RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Unsere Serie "Wie geht’s eigentlich"  |  04.06.2020  |  06:00 Uhr

"Bin ganz entspannt": Ex-Schaldinger Onur Alagöz ist wieder auf Vereinssuche

von Andreas Lakota

Lesenswert (3) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 26 / 65
  • Pfeil
  • Pfeil




Fußballer – ohne Verein: Der frühere Schaldinger Onur Alagöz sucht ein neues Engagement. −Foto: Andreas Lakota

Fußballer – ohne Verein: Der frühere Schaldinger Onur Alagöz sucht ein neues Engagement. −Foto: Andreas Lakota

Fußballer – ohne Verein: Der frühere Schaldinger Onur Alagöz sucht ein neues Engagement. −Foto: Andreas Lakota


Der Fußball macht Pause. Gute Gelegenheit, um bei Trainern, Spielern und Funktionären nachzufragen, die aus dem Fokus der Öffentlichkeit gerückt sind. Heute in unserer Serie "Wie geht’s eigentlich...?": Onur Alagöz (26), der schon drei Mal zum Regionalligisten SV Schalding gewechselt ist.

Er hat sein Glück immer noch nicht gefunden. Zumindest im sportlichen Sinne. Vor einem Jahr hat Onur Alagöz (26) den Regionalligisten SV Schalding verlassen, es war bereits sein dritter Abschied vom Reuthinger Weg. Alagöz wollte Fußball-Profi werden, doch diesen Traum konnte sich der Innenverteidiger nicht erfüllen. Er suchte lange Zeit vergeblich nach dem richtigen Verein, kurz vor Schließung des Transferfensters unterschrieb er schließlich einen Vertrag beim 1. FC Düren, Spitzenreiter der fünftklassigen Mittelrheinliga. Doch auch dort ist nach einem Jahr schon wieder Schluss.

"Ich habe mein Engagement in Düren beendet", sagt Alagöz auf Nachfrage. Er habe sich nicht richtig wohl gefühlt, kein Spaß gehabt. Zudem sei der Vertrag ohnehin ausgelaufen. Wie es jetzt weitergeht? "Ich weiß es noch nicht", sagt der 26-Jährige, schickt aber gleich hinterher: "Ich bin total entspannt. Früher habe ich mir immer selbst brutal viel Druck gemacht, wollte unbedingt Profi werden. Jetzt bin ich ganz locker, lasse alles auf mich zukommen."

2015 kam Alagöz zum ersten Mal nach Schalding, damals von Alemannia Aachen. Nach einem Jahr verabschiedete er sich Richtung Türkei, unterschrieb beim Proficlub Fatih Karagümrük. Doch sechs Monate später kehrte er zurück in die Heimat, wechselte zum FC Inde Hahn. Von dort aus ging es 2017 zurück nach Schalding, ein Jahr später sagte er aber schon wieder Servus, er wolle zurück ins Profigeschäft, begründete der Innenverteidiger. Doch das klappte nicht, so dass Alagöz nur drei Monate später wieder am Reuthinger Weg aufschlug – bevor er im Sommer zum dritten Mal seinen Abschied verkündete.

Und jetzt? Er könne sich vorstellen, nochmals höherklassig anzugreifen. Aber auch ein Engagement in einer unterklassigen Liga sei denkbar, zum Beispiel "wenn sich etwas mit einem Job verbinden lässt". Während seiner Zeit in Passau war Alagöz an der Uni eingeschrieben, doch die Studienpläne sind mittlerweile passe. "Nein, das war nie wirklich das meine", sagt er. Zuletzt habe er versucht, in die Selbstständigkeit zu starten, doch die Corona-Pandemie habe sein Vorhaben durchkreuzt.

Alagöz wohnt wieder jetzt in seiner Heimat Aachen. Sportlich mache er derzeit nicht allzu viel, allerdings versichert er, schnell wieder fit zu sein, sollte der Ball wieder rollen. "Ich brauche nur zwei Wochen. Mein Körper ist die Belastung ja seit Jahren gewohnt." Wo er demnächst kicken wird? Völlig offen.

Und was ist mit einer Rückkehr nach Schalding? Alagöz lacht laut, sagt dann: "Es wäre ja dann zum gefühlt zehnten Mal." Beim SVS habe er sich immer sehr wohlgefühlt, tolle Tage erlebt. "Ich habe auch noch Kontakt mit einigen Spielern, verfolge immer die Ergebnisse. Passau ist ja quasi meine zweite Heimat, ich war nirgends länger." Sein sportliches Glück hat Onur Alagöz aber auch in der Dreiflüssestadt nicht gefunden ...
Weitere Teile unserer Serie:

- Wie geht’s eigentlich....Rudi Damberger?

- Wie geht’s eigentlich....Benjamin Penzkofer?

- Wie geht’s eigentlich....Michal Strajt?

- Wie geht’s eigentlich....Jürgen Fuchs?

- Wie geht’s eigentlich.... Wolfgang Schiller

- Wie geht’s eigentlich... Armin Paulik












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Schweinfurt
22
48:27
44
2.
Nürnberg II
22
51:25
43
3.
Bayreuth
22
48:27
40
4.
Aschaffenburg
21
44:25
38
5.
Greuther Fürth II
22
29:23
35
6.
Eichstätt
22
40:23
34
7.
Aubstadt
21
36:31
33
8.
Buchbach
21
26:26
31
9.
FC Augsburg II
21
35:30
28
10.
Burghausen
22
27:31
26
11.
Illertissen
22
33:46
25
12.
Rain/Lech
21
24:38
24
13.
Heimstetten
22
37:48
23
14.
SV Schalding
20
26:42
23
15.
1860 Rosenheim
22
28:52
21
16.
Memmingen
20
17:28
19
17.
Garching
19
20:47
13




Er spielte gerade mit Florenz in Parma: Franck Ribery. Währenddessen brachen Unbekannte in sein Haus ein. −Foto: dpa/Screenshot: Augustin/Twitter: Franck Ribery

Diebe sind in die Villa des Ex-Bayern-München-Stars Franck Ribery in Florenz eingedrungen...



Von den Starbulls Rosenheim zum TSV Trostberg: Michael Fröhlich (Mitte) trägt kommende Saison das Trikot der Trostberg Chiefs in der Landesliga. Vor allem aber soll er als hauptamtlicher Nachwuchstrainer an der Seite von Abteilungsleiter Johannes Käsmaier (rechts) und Jugendleiter Walter Mathis die Basis für eine gesicherte Zukunft des Trostberger Eishockeys legen. −Foto: Thomas Thois

Die Nachwuchsarbeit muss oberste Priorität haben. Mit diesem Ziel war Johannes Käsmaier Anfang Juni...



In einer Videobotschaft erklärt Verbandsjugendleiter Florian Weißmann die Einführung der Meldeliga. −Foto: Screenshot: BFV

Das könnte heiter werden: Der Bayerische Fußball-Verband nutzt den Corona-bedingten Saisonabbruch im...



Verlässt er 1860? Sascha Mölders (r.). −Foto: Frank Bietau

Eigentlich war die Sache klar: Sascha Mölders (35) beendet in diesem Sommer seine Profikarriere und...



Verlässt seinen Heimatverein TSV Ringelai und schließt sich dem FC Tittling an: Torwart Julian Kapfenberger. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling hat auf den frühzeitigen Abgang von Torwart Simon Boxleitner (23...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver