Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.02.2020  |  19:22 Uhr

7:0! Schalding lässt es gegen Kastl krachen – und feiert den ersten Sieg 2020

von Felix Drexler

Lesenswert (22) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 40 / 57
  • Pfeil
  • Pfeil




Krachen ließen es die Regionalliga-Kicker des SV Schalding am Samstagnachmittag. Die Köck-Elf ließ Landesligist Kastl beim 7:0-Erfolg keine Chance. −Michael Sigl

Krachen ließen es die Regionalliga-Kicker des SV Schalding am Samstagnachmittag. Die Köck-Elf ließ Landesligist Kastl beim 7:0-Erfolg keine Chance. −Michael Sigl

Krachen ließen es die Regionalliga-Kicker des SV Schalding am Samstagnachmittag. Die Köck-Elf ließ Landesligist Kastl beim 7:0-Erfolg keine Chance. −Michael Sigl


Der SV Schalding-Heining kommt allmählich ins Rollen! Nach der 1:4-Klatsche gegen die U21 des SV Ried zeigten die Passauer Vorstädter am Samstagnachmittag ein völlig anderes Gesicht und feierten den ersten Sieg im neuen Jahr. Gegen die Gäste vom TSV Kastl, Tabellen-Vierzehnter in der Landesliga Südost, machte der Regionalligist von Anfang an Druck und kam letztlich zu einem souveränen und auch in der Höhe verdienten 7:0-Sieg. Die Tore für den SVS erzielten Fabian Schnabel, Markus Gallmaier, Maximilian Schuster sowie die eingewechselten Michael Pillmeier/2, Tobias Stockinger und Jugendspieler Tobias Gilian.

"Es war ein gutes Spiel und die richtige Reaktion. Das Ergebnis dürfen wir aber, übrigens genauso wie die 1:4-Niederlage, nicht überbewerten", sagte Schaldings Sportlicher Leiter Markus Clemens. "Wir können mit der Leistung aber sehr zufrieden sein – zumal wir noch einige Großchancen ungenutzt ließen. Die Spieler gingen engagiert zu Werke."

Schalding beginnt in der Defensive mit einer Dreierkette (Trainer Stefan Köck, René Huber und Fabian Burmberger). Über rechts macht Manuel Mörtlbauer Dampf, über links Stefan Rockinger, im Zentrum ziehen Philipp Knochner und Maximilian Schuster die Fäden. Vorne wirbeln Fabian Schnabel, Andreas Jünger und Markus Gallmaier.

Beide Teams gehen von Beginn an hohes Tempo. Auf dem engen Kunstrasenplatz am Reuthinger Weg entwickelt sich ein flottes und intensives Spiel. Die Initiative übernehmen die Grünweißen, die die Oberbayern in deren Hälfte einschnüren. Chancen sind aber zunächst Mangelware, weil Kastl kompakt steht und wenig Räume zulässt. Erstmals gefährlich vor dem Kastler Tor wird es nach einer Viertelstunde – als Fabian Schnabel mit einem Steckpass von Stefan Rockinger schön freigespielt wird, aber vor dem Tor vergibt. Ebenso ergeht es nur zwei Minuten später Markus Gallmaier, der alleine auf das Tor zusteuert – aber nur Kastls Torwart Jonas Reichl trifft.

Es dauert bis zur 30. Minute, bis das erste Tor fällt. Nach einer schnellen Seitenverlagerung schickt Andreas Jünger Fabian Schnabel, der es nun besser macht, cool bleibt und mit einem platzierten Flachschuss ins linke untere Eck trifft. Zwei Minuten später vollstreckt Markus Gallmaier, der nach einem fatalen Ballverlust des ansonsten gut spielenden Kastler Linksverteidigers Tobias Urban plötzlich alleine vor dem Tor steht und Reichl überwindet (30.).

Schalding bleibt auch danach am Drücker, von Kastl kommt ganz wenig, die Offensive um Sebastian Spinner, Leonhard Thiel und Jubril Oseni hängt weitgehend in der Luft, wird vor allem mit langen Bällen bedient, die nur schwer zu verarbeiten sind. Fast mit dem Halbzeitpfiff dann die Vorentscheidung. Wieder schaut die Kastler Defensive gar nicht gut aus. Nach einem Ballverlust in der Gefahrenzone kommt Youngster Maxi Schuster an den Ball – und überlistet Jonas Reichl mit einem Fernschuss (45.).

Auch in Hälfte zwei bleibt Kastl einiges schuldig, kommt nicht einmal gefährlich vors Schaldinger Tor. Auf der Gegenseite schrauben die eingewechselten Michael Pillmeier per Doppelpack, Tobias Stockinger und der erst 18-jährige Jugendspieler Tobias Gilian das Ergebnis zum standesgemäßen 7:0-Erfolg in die Höhe.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
23
51:20
54
2.
Schweinfurt
23
49:28
45
3.
Nürnberg II
23
51:27
43
4.
Bayreuth
23
48:27
41
5.
Aschaffenburg
23
45:29
38
6.
Eichstätt
23
41:23
37
7.
Greuther Fürth II
23
29:25
35
8.
Buchbach
23
29:31
34
9.
Aubstadt
22
37:34
33
10.
FC Augsburg II
23
38:34
29
11.
Burghausen
23
28:33
26
12.
Illertissen
23
33:48
25
13.
Rain/Lech
22
24:40
24
14.
Heimstetten
23
37:52
23
15.
SV Schalding
22
26:47
23
16.
1860 Rosenheim
23
29:56
21
17.
Memmingen
22
22:36
19
18.
Garching
21
23:50
16




−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...



68 Scorerpunkte: Mathieu Pompei. −Foto: Georg Gerleigner

Sie haben nur eine (unvollständige) Saison gespielt, jetzt haben sich Mathieu Pompei (28) und Robbie...



Sie hatten den Flyer schon vorbereitet, darauf abgebildet die Vereinsembleme der namhaften...



Das erste Geisterspiel im deutschen Profi-Fußball fand 2004 auf dem "alten" Aachener Tivoli statt, im Zuge der Corona-Krise drohen in Bundesliga und 2. Bundesliga viele weitere Partien ohne Zuschauer. −Foto: Imago Images

Die Deutsche Fußball Liga hat betont, dass es noch keinen fertigen Spielplan für den Rest der Saison...



Gewohnte Pose: Youssoufa Moukoko erzielte in der U19-Bundesliga 34 Tore – in 20 Spielen. Dabei ist er gerade 15 Jahre alt. −Foto: imagoimages

Der Plan von Trainer Lucien Favre stand fest. In der Länderspielpause Ende März sollte Youssoufa...





Verwaistes Kesselbachstadion: Wie hier in Rotthalmünster sieht es derzeit deutschlandweit auf den Fußballplätzen aus.Wie lange der Ausnahmezustand anhält, weiß niemand zu sagen. −Foto: Archiv Georg Gerleigner

Die Corona-Krise hat den Fußball-Betrieb mit bayernweit 4600 Vereinen vollständig zum Erliegen...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Er streckt den Ultras die Hand entgegen, verteidigt aber das Vorgehen des Verbands gegen Auswüchse...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver