Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.11.2018 | 15:06 Uhr

Manuel Neuers Entdecker und Trainer in Passau: "Ein Torhüter muss positiv besessen sein"

Lesenswert (13) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 28
  • Pfeil
  • Pfeil




Er entdeckte und förderte Manuel Neuer, der später zum besten Torhüter der Welt wurde: Lothar Matuschak. −Foto: Escher

Er entdeckte und förderte Manuel Neuer, der später zum besten Torhüter der Welt wurde: Lothar Matuschak. −Foto: Escher

Er entdeckte und förderte Manuel Neuer, der später zum besten Torhüter der Welt wurde: Lothar Matuschak. −Foto: Escher


Manuel im gelben Torwartdress tippelt in schnellen Schritten einmal um ein blaues Hütchen auf der Torlinie, dann geht der 13-Jährige zu Boden und hechtet dem Schuss entgegen. "Ja, gut so, aber bei jeder Übung den Ball immer im Auge behalten", ruft Torwarttrainer Lothar Matuschak. Nebenan fliegt die zehnjährige Clara über eine kleine Hürde, macht sich ganz lang und dreht den Ball, den ihr Gregor Pogorzelcyk zuwirft, mit den Fingerspitzen um den Pfosten. "Sehr gut", ruft der Gründer der Torwartschule "Nummer 1" mit einem breiten Grinsen und klatscht in die Hände.

37 Torhüterinnen und Torhüter zwischen 8 und 16 Jahren, die sogar extra aus München, Regensburg, Österreich und dem tschechischen Budweis angereist waren, durften drei Tage lang auf der Sportanlage des VfB Passau-Grubweg bei den Trainern der renommierten Torwartschule aus dem Ruhrgebiet in die Lehre gehen. Lothar Matuschak, der Entdecker – und viereinhalb Jahre lang Trainer – von Bayern-Keeper Manuel Neuer, und Gregor Pogorzelczyk, aktuell Torwarttrainer beim MSV Duisburg, vermittelten mit ihrem Team Ralf Gatza und Timo Ridderbusch sowie den regionalen Torwarttrainern Oliver Farhauer, Paul Scheungrab und Mark Voss in sechs Trainingseinheiten die Grundlagen des modernen Torwartspiels. Von den koordinativen Grundlagen über die richtige Fang- und Falltechnik, Reaktionsübungen, bis zu Passfolgen und verschiedene Varianten der Spieleröffnung erstreckte sich das anspruchsvolle Programm. Nach hunderten von Hechtsprüngen mussten manche am dritten Tag schon ganz schön "pumpen".

37 Nachwuchstorhüter nahmen am Camp teil, das Martin Scholz (hinten 3 v.l.) organisiert hatte. Einige reisten dafür extra aus München, Regensburg oder dem tschechischen Budweis an. −Fotos: Alex Escher

37 Nachwuchstorhüter nahmen am Camp teil, das Martin Scholz (hinten 3 v.l.) organisiert hatte. Einige reisten dafür extra aus München, Regensburg oder dem tschechischen Budweis an. −Fotos: Alex Escher

37 Nachwuchstorhüter nahmen am Camp teil, das Martin Scholz (hinten 3 v.l.) organisiert hatte. Einige reisten dafür extra aus München, Regensburg oder dem tschechischen Budweis an. −Fotos: Alex Escher


Ein Höhepunkt war die Fragerunde mit Lothar Matuschak. Da war es plötzlich ganz still, als der 70-Jährige von Manuel Neuer erzählte. "Ein Torhüter muss positiv besessen sein", lautete die zentrale Botschaft von Matuschak, der selbst von 1975 bis 1979 bei Westfalia Herne in der zweiten Liga spielte. Bei Schalke 04 hatte er neben Manuel Neuer, Christian Wetklo oder Toni Tapalovic (den aktuellen Torwarttrainer des FC Bayern) noch zahlreiche weitere Keeper unter seinen Fittichen, die es bis in die Bundesliga schafften. Zum Beispiel Ralf Fährmann, den er als 13-Jährigen entdeckte und zu den Königsblauen holte.

Gregor Pogorzelczyk erzählte von den vielen Torhütern aus aller Welt, die schon zum Training in der Torwartschule "Nummer 1" waren. "Das Schönste ist das Lachen und die Freude der Kinder beim Training. So wie hier, bei diesem perfekt organisiertem Camp", erzählte der Torwartschulen-Gründer beim Abendessen im Passauer Oberhaus und versprach, mit seinem Team wieder zu kommen. Sehr zur Freude von Organisator Martin Scholz, der das Camp mit einigen Helfern bestens betreute. − nn












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Diskutieren am Sonntag auf dem Podium und stehen für Fragen bereit: Harald Haase (l.), BFV-Bezirksvorsitzender, und Mario Tanzer, Sportdirektor beim 1.FC Passau. −Foto: Sigl

Tausende Zuschauer stehen Wochenende für Wochenende auf den Plätzen, Spiele und Ergebnisse sorgen...



Der SV Schalding siegte beim letzten Turnier − Chris Brückl (hinten 3.v.l.) ist auch in diesem Jahr wieder dabei, allerdings als Spielertrainer des Gastgebers FC Vilshofen. −Foto: Sigl

Eines der traditionsreichsten Hallenfußballturniere Niederbayerns, der "unser-Radio-Cup"...



Bayern gegen 1860 – dieses Duell war eines der absoluten Highlights beim letzten Turnier. −Foto: Lakota

Stolzes Jubiläum für den Sonnenland-Cup: Das Traditions-Nachwuchsturnier, das die Spvgg Hacklberg...



Ein filmreifes Tor: Stefan Rockinger war am Samstag mit einem direkt verwandelten Eckball erfolgreich. −Foto: Lakota

Die Gefühlslage war etwas undurchsichtig. Freude? Nein. Frust? Auch nicht. Irgendwie wussten sie...



Nicht mehr Teil der Nationalmannschaft: "Schwarz und Weiß", der Song von Comedian Oliver Pocher, ist nicht mehr Tormusik der DFB-Elf. −Foto: Eisenhuth/dpa

Die Stimmung beim Nations-League-Spiel gegen die Niederlande (2:2) auf Schalke war, gelinde gesagt...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Sein Einsatz kostet Hauzenberg II voraussichtlich mindestens einen Punkt: Johannes Schäffner beim Bezirksliga-Spiel am Reuthinger Weg neben Schiedsrichterin Verena Hafner (Bogen). −Foto: Sven Kaiser

Die Tabelle der Bezirksliga Ost wird wahrscheinlich "korrigiert": Der FC Sturm Hauzenberg II hat im...



Postmünster und Johannes Ertl (links), einer der Torschützen im nicht gewerteten Spiel, müssen am Sonntag nochmals gegen Reichenberg ran. −Foto: Walter Geiring

Das Kreissportgericht Niederbayern West hat entschieden: Die am Sonntag, 2. September...



Hutthurms höchste Saisonniederlage mussten Sportchef Konrad Behringer (l.) und Trainer Armin Gubisch über sich ergehen lassen. −Foto: Kaiser

Langsam tut’s richtig weh: Mit 0:11 kassierte die junge Truppe des SV Hutthurm am 21...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver