Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.12.2019  |  06:00 Uhr

Vorbereitung der Extraklasse: Warum Türkgücü München gleich in zwei Trainingslager fährt

von Jonas Kraus

Lesenswert (52) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Sie überlassen nichts dem Zufall: Türkgücü-Abteilungsleiter Robert Hettich (links) und Trainer Rainer Maurer. −Foto: Andreas Lakota

Sie überlassen nichts dem Zufall: Türkgücü-Abteilungsleiter Robert Hettich (links) und Trainer Rainer Maurer. −Foto: Andreas Lakota

Sie überlassen nichts dem Zufall: Türkgücü-Abteilungsleiter Robert Hettich (links) und Trainer Rainer Maurer. −Foto: Andreas Lakota


Ernsthafte Zweifel am nahenden Aufstieg von Regionalligist Türkgügü München haben wohl nur noch die wenigsten. Im Winter will der Spitzenreiter nun auf Nummer sicher gehen – und fährt gleich in zwei Trainingslager.

Acht Punkte liegt der Verein mittlerweile vor Verfolger Schweinfurt, zwölf Spiele stehen nach dem Winter noch aus. Trotz der komfortablen Ausgangsposition wurde Trainer Reiner Maurer in den vergangenen Wochen nicht müde zu betonen, dass die Meisterschaft noch lange nicht in trockenen Tüchern sei. Sein Weihnachtswunsch? "Dass wir so weiterspielen wie bisher", erklärte er nach dem letzten Spiel des Jahres gegen Buchbach, das seine Mannschaft Ende November standesgemäß mit 4:1 für sich entscheiden konnte.

Testspiel gegen FC Bayern II

Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, haben die Verantwortlichen des Aufsteigers eine Vorbereitung auf die Beine gestellt, die es richtig in sich hat. Zehn Testspiele sind schon bestätigt, zwei weitere noch in Planung. Dabei wartet zu Beginn gleich ein richtiger Kracher auf Türkgücü, wenn am 19. Januar, einen Tag nach Vorbereitungsstart, das Duell mit der Bundesligareserve des FC Bayern ansteht. Für die kleinen Bayern beginnt die Frühjahrsrunde bereits am 26. Januar, dementsprechend gut in Form dürfte der Drittligist eine Woche vorher schon sein.

Den finalen Test absolviert Türkgücü dann am 26. Januar bei Ligakonkurrent Garching, eine Woche vorher gastiert die U21 des russischen Erstligisten Arsenal Tula in München. Dazwischen geht es für den ambitionierten Aufsteiger, der ab der Rückrunde im Grünwalder Stadion spielt, gleich zweimal ins Trainingslager. Zum ersten Mal bricht der Türkgücü-Tross am 30. Januar in Richtung Süden auf, bis zum 5. Februar lässt Maurer seine Spieler in der Nähe von Barcelona schwitzen. Zahlen müssen die Münchner dafür nur sehr wenig. Wie der FC Passau im Vorjahr sicherte sich Türkgücü 2019 nämlich den Erdinger Meistercup und darf nun zur Belohnung kostenlos ins Trainingslager. Zwei Wochen nach der Rückkehr aus Spanien bricht der Regionalligaspitzenreiter erneut auf, dann gastieren die Münchner für sieben Tage im türkischen Belek.

Gleich zwei Trainingslager? Übertrieben, mögen sicher einige behaupten. Für Türkgücü aber die bestmögliche Variante, eine vernünftige Vorbereitung zu absolvieren. Denn die Trainingsbedingungen des Aufsteigers in München sind bislang alles andere als meisterlich, während der Hinrunde bat Reiner Maurer seine Spieler zweimal am Tag auf einer Bezirkssportanlage im Münchner Osten auf den Rasen. Einen Kunstrasen gibt es dort nicht, Maurer war des Öfteren zum Improvisieren gezwungen. Deshalb ist dem Trainer eine Vorbereitung, die so weit es geht vom wechselhaften Wetter im deutschen Winter unabhängig ist, besonders wichtig. Der Klub will alle Variablen kontrollieren: Nichts soll dem Zufall überlassen werden.

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe Ihrer Heimatzeitung, Sport.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
22
50:19
53
2.
Schweinfurt
22
48:26
45
3.
Nürnberg II
22
47:25
40
4.
Bayreuth
22
44:26
38
5.
Aschaffenburg
22
44:27
38
6.
Eichstätt
22
39:21
36
7.
Greuther Fürth II
22
29:25
34
8.
Buchbach
22
27:29
33
9.
Aubstadt
21
37:34
32
10.
FC Augsburg II
22
37:33
28
11.
Illertissen
22
32:44
25
12.
Rain/Lech
22
24:40
24
13.
Burghausen
22
26:32
23
14.
SV Schalding
22
26:47
23
15.
1860 Rosenheim
22
27:52
21
16.
Heimstetten
22
35:51
20
17.
Memmingen
21
22:36
18
18.
Garching
20
23:50
15




Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...



Denkt an Abschied: Ron-Thorben Hoffmann. −Foto: dpa

Nach der Verpflichtung von Alexander Nübel (23) schließt der Münchner Ersatztorwart Ron-Thorben...



Parade auf schneeglattem Geläuf: Lutz Pfannenstiel im Arosa-Einsatz vor einem Jahr. Diesmal feiert das "Icesnowfootball" zehnjähriges Bestehen. −Foto: Imago Images

Ze Roberto, Thomas Helmer, Hans Sarpei, David Odonkor und viele mehr: Zum zehnten Mal versammelt...



Christoph Bartl bleibt Trainer in Eberhardsberg − und bekommt Unterstützung von Marco Wundsam. −Foto: Kaiser/Lakota

Bei der DJK Eberhardsberg wurde die wichtigste Personalie für die Saison 2020/21 geklärt...



Unterschrieb in Magdeburg bis 30.06.202: Daniel Steininger. −Foto: Verein

Es hat sich angedeutet, jetzt ist es fix: Daniel Steininger aus Sonnen (Landkreis Passau) wechselt...





−Foto: Weitz

Dank einer Kooperation unserer Sportredaktion mit dem Organisations-Komitee des Biathlon-Weltcups in...



−Symbolfoto: M. Duschl

Die Frage war nicht, ob dieser Schritt kommt, sondern wann es soweit sein würde...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Verschnupft über die Aussagen des Trainers: Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat verstimmt auf die öffentliche Forderung von Trainer Hansi Flick...



Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver