Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





29.06.2020  |  10:49 Uhr

Mit Plakaten und offenem Brief: Wacker-Fans rebellieren heftig gegen Türkgücü-Plan

von Franz Aichinger

Lesenswert (52) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 16 / 68
  • Pfeil
  • Pfeil




"An da Liebigstross is nur da SVW dahoam" – heißt es auf einem Spruchband, das der Wacker-Fanclub Westkurve Burghausen vor dem Eingang der Wacker-Arena aufgehängt hat. Dieses wurde vom Verein jedoch schnell wieder entfernt. "Am Eingang des Sportparks muss das nicht unbedingt hängen. Da soll unser Sponsor zu sehen sein", sagt dazu Vorsitzender Dr. Thomas Frey. −Foto: Fanclub

"An da Liebigstross is nur da SVW dahoam" – heißt es auf einem Spruchband, das der Wacker-Fanclub Westkurve Burghausen vor dem Eingang der Wacker-Arena aufgehängt hat. Dieses wurde vom Verein jedoch schnell wieder entfernt. "Am Eingang des Sportparks muss das nicht unbedingt hängen. Da soll unser Sponsor zu sehen sein", sagt dazu Vorsitzender Dr. Thomas Frey. −Foto: Fanclub

"An da Liebigstross is nur da SVW dahoam" – heißt es auf einem Spruchband, das der Wacker-Fanclub Westkurve Burghausen vor dem Eingang der Wacker-Arena aufgehängt hat. Dieses wurde vom Verein jedoch schnell wieder entfernt. "Am Eingang des Sportparks muss das nicht unbedingt hängen. Da soll unser Sponsor zu sehen sein", sagt dazu Vorsitzender Dr. Thomas Frey. −Foto: Fanclub


In Burghausen formiert sich ein Protest gegen die Pläne des Drittliga-Aufsteigers Türkgücü München, seine Heimspiele in der Wacker-Arena auszutragen. An mehreren Stellen in der Stadt hängen Spruchbänder. Außerdem veröffentlichten die Fans der "Westkurve Burghausen" einen offenen Brief.

Ein "Ja" zum Türkgücü-Fußball in Burghausen würde "einen weiteren massiven Tiefschlag für den heimischen Fußballsport in der Stadt und der Region" bedeuten, schreiben die Fans. Laut Mitteilung von Türkgücü München hat der Klub die Drittliga-Lizenz vom DFB nun erhalten. Damit einhergehend sei auch die Stadionfrage geklärt, teilt Türkgücü mit. Laut DFB hat Türkgücü als "uneingeschränkt verfügbare Spielstätte für seine Heimspiele in der 3. Liga die FLYERALARM Arena in Würzburg gemeldet. Die Wacker-Arena soll jedoch weiter als Ausweichspielstätte zur Verfügung stehen.

−Foto: Fanclub

−Foto: Fanclub

−Foto: Fanclub


"Die Wacker-Arena steht in der Lizenz mit drin, neben Würzburg sowie dem Grünwalder Stadion und dem Olympia-Stadion in München", weiß der Fußball-Geschäftsführer des SVW, Andreas Huber. Er geht jedoch davon aus, dass die meisten Partien im "Grünwalder" ausgetragen werden – sowie im Olympia-Stadion, sobald es die Vorgaben für diese Spielklasse erfüllt. Näheres wisse man wohl erst, wenn der Spielplan feststehe.

−Foto: Fanclub

−Foto: Fanclub

−Foto: Fanclub


Mehr zum Thema:
- Türkgücü erhält Drittliga-Lizenz − und könnte künftig in vier (!) verschiedenen Stadien spielen. - Olympiastadion-Pläne drohen zu platzen: Rettet Burghausen Türkgücüs Drittliga-Traum?

Unterdessen hat sich bei den Fußball-Anhängern an der Salzach am Wochenende heftige Gegenwehr formiert. Ihren Unmut brachten sie auch auf unübersehbaren Bannern zum Ausdruck. "In Burghausen nur der SVW!" ist auf einem Plakat am Brückengeländer zu lesen, oder in Bezug auf die Vereinsfarben: "Burghausen ist nur schwarz und weiß!" Am Zaun des Bürgerplatzes steht: "Ihr wollt wieder 3. Liga? In Burghausen nur mit dem SV Wacker!"

Der offene Brief im Wortlaut:

"Wir appellieren an alle Verantwortlichen, sich nicht von vermeintlich zusätzlichen Einnahmen durch die Verpachtung des Wacker-Stadions an einen Verein ohne Verbindung zu Stadt und Region blenden zu lassen. Unter dem Strich würde eine Zustimmung einen weiteren massiven Tiefschlag für den heimischen Fußballsport in der Stadt und Region bedeuten. Der für den SV Wacker überlebensnotwendige Zuschauerzuspruch bei Heimspielen wird durch ein höherklassiges ,Konkurrenzteam’ am gleichen Spielort noch weiter zurückgehen. Spiele gegen Dresden, Rostock oder Kaiserslautern sind dort unstreitig attraktiver als solche des SV Wacker gegen Schalding oder Buchbach."

"Gleiches gilt für die zukünftige Sponsoring-Unterstützung des SV Wacker, auch in Zeiten von Corona (über)lebenswichtiger denn je. Diese zu akquirieren würde dadurch noch wesentlich schwieriger als bereits in der Vergangenheit. Wir appellieren daher an alle verantwortlichen Entscheidungsträger: Handelt verantwortungsvoll für die heimischen Belange und seid Euch den Auswirkungen der Entscheidung bewusst! Support your local club!" − fa/sli

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag in Ihrer Heimatzeitung (Sport) – oder HIER auf PNP Plus (ab Montagabend).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Schweinfurt
22
48:27
44
2.
Nürnberg II
22
51:25
43
3.
Bayreuth
22
48:27
40
4.
Aschaffenburg
21
44:25
38
5.
Greuther Fürth II
22
29:23
35
6.
Eichstätt
22
40:23
34
7.
Aubstadt
21
36:31
33
8.
Buchbach
21
26:26
31
9.
FC Augsburg II
21
35:30
28
10.
Burghausen
22
27:31
26
11.
Illertissen
22
33:46
25
12.
Rain/Lech
21
24:38
24
13.
Heimstetten
22
37:48
23
14.
SV Schalding
20
26:42
23
15.
1860 Rosenheim
22
28:52
21
16.
Memmingen
20
17:28
19
17.
Garching
19
20:47
13




Kritisiert Verband und Schiedsrichter: Michael Henke. −Foto: dpa

Sportdirektor Michael Henke vom FC Ingolstadt erhebt nach dem Scheitern in der Relegation zur 2...



Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das wäre eine echte Überraschung! Sebastian Hoeneß (38), Trainer des FC Bayern II...



Die Macht im Allgäu: Der FC Memmingen hat derzeit mit einigen Problemen zu kämpfen. −Foto: Lakota

Der FC Memmingen sorgte am Wochenende bayernweit für Schlagzeilen. Der Regionalligist kündigte an...



Hat sich in einem langen Schreiben an den DFB gewandt: Schweinfurts Geschäftsführer Markus Wolf. −Foto: imago images

Die Lizenz ist da, der Kader wird bereits mächtig aufgerüstet für das Abenteuer 3. Liga...



"Ich bin wieder da": Maxi Sammereiers Jubel symbolisiert das Ende einer schier endlosen Verletzungspause. −Foto: Christian Butzhammer

Im Sommer 2018 brach für Maximilian Sammereier (24) eine Welt zusammen. Der Fußballer war gerade von...





Exemplarisch der Rahmenterminkalender für die Kreisligen im Modell 1: In Blöcken soll bis Mai 2021 in Meisterschaft, Ligapokal und Totopokal auf Kreisebene gespielt werden. Weitere Beispiele für Planspiele des BFV finden Sie unter www.heimatsport.de. −Screenshot: PNP

Jetzt wissen alle Bescheid. In den vergangenen Tagen haben die niederbayerischen Spielleiter die...



Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Das Spielfeld und der Innenraum mit den Auswechselbänken sollen Zone 1 bilden, darin dürfen sich nur Personen befinden, die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendig sind. −Foto: Lakota

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit seinen Regional- und Landesverbänden einen Leitfaden für die...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver