am Chiemsee behandeln. "Ich wurde mit Medikamenten vollgepumpt. Jetzt bin ich aber wieder der Alte, auch wenn ich zehn Kilo mehr als früher habe", erzählte er der Online-Plattform. Nun suche er wieder einen Job, beobachte vor allem Spiele in Österreich. "Ich bin für alles offen", sagt er. Seine Präferenzen dürften aber in Österreich oder Süddeutschland liegen, denn: Wolf wohnt nach wie vor in Burghausen.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Holger Götz (links) und Marco Kenneder führten den FCD in die Spitzengruppe der Bezirksliga. −Foto: Hofer

Der FC Dingolfing und sein Trainerduo aus Marco Kenneder und Holger Götz gehen im Sommer getrennte...



Mit etwas Mühe zum Turniersieg kam der SV Schalding um Regionalliga-Cracks Nico Dantscher (rechts) im Vorjahresfinale gegen Hintereben. Diesmal dürfen die U23-Kicker ran. −Foto: Sigl

Das Traditions-Hallenturnier des FC Vilshofen um den "unserRadio-Cup" wird am kommenden Freitag mit...



Die TSV–DJK Oberdiendorf um Johannes Knon ist als Kreisklassist etwas überraschend ins Passauer Landkreisfinale eingezogen. −Foto: Sesselmann

Die Finalisten des Passauer Hallen-Landkreispokals stehen fest. In der Gruppe 1 der Zwischenrunde...



Gibt nun in Düsseldorf die sportliche Richtung vor: Der Zwiesler Lutz Pfannenstiel. Er war zuletzt "Leiter internationale Beziehungen" bei der TSG Hoffenheim. −Foto: TSG

Was lange spekuliert wurde, ist nun offiziell: Lutz Pfannenstiel wird neuer Sportvorstand bei...



Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl

290 Zuschauer mussten ihr Kommen beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der...





Paul Breitner. −Foto: Archiv PNP

Paul Breitner darf beim Fußball-Bundesligisten FC Bayern München nicht mehr auf die Ehrentribüne...



Unversöhnlich zeigte sich Uli Hoeneß im Streit mit Paul Breitner. −Foto: dpa

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß gibt sich im Streit mit seinem langjährigen Freund und früheren...



Ada Hegerberg wurde als weltbeste Fußballerin ausgezeichnet. −Foto: dpa

Kopfschütteln und Verärgerung nach der Verleihung des Ballon d’Or an die Norwegerin Ada...



Der Weg soll nach oben gehen: Alex Geiger hat seinen Vertrag in Hauzenberg verlängert und will gemeinsam mit dem Verein den nächsten Schritt machen was die sportlichen Ziele angeht. −Foto: Mike Sigl

Die Landesliga Mitte befindet sich seit zwei Wochen in der Winterpause – doch hinter den...



Schiedsrichter Florian Fröhlich (2. von rechts) musste schon während der Partie von Ordnern geschützt werden. −Foto: Daniel Fischer/Stock4Press

Die Passauer Black Hawks sind sauer, richtig sauer. Am Freitagabend verlor der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver