Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Supermarktkasse statt Viererkette  |  21.05.2020  |  09:00 Uhr

Neue Wohnung, neuer Job: Corona-Krise hat das Leben von Schaldings Nico Dantscher verändert

von Andreas Lakota

Lesenswert (8) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 12 / 59
  • Pfeil
  • Pfeil




Fußball hat Nico Dantscher schon seit einem halben Jahr nicht mehr gespielt. Ob er auch in Zukunft das Trikot das SV Schalding tragen wird, ist offen. −Foto: Andreas Lakota

Fußball hat Nico Dantscher schon seit einem halben Jahr nicht mehr gespielt. Ob er auch in Zukunft das Trikot das SV Schalding tragen wird, ist offen. −Foto: Andreas Lakota

Fußball hat Nico Dantscher schon seit einem halben Jahr nicht mehr gespielt. Ob er auch in Zukunft das Trikot das SV Schalding tragen wird, ist offen. −Foto: Andreas Lakota


Ordentlich hat das Coronavirus das Leben von Nico Dantscher (23), Innenverteidiger beim Fußball-Regionalligisten SV Schalding-Heining, durcheinander gewirbelt. Mittlerweile lebt der 23-Jährige nicht mehr in Deggendorf und statt auf dem Fußballplatz zu stehen, sitzt er an der Supermarktkasse. Seine sportliche Zukunft ist ungewiss.

Zusammen mit Kumpel und Teamkollege Andreas Jünger wohnt Dantscher bis vor kurzem in Deggendorf, wo er an der Hochschule BWL studiert. Gemeinsam pendeln beide auch zum Training nach Schalding. Doch die WG ist mittlerweile aufgelöst, die Wohnung gekündigt. "Wir sind ja nicht mehr in Deggendorf", sagt Dantscher, "das Studium findet jetzt digital statt." Um die Miete zu sparen, zieht er zurück in seine Heimat Kelheim. Statt mehrmals pro Woche auf dem Fußballplatz zu stehen, jobbt er nun in einem EDEKA-Markt. Meist sitzt er an der Kasse. "Eine spannende Erfahrung", findet der Student, der mit seiner neuen Tätigkeit auch helfen kann. Denn gerade die Lebensmittelgeschäfte haben in Corona-Zeiten Hochkonjunktur, Arbeitskräfte werden dringend gebraucht. "Als das Studium noch nicht lief, habe ich auch schon mal an sechs Tagen pro Woche gearbeitet. Das war schon anstrengend. Insgesamt ist es aber eine coole Sache."

Cool fände es Dantscher freilich auch, endlich wieder kicken zu können. Zuletzt habe er erstmals seit langem etwas mit dem Ball gemacht, "am Anfang dachte ich echt, Mann, du hast es voll verlernt. Aber nach einer Zeit ging es dann schon wieder." Körperlich sei er dagegen recht fit. "Ich mache Workouts zu Hause und gehe laufen. Das mache ich eigentlich immer." Ab und an zwickt das Syndesmoseband im Sprunggelenk ein bisschen, "da muss ich auch nochmals zur Untersuchung. Aber wenn es weitergeht, bin ich sicher wieder bereit".

Gerüchte um Angebot der DJK Vilzing

Wann es weitergeht? Das steht nach wie vor in den Sternen. Ebenso wie seine eigene Zukunft. Er habe sich zwar schon Gedanken gemacht, allerdings noch keine Entscheidung getroffen. "Das hängt von so vielen Dingen ab. Ich weiß nicht, wann und ob die Saison wieder startet. Und ich weiß nicht, wie es mit dem Studium weitergeht." Anfang nächsten Jahres wird Dantscher den Bachelor-Abschluss machen, danach könnte er sich vorstellen, Wirtschaftspädagogik zu studieren, also Lehrer zu werden. Dazu müsste er aber wohl nach Nürnberg ziehen. Ob dann noch Fußball in Schalding möglich ist? Fraglich.

Sollte das Training in Schalding wieder beginnen, könnte er sicher mal bei den Teamkollegen übernachten, um nicht ständig von Kelheim nach Passau pendeln zu müssen. Auf Dauer freilich geht das nicht. Dann müsste Dantscher eine Entscheidung treffen. Es heißt, die DJK Vilzing ist heiß auf den Abwehrspieler. Kommentieren will Dantscher das nicht. Er sagt nur: "Für Planungen ist es gerade eine ziemlich schwierige Phase."

Mehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 21. Mai, im Sportteil der PNP (Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
23
51:20
54
2.
Schweinfurt
23
49:28
45
3.
Nürnberg II
23
51:27
43
4.
Bayreuth
23
48:27
41
5.
Aschaffenburg
23
45:29
38
6.
Eichstätt
23
41:23
37
7.
Greuther Fürth II
23
29:25
35
8.
Buchbach
23
29:31
34
9.
Aubstadt
22
37:34
33
10.
FC Augsburg II
23
38:34
29
11.
Burghausen
23
28:33
26
12.
Illertissen
23
33:48
25
13.
Rain/Lech
22
24:40
24
14.
Heimstetten
23
37:52
23
15.
SV Schalding
22
26:47
23
16.
1860 Rosenheim
23
29:56
21
17.
Memmingen
22
22:36
19
18.
Garching
21
23:50
16




Seine letzte Station im regionalen Fußball: Bernhard Robl (r.) arbeitete in der Bayernliga-Saison 2012/13 bei der Spvgg GW Deggendorf mit Trainer Barbaros Yalcin zusammen. −Foto: Helmut Müller

Nein, ein Mecker-Rentner will er nicht sein, auch kein Moral-Apostel oder Besserwisser: Bernhard...



Das Tor für Platz 3: Prince Owusu (r.) erzielt das 3:2 gegen den MSV Duisburg. −Foto: imago images

Dass die 3. Liga vielleicht die spannendste, weil ausgeglichenste Profi-Spielklasse des Landes ist...



Ehemalige Gegner, aber keine neuen Teamkollegen: David Kuchejda (links) schließt sich dem DSC an, Jan-Ferdinand Stern (r.) verließ den Verein. −Foto: Roland Rappel

Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt: Der Deggendorfer SC verpflichtet Stürmer David Kuchejda...



Nur sechsmal zum Einsatz kam Lange (r.) in dieser Saison. −Foto: Verein

Mathis Lange (21) verlässt den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung. Beide Seiten haben sich...



Erstmal entspannen: Bayern-Trainer Hansi Flick (rechts) hat seinen Spielern zwei freie Tage gewährt. −Foto: dpa

Die Pfingst-Botschaften aus München klangen wenig ermutigend für alle Bayern-Jäger...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver