Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Schiedsrichter | 14.11.2018 | 13:11 Uhr

Pfiffig: Schiri macht Seitenwahl mit Schnick-Schnack-Schnuck – und wird dafür gesperrt!

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken








Da hat ein Schiedsrichter – nur weil er seine Münze für die Seitenwahl in der Kabine vergessen hat – mal eine pfiffige Idee, und schon trifft ihn die ganze Härte eines offenbar ziemlich humorlosen Fußball-Verbandes. So passiert in Englands erster Frauen-Profiliga – dort wurde Referee David McNamara jetzt für drei Wochen vom Dienst suspendiert, weil er vorm Anstoß der Partie Manchester City gegen Reading aus der Not heraus die beiden Spielführerinnen über Anstoß und Seitenwahl per kindlichem "Schnick-Schnack-Schnuck" (Schere-Stein-Papier) entscheiden ließ.

Übereinstimmenden britischen Medienberichten zufolge staunten die gut 1000 Zuschauer bei der Partie der "Women’s Super League" in Manchester am 26. Oktober nicht schlecht, als im Anstoßkreis Man-City-Kapitänin Stephanie Houghton und Readings Kirsty Pearce plötzlich schmunzelnd "Stone-Paper-Scissors" spielen sahen.

Was der englischen Football-Association (FA) dabei offenbar ein besonderer Dorn im Auge war: Die Partie war sogar im Fernsehen zu sehen. Die FA-Frauen-Beauftragte fürs Schiedsrichterwesen, Joanna Stimpson, monierte daher: "Der Schiedsrichter hatte seine Münze in der Umkleide vergessen. Weil es ein TV-Spiel war und der Anpfiff eingehalten werden musste, kam er auf diese Idee. Ein Moment des Wahnsinns."

Schiedsrichter David McNamara muss nach der Anstoß-Affäre drei Wochen pausieren.

Schiedsrichter David McNamara muss nach der Anstoß-Affäre drei Wochen pausieren.

Schiedsrichter David McNamara muss nach der Anstoß-Affäre drei Wochen pausieren.


Die alles andere als lustige Konsequenz für den Unparteiischen: Mit Wirkung vom 26. November bis 17. Dezember darf McNamara erstmal kein Spiel mehr leiten – eine ganz schön harte Sanktion für eine eigentlich doch ganz pfiffige Aktion... − ws












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Bleibt in Hauzenberg: Fabian Gastinger. −Foto: Kaiser

Der FC Sturm Hauzenberg kann weitere Personalentscheidungen für die neue Saison verkünden...



Manuel Mader sagt nach drei Monaten wieder Servus beim SV Schalding. −Foto: Lakota

Die Planungen auf die siebte Regionalliga-Saison laufen beim SV Schalding auf Hochtouren...



Trost vom Gegner: Ein Unterhachinger Spieler richtet aufbauende Worte an einen Deggendorfer. −Foto: Ritzinger

Meister hier, Aufsteiger dort. Aber wo Sieger sind, gibt es im Sport eben immer auch Verlierer...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver