Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Siegtor in Minute 91 und in Unterzahl  |  08.06.2021  |  21:13 Uhr

Sensation nach irrer Schlussphase: Burghausen bringt Favorit Schweinfurt zur Strecke

Lesenswert (22) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 7 / 44
  • Pfeil
  • Pfeil




Burghauser Jubel in Schweinfurt: Nach einer Ecke von Georgios Spanoudakis (2. von links) liegt der Ball im Tor der "Schnüdel" und der SV Wacker steht im Totopokal-Viertelfinale. −Foto: Christian Butzhammer

Burghauser Jubel in Schweinfurt: Nach einer Ecke von Georgios Spanoudakis (2. von links) liegt der Ball im Tor der "Schnüdel" und der SV Wacker steht im Totopokal-Viertelfinale. −Foto: Christian Butzhammer

Burghauser Jubel in Schweinfurt: Nach einer Ecke von Georgios Spanoudakis (2. von links) liegt der Ball im Tor der "Schnüdel" und der SV Wacker steht im Totopokal-Viertelfinale. −Foto: Christian Butzhammer


Riesige Überraschung: Der SV Wacker Burghausen hat Drittliga-Aspirant 1. FC Schweinfurt 05 mit einem 2:1-Sieg aus dem Liga-Pokal gekegelt und steht jetzt im Viertelfinale des Toto-Pokals.

Dort muss die Mannschaft von Trainer Leo Haas zu Hause gegen den VfB Eichstätt ran, der das Liga-Pokalfinale gegen die Spvgg Bayreuth mit 0:3 verloren hat. Das Spiel steigt am Samstag, 19. Juni, um 14 Uhr. Die Bayreuther haben erstmals seit 15 Jahren wieder die DFB-Pokal-Hauptrunde erreicht.

Wacker war in Schweinfurt zu Beginn der Partie klar die bessere Mannschaft, kreuzte immer wieder gefährlich vor dem Tor der Schnüdel auf und hat erst Mitte der ersten Hälfte Möglichkeiten der Gastgeber zugelassen. In der Folge verdienten sich FC-Keeper Jan Reichert und Wacker-Goalie Markus Schöller Bestnoten, doch nach der Pause verflachte die Partie. Als Christoph Maier Wacker in der 65. Minute nach Vorlage von Felix Bachschmid mit einem fulminanten Kracher in Front brachte, mobilisierte Schweinfurts Trainer Tobi Strobl alle bis dato geschonten Kräfte und wäre fast belohnt worden: Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit klärte Burghausens Innenverteidiger Philipp Walter am Fünfereck gegen Routinier Adam Jabiri zur Ecke – weit mehr Stürmerfoul, als unfairer Einsatz des Wacker-Verteidigers, doch Schiedsrichter Markus Pflaum bewertete die Situation ganz anders und entschied auf Rot und Strafstoß, den Jabiri gnadenlos verwandelte (90.).

Da zieht er ab – und trifft zum 1:0. Die Wacker-Führung durch Christoph Maier (r.) hatte bis in die Schlusssekunden Bestand. −Foto: Butzhammer

Da zieht er ab – und trifft zum 1:0. Die Wacker-Führung durch Christoph Maier (r.) hatte bis in die Schlusssekunden Bestand. −Foto: Butzhammer

Da zieht er ab – und trifft zum 1:0. Die Wacker-Führung durch Christoph Maier (r.) hatte bis in die Schlusssekunden Bestand. −Foto: Butzhammer


Doch die Wackerianer schlugen postwendend zurück und hatten dann auch ein wenig Fortuna auf ihrer Seite, als Nicolas Pfarr nach einer Ecke von Georgios Spanoudakis den Ball ins eigene Netz lenkte (91.).

1.FC Schweinfurt 05: Reichert – Pfarr, Yarbrough, Rinderknecht (64. Maier) – Cekic, Fery (64. Suljic), Böhnlein, Ramser (67. Adlung), Laverty – Marinkovic, Pieper (64. Thomann).
SV Wacker Burghausen: Schöller – Schulz, Hingerl, Walter, Reiter – Spanoudakis, Ade – Maier, Agbaje (84. Leipold), Helmbrecht – Bachschmid (86. Ammari).

SR Pflaum (Dörfleins); Zuschauer: 500 (ausverkauft).
Tore: 0:1 Maier (65.), 1:1 Jabiri (90., Foulelfmeter), 1:2 Pfarr (90. + 1, Eigentor)
Rot: Walter (B/89.). − MB













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Aschaffenburg
25
51:27
50
2.
Nürnberg II
25
61:32
49
3.
Bayreuth
25
53:28
49
4.
Schweinfurt
23
48:29
44
5.
Aubstadt
25
43:41
39
6.
Eichstätt
26
46:32
37
7.
Greuther Fürth II
26
31:33
36
8.
Buchbach
25
32:29
35
9.
FC Augsburg II
25
44:35
34
10.
Burghausen
25
36:35
33
11.
SV Schalding
24
34:45
32
12.
Illertissen
25
37:51
31
13.
Rain/Lech
25
26:41
30
14.
Heimstetten
25
44:54
26
15.
1860 Rosenheim
25
30:61
21
16.
Memmingen
22
18:30
20
17.
Garching
20
21:52
13




Ihr vorletztes Spiel in der Kreisliga bestritten die Aurer um (v.l.) Raphael Wolf, Doppeltorschütze Thomas Nader und Daniel Stadler in Geiersthal. Nach dem 2:2 gab es nur noch eine Begegnung, gegen Zwiesel, die der spätere Absteiger mit 1:0 gewann. −Foto: Thomas Gierl

Durch den Abstieg am Grünen Tisch über die Quotienten-Regelung findet sich der TSV Frauenau in der...



"Er gehörte zu den Schwächsten auf dem Spielfeld", schrieb die "Gazeta Wyborca" über Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Robert Lewandowski versuchte es nach dem Auftaktflop seiner Polen mit nüchterner Analyse...



Schenken sich nichts: Serge Gnabry (l.) und Joshua Kimmich sind gute Freunde, beim Sprint-Duell zählt das aber nicht. −Foto: imago images

Vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich (Dienstag, 21 Uhr, ZDF) ist die Lust riesig bei der Deutschen...



Der TSV Buchbach um Christian Brucia möchte heute einen Testspielsieg bejubeln. −Foto: Butzhmammer

Die Terminierung des Testspiels zwischen dem Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach und dem...



Künftig für den FC Wels am Ball. Christian Piermayr. −Foto: Lakota

Nach drei Jahren im grün-weißen Trikot wird Christian Piermayr den SV Schalding verlassen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver