Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Es geht bei Null los"  |  06.03.2020  |  08:00 Uhr

Aufrüstung und prominente Namen: Der knallharte Abstiegskampf in der Regionalliga Bayern

von Andreas Lakota,Michael Buchholz

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 21 / 60
  • Pfeil
  • Pfeil




Bekannte Namen bei Schaldings Rivalen im Kampf um den Ligaerhalt: Luca Beckenbauer (l.), Enkel von Franz Beckenbauer, spielt bei Heimstetten, Lucas Scholl, Sohn von Mehmet Scholl, seit Januar bei Garching. −Foto: Sven Leifer/imagoimages

Bekannte Namen bei Schaldings Rivalen im Kampf um den Ligaerhalt: Luca Beckenbauer (l.), Enkel von Franz Beckenbauer, spielt bei Heimstetten, Lucas Scholl, Sohn von Mehmet Scholl, seit Januar bei Garching. −Foto: Sven Leifer/imagoimages

Bekannte Namen bei Schaldings Rivalen im Kampf um den Ligaerhalt: Luca Beckenbauer (l.), Enkel von Franz Beckenbauer, spielt bei Heimstetten, Lucas Scholl, Sohn von Mehmet Scholl, seit Januar bei Garching. −Foto: Sven Leifer/imagoimages


Nach der Absage des Nachholspiels zwischen dem TSV Aubstadt und dem VfR Garching startet die Fußball-Regionalliga Bayern am Wochenende regulär in die Frühjahrsrunde. Zwölf Spieltage bleiben den 18 Vereinen, um ihre Ziele zu verwirklichen. Während das Titelrennen bei acht Punkten Vorsprung für Türkgücü München quasi entschieden ist, tobt in der unteren Tabellenhälfte ein erbitterter Kampf um den Klassenerhalt – involviert ist die halbe Liga.

Die Zone der stark gefährdeten Mannschaften beginnt beim FC Augsburg II auf Rang zehn (28 Punkte). Mitten drin im Gefahrenbereich stecken der SV Wacker Burghausen, der SV Schalding-Heining und der TSV 1860 Rosenheim, der den ersten Relegationsrang einnimmt.

Burghausen, das mit zwei Punkten über dem Strich in die Restrunde startet, ist einer von zwei Klubs, die in der Winterpause einen neuen Trainer verpflichtet haben. Leo Haas (vom TSV Wasserburg) hat Interimscoach Ronald Schmidt abgelöst, der im Herbst nach dem Rücktritt von Wolfgang Schellenberg übernommen hat. Beim VfR Garching musste nach dem Aus von Philipp Böhning zunächst der Sportliche Leiter Ludwig Trifellner auf der Bank Platz nehmen. Nun ist der erst 33-jährige Benjamin Flicker, der vom Landesligisten Aiglsbach geholt wurde, neuer Hoffnungsträger beim Tabellenletzten.

Einziger Verein, der nach der Pause mit unverändertem Kader ins Rennen geht, ist Burghausens Auftaktgegner Aschaffenburg. Ohne Neuzugänge starten der 1. FC Nürnberg II und die Spvgg Bayreuth, ohne Abgänge konnten sich der 1. FC Schweinfurt, der VfB Eichstätt und der TSV Rain auf die Restrunde vorbereiten.

Die gefährdeten Mannschaften haben zum Teil kräftig auf dem Transfermarkt zugeschlagen. So konnte der TSV Rosenheim gleich sechs Neue an Land ziehen, vier davon kommen vom Kooperationspartner Spvgg Unterhaching. Scholl und Beckenbauer – prominente Namen dabei Je fünf Neuzugänge haben der FC Memmingen und der VfR Garching unter Vertrag genommen, wobei die Münchner Vorstädter mit Lucas Scholl (23) einen Spieler mit Promi-Faktor für sich gewinnen konnten, nachdem beim ebenfalls gefährdeten Lokalrivalen Heimstetten schon seit September Beckenbauer-Enkel Luca (19) mitmischt.

"Wir haben die Transferaktivitäten registriert. Aber auch nicht mehr. Inwieweit die personellen Veränderungen die Teams stärker machen, wird sich zeigen", sagt Schaldings Sportlicher Leiter Markus Clemens. Der SVS selbst hat nur einen Neuzugang präsentieren – und dieser steht nicht zur Verfügung. Denn Patrick Rott zog sich ebenso wie Spielertrainer Stefan Köck einen Kreuzbandriss zu.

Dennoch ist Clemens sicher, dass der SVS erneut den Klassenerhalt packt. "Am Ende wird die Tabelle so aussehen, wie sie aussehen muss – Qualität wird sich durchsetzen. Und wir sind von der Qualität unserer Mannschaft absolut überzeugt", sagt der Sportchef, der einen spannenden Abstiegskampf erwartet. "Ich gehe davon aus, dass es sehr eng wird. Bis auf ein paar Topteams sind alle auf Augenhöhe. Es geht jetzt bei Null los, jeder hat noch alle Chancen." Wie die personell ohnehin gebeutelten Schaldinger mit ihrem ausgedünnten Kader zurechtkommen, wird sich gleich beim Auftakt zeigen, wenn Rain zum Kellerduell an den Reuthinger weg kommt. Vorausgesetzt , das Spiel kann überhaupt stattfinden (siehe Kasten). − MB/la

Personalveränderungen

TSV Buchbach (Platz 8 /22 Spiele/33 Punkte)
Zu: Karl-Heinz Lappe (Türkgücü München), Thomas Winklbauer (SV Wacker Burghausen).
Ab: Andi Manhart (SE Freising), Maximilian Ahammer (TSV Grünwald).
Trainer: Markus Raupach und Andi Bichlmaier (wie bisher).
Ziel: Klassenerhalt.
Besonderheiten: Einwöchiges Trainingslager Ende Februar in der Türkei. Trainer Markus Raupach hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert.

SV Wacker Burghausen (13./22/23):
Zu: Alexander Riemann (VfL Osnabrück), Nicholas Helmbrecht (zuletzt vereinslos), Fadhel Morou (FC Memmingen), Marius Herzig (zuletzt ohne Verein, zuvor TSV 1860 Rosenheim).
Ab: Thomas Winklbauer (TSV Buchbach), Keanu Wohlfahrt (TSV Wasserburg), Semir Gracic (TSV Rain).
Trainer: Leo Haas (TSV Wasserburg) für Interimstrainer Ronald Schmidt (nur noch Co-Trainer).
Ziel: Klassenerhalt.
Besonderheit: Matthias Stingl und Keeper Fabian Stapfer (Beide Kreuzband) werden in dieser Saison nicht mehr spielen, bei Ex-Kapitän Christoph Buchner (Becken-Probleme) ist ein Comeback nicht absehbar.

SV Schalding-Heining (14./22/23):
Zu: Patrick Rott (1. FC Passau)
Ab: Simon Schuster (TSV Seebach).
Trainer: Stefan Köck (wie bisher).
Ziel: Klassenerhalt.
Besonderheiten: Patrick Rott und Spielertrainer Stefan Köck haben sich in der Vorbereitung Kreuzbandrisse zugezogen, für Köck bedeutet dies das Ende der Laufbahn als Spieler.

TSV 1860 Rosenheim (15./22/21)
Zu: Stephan Mensah, Alexander Kaltner, Christoph Ehlich, Niclas Anspach (alle Spvgg Unterhaching), Jakob Mayer (FC Bayern München U19), Sam Zander (SV Seligenporten).
Ab: Maximilian Mayerl (ASV Kiefersfelden), Fatih Eminoglu (SB Rosenheim), Michael Neumeier (DJK-SV Griesstätt), Marius Herzig (SV Wacker Burghausen).
Trainer: Thomas Kasparetti (wie bisher).
Ziel: Klassenerhalt.
Besonderheiten: Einwöchiges Trainingslager in der Türkei. Torhüter Alin Goia (Gesichtsfrakturen) und Markus Sattelberger (Kreuzbandriss) haben sich schwer verletzt.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
23
51:20
54
2.
Schweinfurt
23
49:28
45
3.
Nürnberg II
23
51:27
43
4.
Bayreuth
23
48:27
41
5.
Aschaffenburg
23
45:29
38
6.
Eichstätt
23
41:23
37
7.
Greuther Fürth II
23
29:25
35
8.
Buchbach
23
29:31
34
9.
Aubstadt
22
37:34
33
10.
FC Augsburg II
23
38:34
29
11.
Burghausen
23
28:33
26
12.
Illertissen
23
33:48
25
13.
Rain/Lech
22
24:40
24
14.
Heimstetten
23
37:52
23
15.
SV Schalding
22
26:47
23
16.
1860 Rosenheim
23
29:56
21
17.
Memmingen
22
22:36
19
18.
Garching
21
23:50
16




Auch in der Quarantäne am Ball: Lukas Mühl.

Jammern ist nicht Lukas Mühls Sache: "Es ist nicht einfach, aber das betrifft die gesamte...



Stadionatmosphäre für Zuhause: Im Rahmen der Crowdfunding-Aktion des Fußball-Regionalligisten Wacker Burghausen gibt es als Dankeschöns schon bald 60 blaue Sitze aus der Wacker-Arena. −Foto: Butzhammer

Die finanzielle Unterstützung der Anhänger ist ungebrochen: Genau eine Woche...



Schaldings Trainer Stefan Köck: Der Fußball muss sich in der aktuellen Lage hinten anstellen. −Foto: Andreas Lakota

Im Gegensatz zum Profifußball, der gestern die ersten Schritte zurück zu einem halbwegs geregelten...



Als Zweitliga-Stürmer etabliert: Sebastian Busch im Trikot der Tigers Bayreuth. Jetzt kehrt das Landshuter Eigengewächs heim. −Foto: Imago Images

Der EV Landshut vermeldet seine erste Neuverpflichtung für die DEL2-Saison 2020/21 – und...



Versuchts schon mit 21 Jahren als Spielertrainer: Salzwegs Simon Saxinger (am Ball). −Foto: Mike Sigl

Der FC Windorf will es wissen: Der Klub, der als Traditionsverein jahrzehntelang sowohl im Jugend-...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver