Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.02.2019  |  17:32 Uhr

3:4 gegen Steyr: Schalding ärgert den nächsten Zweitligisten – ist aber nicht zufrieden

von Alexander Augustin

Lesenswert (12) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 71 / 90
  • Pfeil
  • Pfeil




Konnte über weite Strecken nicht zufrieden mit seiner Mannschaft: SVS-Trainer Stefan Köck. −Foto: Archiv Andreas Lakota

Konnte über weite Strecken nicht zufrieden mit seiner Mannschaft: SVS-Trainer Stefan Köck. −Foto: Archiv Andreas Lakota

Konnte über weite Strecken nicht zufrieden mit seiner Mannschaft: SVS-Trainer Stefan Köck. −Foto: Archiv Andreas Lakota


Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach dem 0:1 gegen Blau-Weiß Linz vor einer Woche hat der SV Schalding am Samstagnachmittag gegen den nächsten österreichischen Zweitligisten Vorwärts Steyr gut mitgehalten – 3:4 stand es am Ende. Doch wirklich zufrieden war der Regionalligist damit nicht. "Wir haben eine schwache erste Stunde gespielt, erst danach wurde es besser", sagte Markus Clemens, der sportliche Leiter des SVS gegenüber heimatsport.de.

Schnell lag das Team von Trainer Stefan Köck in Bad Wimsbach (Oberösterreich) 0:2 zurück (Bojan Mustecic/16. Minute, Michael Halbartschlager/19.). Nach der Pause schoss Steyr durch Christian Lichtenberger (65.) das dritte Tor und das Spiel schien gelaufen. Doch Neuzugang Manuel Mader brachte die Schaldinger per Kopf wieder heran (69.). Postwendend der nächste Rückschlag: 1:4 (Jefte Betancor/71.). "Der Gegner war einfach über weite Strecken präsenter", sagte Clemens.

Doch der SVS zeigte Moral: Lucas Chrubasik traf wie Mader per Kopf (84.), Stefan Rockinger per Strafstoß (86.). "Erst die 25 Minuten haben wir so gespielt, wie wir eigentlich spielen wollen. Zum Schluss hätten wir eigentlich sogar noch den Ausgleich machen müssen", ärgerte sich Sportchef Clemens angesichts einiger vergebener Großchancen in der Schlussphase. Die Lehren aus dem Test? "Wir wissen, dass wir es können, wenn wir alles in die Waagschale werfen, aber das haben wir über weite Stecken nicht getan."

Am Montag wird am Reuthinger Weg wieder trainiert, am Dienstag stiegt dort das nächste Testspiel – gegen Bayernligist Hankofen (18.30 Uhr). Am Samstag geht es dann gegen den nächsten österreichischen Zweitligisten: den SV Ried (14 Uhr, Reuthinger Weg).

Eine Zusammenfassung vom Spiel gibt es hier:













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München II
29
62:26
63
2.
Eichstätt
29
60:33
63
3.
Nürnberg II
29
43:29
50
4.
Schweinfurt
29
46:34
48
5.
Burghausen
29
40:35
45
6.
Memmingen
29
49:47
43
7.
Bayreuth
29
45:40
40
8.
Ingolstadt II
29
40:45
38
9.
Illertissen
29
46:52
38
10.
Buchbach
29
43:39
37
11.
Schalding-Heining
29
35:44
37
12.
Garching
29
40:46
35
13.
Aschaffenburg
29
43:51
34
14.
Greuther Fürth II
29
39:41
33
15.
Augsburg II
29
35:44
32
16.
Heimstetten
29
42:56
29
17.
1860 Rosenheim
29
27:50
28
18.
Pipinsried
29
40:63
26




Leere Blicke: Die Spieler des DSC nach dem verlorenen Endspiel gegen den Abstieg. −Foto: Ritzinger

Der Deggendorfer SC ist aus der DEL2 in die Oberliga Süd abgestiegen. Das steht seit Dienstagabend...



Freuen sich über die Neuverpflichtung von Nico Hager (3.v.l.): Udo Summer (2.Vorstand), Mario Hager, Florian Endl, Abteilungsleiter Martin Bauer und Christian Reidl (1.Vorstand). −Foto: FC Büchlberg

Große Freude beim FC Büchlberg: Der Passauer Kreisklassist hat mit Nico Hager (20) von Bezirksligist...



Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa

Nach einer Rekord-Anfangsphase mit fünf Toren in 21 Minuten gewann City am Mittwochabend gegen...



Schneller Mann: Thomas Haas (r.) wechselt vom VfB Eichstätt zum designierten Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München. −Foto: Johannes Traub

Nächster Neuzugang für den SV Türkgücü-Ataspor München: Der designierte Fußball-Regionalligist hat...



Meisterfeier an Ostern? Bezirksliga-Spitzenreiter Seebach braucht gegen Schlusslicht Hauzenberg II einen Punkt. −Foto: Müller

Spannende Spitzenspiele, Abstiegskampf pur – und die ersten Titelfeiern...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...



Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver