Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Test-Knaller am Reuthinger Weg  |  14.02.2020  |  06:00 Uhr

Gradmesser gegen Steyr, aber: Köck und Schalding plagen einige Sorgen

von Andreas Lakota

Lesenswert (9) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 8 / 44
  • Pfeil
  • Pfeil




Vorhang auf für den dritten Test: Markus Gallmaier, Kilian Grabolle und Maximilian Schuster treffen am Samstag mit dem SV Schalding auf Vorwärts Steyr. −Foto: Lakota

Vorhang auf für den dritten Test: Markus Gallmaier, Kilian Grabolle und Maximilian Schuster treffen am Samstag mit dem SV Schalding auf Vorwärts Steyr. −Foto: Lakota

Vorhang auf für den dritten Test: Markus Gallmaier, Kilian Grabolle und Maximilian Schuster treffen am Samstag mit dem SV Schalding auf Vorwärts Steyr. −Foto: Lakota


"Wir brauchen unbedingt eine gute Vorbereitung, müssen personell gut durchkommen." Das waren die Worte von Schaldings Spielertrainer Stefan Köck, als er seine Regionalliga-Truppe zur ersten Trainingseinheit im Jahr 2020 versammelte. Nun, fast drei Wochen später, ist Zeit für ein Zwischenfazit. Und dieses fällt eher durchwachsen aus. Warum? Weil sich die Schaldinger kurz vor dem Test-Kracher gegen den österreichischen Zweitligisten Vorwärts Steyr am Samstag am heimischen Reuthinger Weg (14 Uhr) weiter mit personellen Problemen herumplagen müssen.

Im Mittwochstraining musste Köck gleich auf sechs gestandene Kräfte verzichten. Neben den Langzeitausfällen Nico Dantscher, Chris Brückl und Christian Piermayr fehlten auch Martin Tiefenbrunner (muskuläre Probleme nach Fasserriss) sowie Rene Huber und Johannes Pex (beide Muskelverhärtung). Tiefenbrunner wird auch gegen Steyr passen müssen, bei letzteren beiden ist der Einsatz fraglich. "Das sind sechs Spieler, die ich jeden Samstag ohne zu zögern in der Regionalliga aufstellen kann. Wenn man bedenkt, dass wir ohnehin nicht den größten Kader haben, macht es die Arbeit natürlich nicht einfacher", sagt Köck und fügt an. "Es sind zwar Gott sei Dank oft nur Kleinigkeiten. Aber wenn du nie alle Mann zur Verfügung hast, stört das einfach die Abläufe und schränkt die Möglichkeiten ein."

Bedingt zufrieden mit der bisherigen Vorbereitung: Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Bedingt zufrieden mit der bisherigen Vorbereitung: Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Bedingt zufrieden mit der bisherigen Vorbereitung: Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota


Das gilt vor allem für taktische Alternativen im Trainingsbetrieb. Auch der erhoffte Konkurrenzkampf kommt kaum zum Tragen, wenn nicht genug Personal zur Verfügung steht. "Im Fußball sind das natürlich gewichtige Faktoren für den Erfolg. Ich will und werde nicht jammern, aber diese Dinge beschäftigen uns jetzt schon seit längerem. Von daher müssen wir schauen, dass wir das beste aus unseren momentanen Möglichkeiten machen."

Mit Blick auf die Partie gegen Steyr erhofft sich Köck einen echten Gradmesser. Beim 1:4 gegen Ried II nach der ersten Trainingswoche war der Moment für eine Analyse noch zu früh. Auch das 7:0 zuletzt gegen Kastl taugt nicht als zuverlässiger Seismograph. Aber nun, gegen den Tabellendritten der 2. österreichischen Bundesliga, wird sich zeigen, in welchen Bereichen es möglicherweise Ausschläge gibt. "Wir erwarten uns einen sehr aussagekräftigen Test. Ich gehe davon aus, dass wir in allen Bereich sehr gefordert sein werden. Vor allem auch in der Defensive", sagt Köck, der gerne sehen möchte, inwieweit ein neues System den Stresstest gegen einen starken Gegner besteht. Zuletzt agierte Schalding in einem 3-4-2-1, Rene Huber rückte neben Köck und Fabian Burmberger in die defensive Dreierkette. "Wie wir letztlich spielen, hängt aber natürlich von unseren personellen Möglichkeiten ab", sagt der Coach.

Für den Gegner ist das Match am Reuthinger Weg die Generalprobe für den Ligaauftakt am 23. Februar gegen Wacker Innsbruck. Nach einem einwöchigen Trainingslager in der Türkei testete Steyr zuletzt gegen die österreichischen Mitte-Regionalligisten WSC Hertha (1:2) und UVB Vöcklamarkt (0:0). Bei der Rückreise von letzterem Spiel erlebte Vorwärts einen Schock-Moment. Im Bus des SK kam es zu einer Rauchentwicklung, der Kleinbus wurde auf den Pannenstreifen gelenkt, alle Insassen konnten unverletzt aussteigen. Allerdings wurde der Bus im Anschluss von zwei Fahrzeugen gerammt, dabei wurde eine Person leicht verletzt.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
22
50:19
53
2.
Schweinfurt
22
48:26
45
3.
Nürnberg II
22
47:25
40
4.
Bayreuth
22
44:26
38
5.
Aschaffenburg
22
44:27
38
6.
Eichstätt
22
39:21
36
7.
Greuther Fürth II
22
29:25
34
8.
Buchbach
22
27:29
33
9.
Aubstadt
21
37:34
32
10.
FC Augsburg II
22
37:33
28
11.
Illertissen
22
32:44
25
12.
Rain/Lech
22
24:40
24
13.
Burghausen
22
26:32
23
14.
SV Schalding
22
26:47
23
15.
1860 Rosenheim
22
27:52
21
16.
Heimstetten
22
35:51
20
17.
Memmingen
21
22:36
18
18.
Garching
20
23:50
15




Es war eng im Tabellenkeller der Bezirksliga Ost: Der SV Schöfweg (rote Trikots) und der SV Perlesreut sind nur zwei Mannschaften, die gegen den Abstieg kämpfen. −Foto: M. Duschl

Mit einer 0:6-Testspiel-Niederlage ist Bezirksligist SV Schöfweg denkbar ungünstig ins neue...



Hansi Flick bekam auf dem Mitternachts-Bankett einen Stift geschenkt, was in diesem Fall bemerkenswert ist.  - dpa

Frohe Botschaft für Hansi Flick: Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München...



Der Führungstreffer: Serge Gnabry (rechts) verwandelt unbedrängt zum 1:0 für den FC Bayern. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Die Steine auf dem Weg ins Viertelfinale der Champions League dürfte der FC Bayern München bereits...



Mit Affenlauten beleidigt wurde Jordan Torunarigha (r.) im Spiel seiner Berliner Hertha beim FC Schalke 04. Das müsse er ertragen, findet ein Wissenschaftler. −Foto: dpa

Ein Berliner Professor wirbt dafür, Rassismus in Stadien zu tolerieren. "Worte tun weh...



Fehlt dem SV Schalding-Heining über das Saisonende 2020/2021 hinaus: Patrick Rott. −Foto: A. Lakota

Die Bestätigung kam am Dienstag: Es ist ein Kreuzbandriss. Patrick Rott (25) wird dem...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Plötzlich raus: Heinz Feilmeier bei den Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer

Die Passau Black Hawks haben Trainer Heinz Feilmeier (52) von seinen Aufgaben entbunden...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver