RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Rasensanierung für die Regionalliga  |  29.06.2020  |  06:00 Uhr

Alter "Acker" des SV Schalding ist Geschichte: Das ist Passaus neuer Viertliga-Teppich

von Werner Schötz

Lesenswert (12) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 18 / 68
  • Pfeil
  • Pfeil




Ein Traum für jeden Fußballer: Wie ein grüner Teppich präsentiert sich das generalsanierte Rasenspielfeld des SV Schalding am Reuthinger Weg. −Foto: Lakota

Ein Traum für jeden Fußballer: Wie ein grüner Teppich präsentiert sich das generalsanierte Rasenspielfeld des SV Schalding am Reuthinger Weg. −Foto: Lakota

Ein Traum für jeden Fußballer: Wie ein grüner Teppich präsentiert sich das generalsanierte Rasenspielfeld des SV Schalding am Reuthinger Weg. −Foto: Lakota


Wer dieser Tage im Passauer Westen an der Spielstätte von Regionalligist SV Schalding vorbeikommt, der traut seinen Augen kaum: Leuchtend sattes, plan geschorenes Grün auf über 7200 Quadratmeter am Hauptplatz (110 x 65 m) der städtischen Sportanlage am Reuthinger Weg – dort, wo vor der fußballerischen Corona-Zwangspause noch eine holprig-löchrige "Wiese" mehr schlecht als recht dahinvegetierte. Mancher Gegner sprach – gerade nach vermeidbaren Niederlagen beim Passauer "Dorfklub" – hinter vorgehaltener Hand gar von einem der Vierte Liga unwürdigen "Acker".

Selbst Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper, als Sport-Fan gern gesehener Stammgast bei SVS-Heimspielen, kann die Kritik in gewisser Weise nachvollziehen: "Die Rasenspielfläche war tatsächlich kein Renommee mehr für einen Regionalligaverein." Umso beeindruckender präsentiert sich nun – nach der Corona-bedingt etwas vorgezogenen, für diesen Sommer aber ohnehin geplanten Generalsanierung (Kostenpunkt ca. 55.000 Euro) – der neu angesäte "Teppich" am Reuthinger Weg.

Da scheint das Prädikat "Englischer Rasen" nicht übertrieben − nur stimmt es leider nicht. Denn das neue Geläuf fürs Team von SVS-Coach Stefan Köck besteht aus einer speziellen Sportrasen-Saatmischung mit 40 Prozent "Deutschem Weidelgras" (botanischer Name: Lolium Perenne) und 60 Prozent Wiesen-Rispengras (Poa Pratensis), wie das OB-Büro auf Nachfrage der Heimatzeitung mitteilt.

"Wie sich im Laufe der Arbeiten herausgestellt hat, war die Sanierung dringend notwendig", erklärt OB Dupper. Durch die Corona-Pandemie hatten wir nun genügend Zeit, das Spielfeld ordentlich herzurichten." Der Rasen wurde inzwischen bereits zweimal gemäht. Der Spielbetrieb ist voraussichtlich ab 1. September möglich – wenn das Corona-Virus mitspielt.
Mehr zum Thema lesen Sie am Dienstag, 30. Juni, in Ihrer Ausgabe der PNP.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Schweinfurt
22
48:27
44
2.
Nürnberg II
22
51:25
43
3.
Bayreuth
22
48:27
40
4.
Aschaffenburg
21
44:25
38
5.
Greuther Fürth II
22
29:23
35
6.
Eichstätt
22
40:23
34
7.
Aubstadt
21
36:31
33
8.
Buchbach
21
26:26
31
9.
FC Augsburg II
21
35:30
28
10.
Burghausen
22
27:31
26
11.
Illertissen
22
33:46
25
12.
Rain/Lech
21
24:38
24
13.
Heimstetten
22
37:48
23
14.
SV Schalding
20
26:42
23
15.
1860 Rosenheim
22
28:52
21
16.
Memmingen
20
17:28
19
17.
Garching
19
20:47
13




Kritisiert Verband und Schiedsrichter: Michael Henke. −Foto: dpa

Sportdirektor Michael Henke vom FC Ingolstadt erhebt nach dem Scheitern in der Relegation zur 2...



Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das wäre eine echte Überraschung! Sebastian Hoeneß (38), Trainer des FC Bayern II...



Die Macht im Allgäu: Der FC Memmingen hat derzeit mit einigen Problemen zu kämpfen. −Foto: Lakota

Der FC Memmingen sorgte am Wochenende bayernweit für Schlagzeilen. Der Regionalligist kündigte an...



Hat sich in einem langen Schreiben an den DFB gewandt: Schweinfurts Geschäftsführer Markus Wolf. −Foto: imago images

Die Lizenz ist da, der Kader wird bereits mächtig aufgerüstet für das Abenteuer 3. Liga...



Verlässt Salzweg in Richtung Obernzell-Erlau: Alexander Breu (Mitte). −Foto: Mike Sigl

Beim FC Salzweg rührt sich was – auf der Personalebene und auf dem Trainingsplatz...





Exemplarisch der Rahmenterminkalender für die Kreisligen im Modell 1: In Blöcken soll bis Mai 2021 in Meisterschaft, Ligapokal und Totopokal auf Kreisebene gespielt werden. Weitere Beispiele für Planspiele des BFV finden Sie unter www.heimatsport.de. −Screenshot: PNP

Jetzt wissen alle Bescheid. In den vergangenen Tagen haben die niederbayerischen Spielleiter die...



Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Das Spielfeld und der Innenraum mit den Auswechselbänken sollen Zone 1 bilden, darin dürfen sich nur Personen befinden, die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendig sind. −Foto: Lakota

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit seinen Regional- und Landesverbänden einen Leitfaden für die...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver