Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Gegen das Zuschauerverbot  |  02.09.2020  |  14:38 Uhr

Schneller als der BFV: Regionalligist Schweinfurt reicht Eilantrag beim Verwaltungsgericht ein

Lesenswert (36) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 88
  • Pfeil
  • Pfeil




−Archivfofo: Andreas Lakota

−Archivfofo: Andreas Lakota

−Archivfofo: Andreas Lakota


Geht es jetzt ratzfatz? Fußball-Viertligist 1.FC Schweinfurt hat nach eigenen Angaben am Mittwoch einen Eilantrag beim bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München eingereicht und will erwirken, dass das Zuschauerverbot im Amateurfußball gerichtlich für unzulässig erklärt wird. Das teilte der Regionalligist am Mittwoch auf seiner Internetseite mit.

"Wir haben lange genug zugeschaut, es geht um Existenzen", sagt Markus Wolf, Geschäftsführer beim 1.FC Schweinfurt der Mainpost. Seit Monaten habe sein Verein laufende Kosten ohne Einnahmen und eine weitere Verzögerung im Amateurfußball wollen die "Schnüdel" nicht in Kauf nehmen. Der Viertligist will bei der Online-Abstimmung, die der Bayerische Fußballverband (BFV) für seine Mitglieder am Mittwochvormittag freigeschaltet hat, für eine zeitnahe Wiederaufnahme des Amateurfußballs im Freistaat stimmen und zusätzlich zur Klage-Androhung des BFV (gegen die Unverhältnismäßigkeit des Wettkampfverbots) erwirken, dass so schnell wie möglich auch Fans bei Fußballspielen erlaubt werden. Der Verein rechnet mit einer Antwort innerhalb der nächsten zwei Wochen. Der Zuspruch in den sozialen Medien, auch von Vereinskollegen sei positiv: "Ob sich andere Vereine auch anschließen und Anträge an den Verwaltungsgerichtshof stellen, wissen wir natürlich nicht. Wenn wir mit dem Eilantrag erfolgreich sind denke ich aber, dass auch weitere Vereine, die ihre Existenz schützen wollen, nachziehen werden", so Markus Wolf in der offiziellen Pressemitteilung.

Lesen Sie dazu auch:
- BFV will Lockerungen einklagen – doch erst müssen die Mitglieder abstimmen
- Herrmann: Das bayerische Kabinett will am 14. September über die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs beraten
- Video: BFV-Präsident Rainer Koch erklärt das weitere Vorgehen
- Kommentar: Der Umgang der Politik mit dem Amateursport ist eine Farce
- Messen öffnen, Wettkampfsport bleibt tabu: Regierung durchkreuzt BFV-Pläne + Umfrage

Für die 05 aus Unterfranken steht der erste Pflichtspiel-Termin bereits so gut wie fest. Am Sonntag, 13. September, treten die Schweinfurter als bayerischer Vertreter in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Bundesligist FC Schalke 04 an – womöglich mit Zuschauern. Der BFV muss die Teilnahme der 05 bis zur Meldefrist am 6. September nur noch formal bestätigen. Die Regionalliga-Truppe des FCS befindet sich jedenfalls bereits in regelmäßigen Corona-Testungen. Im Eilantrag gehe es jedoch nicht ausschließlich um das DFB-Pokalspiel, wie Markus Wolf betont: ""Wenn es beim geplanten Re-Start in der Regionalliga Bayern am 19./20. September bleibt, dann möchten wir mit Zuschauern spielen können. Das gilt auch für alle weiteren Spiele in der Saison 2019/2021 der Regionalliga Bayern, natürlich immer unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes. Deswegen haben wir uns gesagt, dass es jetzt Zeit ist, diesen Eilantrag zu stellen." − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayreuth
23
60:23
56
2.
Bayern München II
23
71:31
49
3.
Schweinfurt
22
69:28
43
4.
Illertissen
23
43:24
42
5.
Aubstadt
23
43:29
37
6.
Buchbach
22
35:21
37
7.
Burghausen
23
49:36
36
8.
Unterhaching
22
44:40
36
9.
FC Augsburg II
23
42:37
33
10.
Aschaffenburg
24
32:34
31
11.
Eichstätt
23
34:43
31
12.
Pipinsried
24
31:46
28
13.
1.FC Nürnberg II
24
33:38
27
14.
Memmingen
23
33:48
25
15.
Eltersdorf
19
30:38
23
16.
SV Schalding
23
26:43
23
17.
Heimstetten
24
33:49
21
18.
Rain
21
17:49
17
19.
Greuther Fürth II
22
28:54
16
20.
1860 Rosenheim
21
16:58
15




Ein packendes Duell lieferten sich die Passau Black Hawks um Doppeltorschütze Jeff Smith (2. von links) mit den Memmingen Indians und Linus Svendlund sowie Torwart Marco Eisenhut. Die Gäste aus dem Allgäu setzten sich nach Verlängerung mit 4:3 durch. −Foto: Michael Sigl

Der Deggendorfer SC hat in der Eishockey-Oberliga Süd den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter...



Remiskönige: Zehnmal spielte Plattling um Artem Schneider (v.r.) und Lukas und Moritz Obergrußberger Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Nach langem Zögern hat der Bayerische Fußball-Verband die niederbayerischen Bezirksligen vorzeitig...



Erling Haaland steht beim BVB vor einem überraschend schnellen Comeback. −Foto: dpa

Diese Nachricht zu Topstürmer Erling Haaland tut der zuletzt arg malträtierten BVB-Seele richtig gut...



Die Löwen durften in Havelse jubeln. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Erik Lesser beim Weltcup-Rennen im März 2021 im schwedischen Östersund. −Foto: Wiklund, dpa-Archiv

Corona bestimmt auch die neue Saison der Biathleten, Hochfilzen und Oberhof finden ohne Fans statt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver