Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Die Lage beim Regionalligisten  |  03.02.2021  |  10:00 Uhr

Re-Start, Kader-Planung, Köck-Verlängerung: So bastelt Schalding an der Zukunft

von Andreas Lakota

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 23 / 31
  • Pfeil
  • Pfeil




Schaldings Sportchef Markus Clemens bastelt schon eifrig an der Mannschaft für die neue Saison. −Foto: Andreas Lakota

Schaldings Sportchef Markus Clemens bastelt schon eifrig an der Mannschaft für die neue Saison. −Foto: Andreas Lakota

Schaldings Sportchef Markus Clemens bastelt schon eifrig an der Mannschaft für die neue Saison. −Foto: Andreas Lakota


Eigentlich würden sie jetzt mitten in der Vorbereitung stehen, die Fußballer des SV Schalding. Doch die Plätze am Reuthinger Weg sind verwaist, ein Ball ist weit und breit nicht zu sehen. Ob sich das so schnell ändert?

"Ich kann es mir nicht vorstellen. Es gibt jetzt ganz andere Dinge, die wichtig sind", sagt Sportchef Markus Clemens mit Blick auf die aktuellen Corona-Entwicklungen. Auch Trainer Stefan Köck glaubt nicht an einen schnellen Re-Start. Im Gegenteil. Der Coach spekuliert sogar schon über einen Saisonabbruch.

Weil in diesen unsicheren Zeiten langfristige Planungen aber wenig Sinn machen, will man sich in Schalding auch nicht mit möglichen Szenarien beschäftigen. Köck hat eine Vorbereitung mit Trainingsschwerpunkten auf dem Zettel stehen, diese wird – sollte es tatsächlich losgehen – an die entsprechende Lage angepasst. Trainings- oder Laufpläne haben die Spieler indes nicht erhalten. Die Schaldinger Verantwortlichen führten mit jedem Akteur ein individuelles Gespräch, diskutierten Bereiche, in denen es möglicherweise Defizite gibt und zeigten entsprechende Lösungen auf. Köck plädiert auf die Eigenverantwortung der Spieler – "und da ziehen auch alle voll mit", sagt der Coach.

Anders als der Trainingsbetrieb laufen die personellen Planungen beim SVS im Hintergrund auf Hochtouren. Mit Christian Seidl (Künzing) und Simon Griesbeck (Seebach) konnten bereits zwei Spieler für die neue Saison verpflichtet werden. Clemens und Köck sind zuversichtlich, dass auch der aktuelle Kader größtenteils zusammenbleibt. Stefan Rockinger wird wie geplant zu seinem Heimatverein Oberpöring zurückkehren, Andreas Jünger ist bereits im Winter nach Vilzing gewechselt. Ob Johannes Pex in der neuen Saison zur Verfügung steht, ist offen. Der 22-Jährige hat ein Sportstipendium in den USA erhalten, wie lange er in den Staaten spielt, steht noch nicht fest.

Mehr zum SVS

- Schalding als Sprungbrett in die Staaten: Johannes Pex spielt ab sofort in Amerika

- Wechsel-Kracher: Künzings Torjäger Seidl zieht's zurück nach Schalding – Das sind die Gründe

- Mit 19 in die Regionalliga: Schalding schnappt sich Seebachs Simon Griesbeck

Neben Pex stehe auch hinter dem ein oder anderen weiteren Akteur ein uni- bzw. berufsbedingtes Fragezeichen, meint Köck. "Insgesamt sind wir aber sehr optimistisch gestimmt, dass die Mannschaft im Kern zusammenbleibt."

Vor allem offensiv sind die Schaldinger breit aufgestellt, in der Defensive könnte der Coach nach dem Abgang von Pex durchaus noch die ein oder andere Alternative brauchen. "Wir haben uns natürlich umgeschaut, aber es ist nicht einfach, Spieler zu finden, die uns sofort weiterhelfen", sagt Köck. Man werde in der Vorbereitung wieder junge Kräfte aus der zweiten Mannschaft nach oben ziehen. "Vielleicht kann sich ja ein Spieler aufdrängen und die Lücke schließen. Das wäre natürlich der Idealfall", sagt Köck.

Und seine eigene Zukunft? "Da wird wie jedes Jahr ein Gespräch folgen", meint der Trainer und lacht. Dass alles für eine Vertragsverlängerung spricht, macht Markus Clemens deutlich. Der Sportchef lobt Köcks Arbeit in höchsten Tönen. "Wir sind voll auf einer Wellenlänge und stehen im ständigen Austausch. Ich gehe fest davon aus, dass wir den gemeinsam eingeschlagenen Weg auch fortsetzen werden."

Teil dieses Wegs war zuletzt die Fokussierung auf junge Spieler aus den eigenen Reihen bzw. der Region. Mit Erfolg. Clemens und Köck bastelten eine prima harmonierende Kadermischung zusammen, durch starke Auftritte im Herbst wurde der Grundstein für den erneuten Klassenerhalt in der Regionalliga gelegt. Trotz der guten Ausgangslage warnt Clemens aber eindringlich vor Selbstzufriedenheit. "Wir müssen weiter richtig Gas geben und ganz hart arbeiten. Und das in allen Bereichen. Nur so wird auch in Zukunft Regionalligafußball in Schalding möglich sein."

In der aktuellen Saison stehen für Schalding noch acht Spiele aus, für Schlusslicht Garching sind es gar zwölf. Hinzu kommt der Ligapokal – und die Tatsache, dass die Spielzeit in der Regionalliga Bayern bis zum 8. Mai beendet sein muss. Denn anschließend stehen die Relegationsspiele gegen einen Nord-Regionalligisten an, in denen wiederum ein Aufsteiger für die 3. Liga ausgespielt wird. Gut möglich also, dass von einigen Klubs demnächst Forderungen nach einer schnellen Wiederaufnahme des Spielbetriebs kommen.

In Schalding hält man davon gar nichts. "Das wäre meiner Meinung nach völlig deplatziert. Wir müssen uns jetzt ganz hinten anstellen und dürfen den Fußball nicht zu wichtig nehmen. Da gibt es aktuell ganz andere Themen", sagt Clemens und verweist auf die großen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen. Und auf den Nachwuchsbereich. "Meiner Meinung nach sollte es Priorität haben, dass Kinder- und Jugendliche – in welcher Form auch immer − wieder trainieren dürfen. Das wäre viel wichtiger als dass der SV Schalding irgendwo in Bayern ein Regionalligaspiel austrägt."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Aschaffenburg
25
51:27
50
2.
Nürnberg II
25
61:32
49
3.
Bayreuth
25
53:28
49
4.
Schweinfurt
23
48:29
44
5.
Aubstadt
25
43:41
39
6.
Eichstätt
26
46:32
37
7.
Greuther Fürth II
26
31:33
36
8.
Buchbach
25
32:29
35
9.
FC Augsburg II
25
44:35
34
10.
Burghausen
25
36:35
33
11.
SV Schalding
24
34:45
32
12.
Illertissen
25
37:51
31
13.
Rain/Lech
25
26:41
30
14.
Heimstetten
25
44:54
26
15.
1860 Rosenheim
25
30:61
21
16.
Memmingen
22
18:30
20
17.
Garching
20
21:52
13




David Alaba nach dem Wolfsburg-Spiel mit Hansi Flick. Beide werden den Verein im Sommer verlassen. −Foto: iamgoimages

Die Profis des FC Bayern München haben sich in ersten Reaktionen bewegt und verständnisvoll zum...



Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Die Fans von Fußball-Rekordmeister Bayern München haben eine Petition für den Rauswurf von...



Die Rudertinger Fußballplätze gibt es seit 1964. Jetzt fiel auf, dass sie nie genehmigt worden sind. −Foto: Sabine Kain

Für den FC Ruderting könnte ein Wunsch wahr werden: eine LED-Flutlichtanlage für seine beiden...



Eine blitzsaubere Angelegenheit wird die Abwicklung der bayerischen Amateurfußball-Saison 2019/21 nicht mehr, zu unterschiedlich sind die Interessen der Clubs. −Symbolbild: Lakota

49 Amateurvereine aus dem Freistaat proben den Aufstand gegen den Bayerischen Fußball-Verband...



Corona wird die bayerischen Amateurfußballer noch länger beschäftigen −Foto: Lakota

Nach der Lockdown-Verlängerung in Bayern bis mindestens 9. Mai ist der Abbruch der Saison im...





Eine blitzsaubere Angelegenheit wird die Abwicklung der bayerischen Amateurfußball-Saison 2019/21 nicht mehr, zu unterschiedlich sind die Interessen der Clubs. −Symbolbild: Lakota

49 Amateurvereine aus dem Freistaat proben den Aufstand gegen den Bayerischen Fußball-Verband...



Die Rudertinger Fußballplätze gibt es seit 1964. Jetzt fiel auf, dass sie nie genehmigt worden sind. −Foto: Sabine Kain

Für den FC Ruderting könnte ein Wunsch wahr werden: eine LED-Flutlichtanlage für seine beiden...



"Ich denke, dass Hansi Flick der richtige Trainer für uns ist. Man hat ja gesehen, wie erfolgreich wir die vergangenen Zeiten verbracht haben", sagt Manuel Neuer über Trainer Hansi Flick. −Foto: dpa

Kapitän Manuel Neuer hat sich für eine weitere Zusammenarbeit mit Hansi Flick ausgesprochen und...



Corona wird die bayerischen Amateurfußballer noch länger beschäftigen −Foto: Lakota

Nach der Lockdown-Verlängerung in Bayern bis mindestens 9. Mai ist der Abbruch der Saison im...



Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Die Fans von Fußball-Rekordmeister Bayern München haben eine Petition für den Rauswurf von...





Kirchanschöringer Jubel um Goalgetter Manuel Omelanowsky (vorne) könnte es in der Bayernliga-Saison 2021/22 zunächst in einer kleineren Liga und danach in einer Meister- oder Abstiegsrunde geben. −F.: btz

Auf eine "normale" Saison 2021/22 hoffen alle Fußballer – doch verlassen will sich der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver