Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Regionalligist legt los  |  27.07.2020  |  20:21 Uhr

Schaldings Start mit Spaß, halber Kraft und einer Überraschung: Jünger bleibt nun doch

von Andreas Lakota

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 60
  • Pfeil
  • Pfeil




Bleibt doch in Schalding: Andreas Jünger. −Foto: Lakota

Bleibt doch in Schalding: Andreas Jünger. −Foto: Lakota

Bleibt doch in Schalding: Andreas Jünger. −Foto: Lakota


Überraschung beim Trainingsstart: Als Stefan Köck die Spieler des SV Schalding am Montagabend zur ersten Einheit begrüßte, war auch Andreas Jünger (26) dabei. Der Offensivmann galt eigentlich bereits als Abgang, nachdem er in seine Heimat Regensburg zurückgekehrt war. Nun habe sich aber kurfristig eine Möglichkeit ergeben, dass Jünger wieder in Deggendorf wohnt, wo er auch studiert − daher wird er doch weiter das grün-weiße Trikot tragen.

"Ich freue mich, dass es geklappt hat", sagte Jünger am Rande des Trainings, bei dem er sichtlich Spaß hatte. Auch den anderen SVS-Kicker war die Freude über die Rückkehr auf den Rasen deutlich anzumerken. Dass Jünger weiter in Schalding bleibt, sei natürlich ein Glücksfall, meinte Coach Stefan Köck. Insgesamt sei man jetzt gut aufgestellt. In den kommenden Wochen gehe es nun darum, die vielen neuen jungen Spieler zu integrieren und mit dem Team ein hohes Fitnesslevel zu erreichen.

Auch Sportchef Markus Clemens spricht von "viel Qualität", die wir auf den Platz bringen können. Die Planungen seien wegen der Corona-Situation nicht einfach gewesen, "aber letztlich haben wir es alle zusammen doch ganz gut hinbekommen". Anders als viele Ligarivalen schaffte es der SVS, den Kern der Truppe zusammenzuhalten. Die Mannschaft soll mit Spaß und Freude Fußball spielen, gab Clemens der Truppe mit auf den Weg.

Fabian Burmberger beim Hürdensprung, Alex Kurz, Martin Tiefenbrunner und Markus Gallmaier schauen zu. −Foto: Lakota

Fabian Burmberger beim Hürdensprung, Alex Kurz, Martin Tiefenbrunner und Markus Gallmaier schauen zu. −Foto: Lakota

Fabian Burmberger beim Hürdensprung, Alex Kurz, Martin Tiefenbrunner und Markus Gallmaier schauen zu. −Foto: Lakota


Hier lesen Sie: "Wird eine strenge Zeit": Schalding-Boss Wagner über den Start, Sorgen und die finanzielle Situation

Nach der über viermonatigen Pause lässt es Trainer Köck zunächst bewusst etwas ruhiger angehen. Diese Woche stehen nur drei Einheiten auf dem Programm, dann wird das Pensum gesteigert. Zudem werden zum Start durch Tests verschiedene Werte ermittelt, etwa im Bereich Schnelligkeit und Ausdauer. Bei der ersten Einheit am Montag stand auch ein Shuttle-Run-Test auf dem Programm.

Köck selbst wird nach seinem dritten Kreuzbandriss nicht mehr als Spieler mitwirken. "Ich kann mich jetzt noch stärker auf andere Bereiche konzentrieren und den Fokus voll aufs Coaching legen." Mehr Spieler-Gespräche, zusätzliche Statistiken, neue Reize – "ich werde die gewonnene Zeit in die Mannschaft investieren", kündigt Köck an.

Bis zum Re-Start − der Ligapokalpartie am 5. September in Burghausen – stehen bei Schalding fünf Testpartien im Kalender. Neben Kastl, Kirchanschöring, Hankofen und Hauzenberg spielt der SVS auch gegen den Bayernliga-Nord-Spitzenreiter Vilzing. Alle Partien finden auswärts statt.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Aschaffenburg
25
51:27
50
2.
Nürnberg II
25
61:32
49
3.
Bayreuth
25
53:28
49
4.
Schweinfurt
23
48:29
44
5.
Aubstadt
25
43:41
39
6.
Eichstätt
26
46:32
37
7.
Greuther Fürth II
26
31:33
36
8.
Buchbach
25
32:29
35
9.
FC Augsburg II
25
44:35
34
10.
Burghausen
25
36:35
33
11.
SV Schalding
24
34:45
32
12.
Illertissen
25
37:51
31
13.
Rain/Lech
25
26:41
30
14.
Heimstetten
25
44:54
26
15.
1860 Rosenheim
25
30:61
21
16.
Memmingen
22
18:30
20
17.
Garching
20
21:52
13




Er kann es nicht fassen: Denis Dressel sieht von Schiri Patrick Hansbauer die rote Karte. imagoimages

Der TSV 1860 München tritt weiter auf den Stelle. Im Stadt-Derby am Samstag gegen Aufsteiger...



Kickt künftig in Osterhofen: Denis Chirinciuc. −Foto: Franz Nagl

Die Spvgg Osterhofen lässt mit einem weiteren namhaften Neuzugang aufhorchen...



War auch zuletzt gegen Salzburg erfolgreich: Leroy Sane. −Foto: dpa

Wenn Hansi Flick über Leroy Sane spricht, folgt auf jedes schwärmerische Lob ein Aber...



Torschützen unter sich: Chase Schaber und René Röthke. −Foto: Oliver Rabuser

Der Deggendorfer SC hat sich erfolgreich für die 3:5-Niederlage gegen den SC Riessersee revanchiert...



Nicht zu stoppen: Füssens Samuel Payeur, hier gegen Paul Pfenninger, traf dreifach. −Foto: Mike Sigl

Das Warten auf den ersten Punkt geht weiter: Die Passau Black Hawks haben auch ihr fünftes Spiel in...





Muss er jetzt gehen? Joachim Löw. −Foto: dpa

Es ist ein erneuter Tiefpunkt in der jüngeren Geschichte der deutschen Nationalmannschaft: 0:6...



−Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa

Fitnessstudios in Deutschland erleben schon den zweiten Shutdown in diesem Jahr...



−Foto: afp

Joachim Löw darf bleiben - trotz Rekordpleite in Spanien und immer schärferer Kritik...



Kreis-Ost-Chef Christian Bernkopf (42). −Foto: Michael Sigl

Wenn es in diesem seltsamen Jahr eine Konstante gab, dann fortwährende, lautstarke Kritik am System...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...





Über eine gute Bilanz in seinem ersten Jahr beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen kann sich Trainer Leo Haas freuen. −Foto: Butzhammer

Wenn im Frühjahr die Fußball-Regionalliga Bayern hoffentlich wieder starten kann...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...



Egon Weber ist mit der Punkteausbeute des Wacker-Teams zufrieden, mit der Anzahl der Gegentreffer jedoch nicht. −Foto: Butzhammer

Der Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen ist nicht unbedingt dafür bekannt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver