Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





5:2 und Ungerath-Doppelpack  |  03.08.2021  |  21:04 Uhr

Der Wacker-Wahnsinn geht weiter: Burghausen schießt Schweinfurt aus dem Stadion

von Michael Buchholz

Lesenswert (31) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 57
  • Pfeil
  • Pfeil




Und wieder feiert Wacker: Burghausens Spieler bejubeln ihren Sieg gegen Schweinfurt. −Foto: Butzhammer

Und wieder feiert Wacker: Burghausens Spieler bejubeln ihren Sieg gegen Schweinfurt. −Foto: Butzhammer

Und wieder feiert Wacker: Burghausens Spieler bejubeln ihren Sieg gegen Schweinfurt. −Foto: Butzhammer


Der Wahnsinn geht weiter: Mit 5:2 hat der SV Wacker Burghausen am Dienstagabend den 1.FC Schweinfurt aus der Wacker-Arena geschossen und damit nach Bayreuth und Unterhaching dem nächsten Titelfavoriten einen ordentlichen Dämpfer verpasst.

Die Haas-Elf lag 0:1 hinten, drehte dann aber richtig auf und zeigte Top-Fußball. Robin Ungerath mit seinen Saisontoren sechs und sieben sowie Christoph Maier, Kapitän Christoph Schulz und Moritz Moser erzielten die Tore. Durch den Sieg steht Wacker in der Tabelle auf Platz 2 hinter den weiter makellosen kleinen Bayern.

Beide Mannschaften begannen mit viel Schwung und konnten sich gleich ein paar Standards erarbeiten, die auch gleich für Gefahr sorgten. Den ersten Treffer der Partie markierte dann die Schnüdel, als SVW-Keeper Markus Schöller eine Flanke bei strömendem Regen nur fausten konnte und Amar Cekic aus zwölf Metern keine Mühe hatte (17.). Doch die Wacker-Antwort ließ keine Zeigerumdrehung auf sich warten: Nach schöner Flanke von Noah Agbaje war Christoph Maier im Zentrum zur Stelle und netzte mit seinem fünften Saisontreffer aus sechs Metern zum Ausgleich ein (18.).

Jetzt hatte Wacker Lunte gerochen und legte gleich in der 21. Minute den Führungstreffer nach, als Robin Ungerath gleich vier Schweinfurter nass machte, Keeper Bennet Schmidt seinen Schuss prallen ließ und Kapitän Christoph Schulz aus 14 Metern abstaubte. Treffer Nummer drei übernahm Ungerath dann selbst, wobei auch die Vorarbeit von Agabje, der einen feinen Außenrist-Pass schlug sehenswert war: Im Zentrum stahl sich Ungerath im Rücken der Schweinfurter Abwehr davon und köpfte aus wenigen Metern zum seinem sechsten Saisontreffer ein (31.)

Fast wäre Ungerath in der 36. Minute der nächste Treffer gelungen, doch die Kugel ging knapp daneben, besser machte es der Ex-Wasserburger in der 43. Minute, als er nach einer Ecke erneut per Köpfchen mit Saisontor Nummer sieben zur Stelle war – Mann hat der Junge einen Lauf! Doch noch gab sich Schweinfurt nicht geschlagen: Mit seiner ganzen Routine und Klasse angelte sich Adam Jabiri in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die Kugel im Strafraum, legte sich den Ball noch mal vor und versenkte ihn aus wenigen Metern.

Den Schwung nahmen die Schweinfurter zu Beginn des Zweiten Abschnitts mit, allerdings so richtig gefährlich kamen sie nicht vor das Tor von Schöller. Anders die Hausherren, die extrem gefährliche Konter fuhren und in der 68. Minute erneut belohnt wurde, als Keeper Schmidt nach einem Tempo-Gegenstoß zur Ecke klärte, die Denis Ade ins Zentrum brachte, wo Moritz Moser die Kugel an die Unterkante der Latte köpfte – kein Wembley-Tor, die Kugel war deutlich hinter der Linie, wie auch der Assistent sofort signalisierte. Kurz zuvor hätte schon der eingewechselte Jerome Läubli treffen können, nach dem siebten Treffer der höchst unterhaltsamen Partie hatte dann Andre Leipold noch das 6:2 auf dem Schlappen.

SV Wacker Burghausen: Schöller – Schulz, Hingerl, Walter, Moser – Maier (62. Läubli), Ade (87. Kikuchi), Reiter, Agbaje (75. Leipold) – Bachschmid (81. Mazagg), Ungerath (87. Ammari). Trainer: Haas.

1. FC Schweinfurt 05: Schmid – Haas, Kraus (35. Zietsch), Schuster (46. Yarbrough), Grötzinger – Böhnlein – Fery (70. Suljic), Adlung, Cekic (74. McLemor) – Jabiri, Skenderovic (74. Pieper). Trainer: Strobl.

Tore: 0:1 Cekic (17.), 1:1 Maier (18.), 2:1 Schulz (21.), 3:1 Ungerath (31.), 4:1 Ungerath (43.), 4:2 Jabiri (45. + 2), 5:2 Moser (68.)

SR Bacher (SV Amerang); Zuschauer: 850.

Gelb-Rot: McLemore (90. 3) wegen wiederholten Foulspiels

Besonderheit: Gelb gegen Schweinfurts Trainer Strobl (41.) wegen Reklamierens













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayreuth
23
60:23
56
2.
Bayern München II
24
73:31
52
3.
Schweinfurt
22
69:28
43
4.
Illertissen
24
43:26
42
5.
Aubstadt
23
43:29
37
6.
Buchbach
22
35:21
37
7.
Burghausen
23
49:36
36
8.
Unterhaching
22
44:40
36
9.
FC Augsburg II
23
42:37
33
10.
Aschaffenburg
24
32:34
31
11.
Eichstätt
23
34:43
31
12.
Memmingen
24
36:49
28
13.
Pipinsried
24
31:46
28
14.
1.FC Nürnberg II
24
33:38
27
15.
Eltersdorf
20
31:41
23
16.
SV Schalding
23
26:43
23
17.
Heimstetten
24
33:49
21
18.
Rain
21
17:49
17
19.
Greuther Fürth II
22
28:54
16
20.
1860 Rosenheim
21
16:58
15




−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Mit-Unterzeichnerin des Schreibens: Straubing-Tigers-Geschäftsführerin Gaby Sennebogen. −Foto: imago images

Die Interessensgemeinschaft "Indoor-Teamsport Bayern" hat in einem dreiseitigen Brief an Bayerns...



Präsentiert stolz sein neues Trikot: Robin Ungerath (Mitte). −Foto: SV RIed

Nachdem Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen erst vor knapp zwei Wochen den Transfer von...



Nichts zu lachen gibt es für den Tiger: Sieben Straubinger Spieler haben sich mit dem Coronavirus infiziert. −Foto: Stefan Ritzinger

Diese Nachricht kommt für die Straubing Tigers zur absoluten Unzeit: Beim niederbayerischen...



Auf der Jagd nach der Bestzeit: die deutsche Skihoffnung Josef Ferstl. −Foto: Expa/Johann Groder/APA/dpa

Die Nase blutig, der Rücken "ziemlich mitgenommen" – doch Josef "Pepi" Ferstl kämpft sich...





−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Kritisiert den IOC um Präsident Thomas Bach: Biathlet Erik Lesser. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Biathlet Erik Lesser hat einmal mehr das Internationale Olympische Komitee (IOC) und dessen...



Präsentiert stolz sein neues Trikot: Robin Ungerath (Mitte). −Foto: SV RIed

Nachdem Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen erst vor knapp zwei Wochen den Transfer von...



Tauscht das Trikot: Marco Pfab (Mitte) wechselt noch in der Winterpause von Vilzing ein paar Kilometer weiter zum ASV Cham. −Foto: Thomas Gierl

Unmittelbar vor dem Trainingsstart muss die DJK Vilzing einen weiteren Abgang verkraften...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver