Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





DFB fordert feste Spielstätte für Lizenz  |  23.06.2020  |  12:12 Uhr

Olympiastadion-Pläne drohen zu platzen: Rettet Burghausen Türkgücüs Drittliga-Traum?

von Michael Buchholz,Alexander Augustin

Lesenswert (25) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 20 / 68
  • Pfeil
  • Pfeil




Bald wieder Drittliga-Standort? Die Wacker-Arena in Burghausen. −Foto: Butzhammer

Bald wieder Drittliga-Standort? Die Wacker-Arena in Burghausen. −Foto: Butzhammer

Bald wieder Drittliga-Standort? Die Wacker-Arena in Burghausen. −Foto: Butzhammer


Platzt der Drittliga-Traum von Türkgücü München doch noch? Am Montagabend lief die Frist zur Einreichung der Lizenzunterlagen beim DFB ab. Der Bayerische Fußball-Verband hat Türkgücü als Aufsteiger gemeldet. Doch die angegebenen Spielstätten könnten dem Klub zum Verhängnis werden. Der Plan des Regionalliga-Primus: Die Heimspiele sollen im Olympiastadion (maximal acht Partien) und im Grünwalder Stadion (maximal zwölf Partien) ausgetragen werden. Nur: Es ist fraglich, ob der DFB diesem Vorhaben zustimmt. Er fordert eine feste Stätte, in der alle Spiele ausgetragen werden könnten – weder im Grünwalder noch im "Oly" ist das möglich. Nach heimatsport.de-Informationen beschäftigt sich Türkgücü mit einem Umzug nach Burghausen.

Drittliga-Fußball in Burghausen? Seit dem Abstieg 2014 gibt es in der Wacker-Arena keinen Profi-Fußball mehr, aber das könnte sich im Herbst dieses Jahres ändern. "Wir stehen der Sache aufgeschlossen gegenüber und haben unsere grundsätzliche Bereitschaft erklärt", sagt Werner Lechner, Geschäftsstellenleiter der Stadt Burghausen.

Die Spielstätten-Problematik begleitet Türkgücü München schon seit Monaten, ist doch das Wunschstadion an der Grünwalder Straße schon mit den Drittligisten TSV 1860 München und FC Bayern München II belegt und stünde dem Regionalliga-Spitzenreiter nur sporadisch zur Verfügung. Nach Absagen aus Ingolstadt, Augsburg und Unterhaching musste sich Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny auf die Suche nach alternativen Spielstätten machen. So wurde nach Gesprächen mit der Stadt München eine Wiederbelebung des Olympiastadions ins Spiel gebracht, in dem seit 15 Jahren nicht mehr Fußball gespielt wird. Die Problematik dabei: Auch das Olympiastadion, in dem zu normalen Zeiten viele Konzerte vor zigtausenden Fans stattfinden, steht nicht uneingeschränkt zur Verfügung. Und genau an diesem Punkt tritt nun Burghausen (und nach Informationen unserer Zeitung auch Würzburg) auf den Plan.

Es gab wohl schon Gespräche mit den Verbänden

Die Wacker-Arena, die sich im Besitz der Stadt Burghausen befindet, wäre für Türkgücü eine Spielstätte, die uneingeschränkt zur Verfügung steht, so wie es der DFB fordert. Eine Kollision mit den Heimspielen von Regionalligist Wacker Burghausen droht dabei nicht. Lechner: "Die Verbände haben bereits signalisiert, dass die Spielpläne so abgestimmt werden, dass Burghausen und Türkgücü nicht an einem Wochenende Heimspiele austragen, sondern versetzt." Unabhängig von aktuellen Genehmigungsvorbehalten und den schwer einschätzbaren Wunschvorstellungen von Türkgücü-Präsident Hasan Kivran böte die Wacker-Arena als ehemaliges Zweitligastadion auf jeden Fall die infrastrukturellen Voraussetzungen.

"Wir lassen das aus taktischen Gründen unkommentiert", sagte Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny auf Anfrage von heimatsport.de. "Wir hoffen aber, dass der DFB für dieses einmalige Projekt eine einmalige Lösung findet." Mit einer Entscheidung des Verbandes rechnet man beim Verein, der aus der Bezirksliga in die Regionalliga durchmarschiert ist, nicht vor kommender Woche. "Drei Tage hin oder her spielen für uns auch keine Rolle", sagt Kothny. "Natürlich hätten wir gern früher Planungssicherheit gehabt, aber das ist in dieser Zeit sowieso ein schwieriges Thema." Unter anderem ist die Trainerposition vakant, nachdem Reiner Maurer gehen musste. Laut "Bild" soll ein weiterer Ex-Löwen-Trainer ganz oben auf der Liste von Türkgücü stehen: Alexander Schmidt. Er trainierte bis März den österreichischen Bundesligisten SKN St. Pölten – und steht möglicherweise bald in der Wacker-Arena an der Seitenlinie.

Lesen Sie dazu auch:
- Bei Türkgücü-Aufstieg: Annullierung der Spiele – oder gibt es etwa einen anderen Plan?
- Offiziell: Türkgücü München will "Abenteuer 3. Liga" in Angriff nehmen
- Stadionfrage geklärt: Türkgücü spielt im Grünwalder und im Olympiastadion












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Schweinfurt
22
48:27
44
2.
Nürnberg II
22
51:25
43
3.
Bayreuth
22
48:27
40
4.
Aschaffenburg
21
44:25
38
5.
Greuther Fürth II
22
29:23
35
6.
Eichstätt
22
40:23
34
7.
Aubstadt
21
36:31
33
8.
Buchbach
21
26:26
31
9.
FC Augsburg II
21
35:30
28
10.
Burghausen
22
27:31
26
11.
Illertissen
22
33:46
25
12.
Rain/Lech
21
24:38
24
13.
Heimstetten
22
37:48
23
14.
SV Schalding
20
26:42
23
15.
1860 Rosenheim
22
28:52
21
16.
Memmingen
20
17:28
19
17.
Garching
19
20:47
13




Im Fokus von Manchester City: David Alaba. −Foto: dpa

Alaba oder nix? Nach dem CAS-Freispruch ist bei Manchester City vor der großen Transferoffensive...



Kritisiert Verband und Schiedsrichter: Michael Henke. −Foto: dpa

Sportdirektor Michael Henke vom FC Ingolstadt erhebt nach dem Scheitern in der Relegation zur 2...



Macht er den Abflug oder bleibt er bei den Bayern? Christian Früchtl. −Foto: dpa

Wie geht es weiter mit Christian Früchtl (20)? Der Nachwuchskeeper des FC Bayern steht vor...



Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das wäre eine echte Überraschung! Sebastian Hoeneß (38), Trainer des FC Bayern II...



Verlässt Salzweg in Richtung Obernzell-Erlau: Alexander Breu (Mitte). −Foto: Mike Sigl

Beim FC Salzweg rührt sich was – auf der Personalebene und auf dem Trainingsplatz...





Exemplarisch der Rahmenterminkalender für die Kreisligen im Modell 1: In Blöcken soll bis Mai 2021 in Meisterschaft, Ligapokal und Totopokal auf Kreisebene gespielt werden. Weitere Beispiele für Planspiele des BFV finden Sie unter www.heimatsport.de. −Screenshot: PNP

Jetzt wissen alle Bescheid. In den vergangenen Tagen haben die niederbayerischen Spielleiter die...



Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Das Spielfeld und der Innenraum mit den Auswechselbänken sollen Zone 1 bilden, darin dürfen sich nur Personen befinden, die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendig sind. −Foto: Lakota

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit seinen Regional- und Landesverbänden einen Leitfaden für die...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



In einer Videobotschaft erklärt Verbandsjugendleiter Florian Weißmann die Einführung der Meldeliga. −Foto: Screenshot: BFV

Das könnte heiter werden: Der Bayerische Fußball-Verband nutzt den Corona-bedingten Saisonabbruch im...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver