Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Ligapokal, "Best-of-5"-Modus und ein Team weniger  |  05.06.2020  |  14:15 Uhr

BFV beschließt Fortsetzung der Regionalliga-Saison – Reaktionen aus Schalding, Burghausen und Buchbach

Lesenswert (22) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 24 / 65
  • Pfeil
  • Pfeil




"Wir müssen die Entscheidung so akzeptieren wie sie jetzt ist", sagt Markus Clemens, Sportlicher Leiter des SV Schalding. Bei der Abstimmung, ob die Regionalliga-Saison fortgesetzt werden soll, haben sich die Niederbayern enthalten. −Foto: Michael Sigl

"Wir müssen die Entscheidung so akzeptieren wie sie jetzt ist", sagt Markus Clemens, Sportlicher Leiter des SV Schalding. Bei der Abstimmung, ob die Regionalliga-Saison fortgesetzt werden soll, haben sich die Niederbayern enthalten. −Foto: Michael Sigl

"Wir müssen die Entscheidung so akzeptieren wie sie jetzt ist", sagt Markus Clemens, Sportlicher Leiter des SV Schalding. Bei der Abstimmung, ob die Regionalliga-Saison fortgesetzt werden soll, haben sich die Niederbayern enthalten. −Foto: Michael Sigl


Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat in seiner Videokonferenz am Donnerstagabend einstimmig gegen einen Abbruch und damit für eine Fortsetzung der aktuell wegen der Corona-Pandemie ausgesetzten Saison 2019/20 in der Regionalliga Bayern votiert. Grundlage für die getroffene Entscheidung war das Ergebnis der vom BFV in Übereinstimmung mit den Liga-Sprechern initiierten Abstimmung der Clubs aus der Regionalliga am Vortag.

Außerdem beschloss der BFV, die von der Lösungs-Arbeitsgruppe (LAG) "Vereinswechsel" erarbeiteten Vorschläge zu Vereinswechseln im bayerischen Amateurbereich umzusetzen: Demnach gibt es vor einer Fortsetzung der aktuell unterbrochenen Saison auch in der Phase der Corona-Zwangspause ein Wechselfenster innerhalb des etablierten Zeitraums vom 30. Juni bis zum 31. August 2020 – allerdings zu den Modalitäten des Winterwechsel-Fensters, um den Vereinen ein Höchstmaß an Schutz zu bieten. Das bedeutet, dass der abgebende Verein dem wechselwilligen Spieler grundsätzlich die Freigabe erteilen muss. Andernfalls greift eine sechsmonatige Sperre.

Lesen Sie dazu auch: Votum für Fortsetzung: Mehrheit der Regionalligisten will keinen Abbruch – Schalding enthält sich

"Wir müssen die Entscheidung so akzeptieren wie sie ist", sagt Markus Clemens, Sportlicher Leiter des SV Schalding, auf Heimatsport-Nachfrage. Die Niederbayern hatten sich bei dem Votum enthalten, genauso wie vier weitere Clubs. Insgesamt neun Vereine haben für eine Saisonfortführung plädiert, nur vier waren für den Abbruch der Saison.

"Wir reden hier nicht von einer Superlösung, die es in dieser Situation gar nicht geben kann, sondern von einer Lösung, die es uns ermöglicht, vernünftig über das Jahr zu kommen. Für mich ist die gefundene Lösung einfach ein Sieg der Vernunft", sagt Buchbachs Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier.

Während die Buchbacher in der Abstimmung für die Saisonfortführung votiert haben, hat der SV Wacker Burghausen für einen Abbruch gestimmt. "Jeder Verein hat seine Eigenheiten und Zwänge und daher andere Interessen, wir können mit der Lösung leben. Wir wissen ja jetzt, wie es weitergeht und können uns in aller Ruhe vorbereiten", sagt Sportlicher Leiter Karl-Heinz Fenk.

Bei allen Diskrepanzen, am Ende ist die Einigung auch ein Zeichen der Solidarität der Clubs untereinander. "Alle Streitereien sind beigelegt worden, die kleineren Vereine waren überwiegend fürs Weiterspielen", so Hanslmaier, der die Lösung mit dem Liga-Pokal gut findet: "Dieser zusätzliche Wettbewerb garantiert den Vereinen genug Spiele bis Mai nächsten Jahres, bietet aber auch die Möglichkeit die Saison vernünftig zu Ende zu bringen, sollte die Pandemie zurückkehren oder eine Fortsetzung der Saison erst im Oktober möglich sein. Das ist die Lösung mit der größtmöglichen Flexibilität und zudem können die Trainer in diesem Pokal-Wettbewerb auch junge Spieler testen."

Lesen Sie dazu auch: Rätselraten um die Regionalliga: Abbruch für BFV nicht mehr tabu, aber ...

Beim Liga-Pokal, der mit regionaler Gruppenphase und ab dem Viertelfinale im K.o.-Modus ausgetragen werden soll, winkt dem Gewinner der DFB-Pokal-Startplatz für 2021/22, den normalerweise das am Saisonende in der Tabelle bestplatzierte Amateurteam erhält. Die drei weiteren Halbfinalisten sollen jeweils ein Ticket für die Hauptrunde des Bayerischen Totopokals 2021/22 erhalten. "Wir werden uns mit diesen Neuerungen in den nächsten Tagen und Wochen beschäftigen müssen", sagt SVS-Sportchef Markus Clemens. "Aktuell aber wissen wir ja noch nicht einmal, wann die Saison letztlich wieder startet."

Klar scheint, dass die Spielzeit nur mit 17 Teams fortgeführt wird, weil Türkgücü München oder Schweinfurt ab der neuen Drittligasaison eine Etage höher antreten. Insofern ist auch klar, dass es nur einen Fixabsteiger geben wird. Die vier Erstplatzierten der Abschlusstabelle 2019/20 werden im Frühjahr nächsten Jahres zudem im "Best-of-5"-Modus den Relegationsteilnehmer zur Drittliga-Saison 2021/22 ausspielen, so es vier aufstiegswillige Clubs gibt. Der Sieger tritt dann in Hin- und Rückspiel gegen den Meister der Regionalliga Nord an, so dass es aus einer Saison zwei Aufsteiger aus der bayerischen Regionalliga geben könnte – wobei das ja auch Sinn macht, weil die Saison 2020/21 ja entfallen wird. − M.B./fed/red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Schweinfurt
22
48:27
44
2.
Nürnberg II
22
51:25
43
3.
Bayreuth
22
48:27
40
4.
Aschaffenburg
21
44:25
38
5.
Greuther Fürth II
22
29:23
35
6.
Eichstätt
22
40:23
34
7.
Aubstadt
21
36:31
33
8.
Buchbach
21
26:26
31
9.
FC Augsburg II
21
35:30
28
10.
Burghausen
22
27:31
26
11.
Illertissen
22
33:46
25
12.
Rain/Lech
21
24:38
24
13.
Heimstetten
22
37:48
23
14.
SV Schalding
20
26:42
23
15.
1860 Rosenheim
22
28:52
21
16.
Memmingen
20
17:28
19
17.
Garching
19
20:47
13




Er spielte gerade mit Florenz in Parma: Franck Ribery. Währenddessen brachen Unbekannte in sein Haus ein. −Foto: dpa/Screenshot: Augustin/Twitter: Franck Ribery

Diebe sind in die Villa des Ex-Bayern-München-Stars Franck Ribery in Florenz eingedrungen...



Von den Starbulls Rosenheim zum TSV Trostberg: Michael Fröhlich (Mitte) trägt kommende Saison das Trikot der Trostberg Chiefs in der Landesliga. Vor allem aber soll er als hauptamtlicher Nachwuchstrainer an der Seite von Abteilungsleiter Johannes Käsmaier (rechts) und Jugendleiter Walter Mathis die Basis für eine gesicherte Zukunft des Trostberger Eishockeys legen. −Foto: Thomas Thois

Die Nachwuchsarbeit muss oberste Priorität haben. Mit diesem Ziel war Johannes Käsmaier Anfang Juni...



In einer Videobotschaft erklärt Verbandsjugendleiter Florian Weißmann die Einführung der Meldeliga. −Foto: Screenshot: BFV

Das könnte heiter werden: Der Bayerische Fußball-Verband nutzt den Corona-bedingten Saisonabbruch im...



Verlässt er 1860? Sascha Mölders (r.). −Foto: Frank Bietau

Eigentlich war die Sache klar: Sascha Mölders (35) beendet in diesem Sommer seine Profikarriere und...



Verlässt seinen Heimatverein TSV Ringelai und schließt sich dem FC Tittling an: Torwart Julian Kapfenberger. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling hat auf den frühzeitigen Abgang von Torwart Simon Boxleitner (23...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...



Ein Traum für jeden Fußballer: Wie ein grüner Teppich präsentiert sich das generalsanierte Rasenspielfeld des SV Schalding am Reuthinger Weg. −Foto: Lakota

Wer dieser Tage im Passauer Westen an der Spielstätte von Regionalligist SV Schalding vorbeikommt...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver