Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.12.2019  |  11:00 Uhr

Wachgeküsst vom Träumer: Tobias Strobl hat den FC Schweinfurt zurück in die Spur gebracht

von Michael Horling

Lesenswert (24) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Hakt den Aufstieg in die 3. Liga noch nicht ab: Schweinfurt neuer Trainer Tobias Strobl will in der Rückrunde einen Angriff auf Primus Türkgücü München starten – trotz acht Punkten Rückstands. −Foto: Horling

Hakt den Aufstieg in die 3. Liga noch nicht ab: Schweinfurt neuer Trainer Tobias Strobl will in der Rückrunde einen Angriff auf Primus Türkgücü München starten – trotz acht Punkten Rückstands. −Foto: Horling

Hakt den Aufstieg in die 3. Liga noch nicht ab: Schweinfurt neuer Trainer Tobias Strobl will in der Rückrunde einen Angriff auf Primus Türkgücü München starten – trotz acht Punkten Rückstands. −Foto: Horling


Der Adventskalender der Schweinfurter Schnüdel wurde schon eher produziert. Wer konnte schon ahnen, dass am 4. November nach einem 2:2 beim kleinen Nachbarn, dem Dorfverein TSV Aubstadt, Trainer Timo Wenzel seinen Hut nehmen müsse? Das Türchen mit der Nummer 24, das eigentlich den 42-Jährigen zeigte, wurde danach überklebt. Und irgendwie ist seit diesem Start in den elften Monat alles anders beim FC 05.

Die Unterfranken belegen zwar wie schon in der Vorsaison Rang zwei mit wieder acht Punkten Rückstand auf eine Münchner Mannschaft. Damals aber gab man hinter dem FC Bayern II liegend bereits auf. Diesmal glaubt Neu-Trainer Tobias Strobl noch an einen Einbruch von Türkgücü. Zumindest hofft er irgendwie darauf. Strobl brachte nach einem gruseligen Oktober mit nur zwei Punkten aus fünf Partien plus Pokal-Aus im Viertelfinale in Aschaffenburg die Lust auf Fußball zurück nach Schweinfurt.

Der 32-Jährige – früher beim TSV 1860 Rosenheim und letzte Saison beim FC Ingolstadt II bis zum Zwangsabstieg der Schanzer durch den der Profimannschaft in die 3. Liga – kam, sah und die Unterfranken siegten wieder. Zum Debüt glücklich und spät mit 1:0 durch Adam Jabiris Tor, dann locker in Burghausen, 6:0 gar gegen Rain am Lech. Ehe zum Jahresfinale jeder der nur 800 Zuschauer spürte, dass die Mannschaft lebt und Leidenschaft hat. Nach 70 Minuten lagen die Schweinfurter mit 0:3 gegen Rosenheim zurück. In der 95. Minute vollendete der eingewechselte Florian Pieper seinen Sahnetag mit Treffer vier. 4:3, komplette Wende, frohe Weihnachten.

"Wahnsinn, was wir auf den Rasen gezaubert haben", sprach Tobias Strobl danach von einem "mega Gefühl" und vom Stolz, diesen Verein trainieren zu dürfen. "Wir haben uns in dieses Mentalitätsspiel reingearbeitet. Letzte Saison hätten wir so eine Partie nicht gedreht", glaubt Matchwinner Pieper. Er hätte auch sagen können: In der Zeit vor Tobias Strobl wäre das nicht geglückt.

"Es funktioniert so wie erträumt"

Warum er Schweinfurt als bislang größte Herausforderung seines Trainerlebens bezeichnet? "Weil die Ambitionen hier anders sind. Man merkt, dass der Verein und das Umfeld Lust auf mehr haben. Das Umfeld, die Menschen, die Mannschaft, der sportliche Erfolg – es funktioniert so wie erträumt", sagt Strobl und lacht.

Im April 2020 wird Tobias Strobl Vater, schon im Februar wollen er und seine Katharina fest nach Schweinfurt ziehen. Bis dahin will er in der Hallensaison letztmals selbst Fußball spielen: Beim FC Grün-Weiß Ingolstadt, für den er bei der Bayerischen Hallenmeisterschaft letzte Saison beim Endturnier in Stadtbergen bei Augsburg gegen Gundelfingen im Finale das Siegtor schoss. So gut, wie 2019 startete, endete es für Strobl.

Und 2020? Am 14. März muss der SV Schalding-Heining nach Schweinfurt reisen. Im besten Fall wollen die Unterfranken danach vielleicht nur noch fünf Punkte hinter Türkgücü München liegen. Und weiter an ihren Traum glauben – vom Aufstieg in die 3. Liga.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
22
50:19
53
2.
Schweinfurt
22
48:26
45
3.
Nürnberg II
22
47:25
40
4.
Bayreuth
22
44:26
38
5.
Aschaffenburg
22
44:27
38
6.
Eichstätt
22
39:21
36
7.
Greuther Fürth II
22
29:25
34
8.
Buchbach
22
27:29
33
9.
Aubstadt
21
37:34
32
10.
FC Augsburg II
22
37:33
28
11.
Illertissen
22
32:44
25
12.
Rain/Lech
22
24:40
24
13.
Burghausen
22
26:32
23
14.
SV Schalding
22
26:47
23
15.
1860 Rosenheim
22
27:52
21
16.
Heimstetten
22
35:51
20
17.
Memmingen
21
22:36
18
18.
Garching
20
23:50
15




Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...



Denkt an Abschied: Ron-Thorben Hoffmann. −Foto: dpa

Nach der Verpflichtung von Alexander Nübel (23) schließt der Münchner Ersatztorwart Ron-Thorben...



Parade auf schneeglattem Geläuf: Lutz Pfannenstiel im Arosa-Einsatz vor einem Jahr. Diesmal feiert das "Icesnowfootball" zehnjähriges Bestehen. −Foto: Imago Images

Ze Roberto, Thomas Helmer, Hans Sarpei, David Odonkor und viele mehr: Zum zehnten Mal versammelt...



Christoph Bartl bleibt Trainer in Eberhardsberg − und bekommt Unterstützung von Marco Wundsam. −Foto: Kaiser/Lakota

Bei der DJK Eberhardsberg wurde die wichtigste Personalie für die Saison 2020/21 geklärt...



Unterschrieb in Magdeburg bis 30.06.202: Daniel Steininger. −Foto: Verein

Es hat sich angedeutet, jetzt ist es fix: Daniel Steininger aus Sonnen (Landkreis Passau) wechselt...





−Foto: Weitz

Dank einer Kooperation unserer Sportredaktion mit dem Organisations-Komitee des Biathlon-Weltcups in...



−Symbolfoto: M. Duschl

Die Frage war nicht, ob dieser Schritt kommt, sondern wann es soweit sein würde...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Verschnupft über die Aussagen des Trainers: Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat verstimmt auf die öffentliche Forderung von Trainer Hansi Flick...



Alter und neuer Kreismeister Niederbayern Ost: Der TSV Karpfham mit seinen Fans. - Michael Sigl

Zum zweiten Mal ist am Samstag im Fußballkreis Niederbayern Ost ein Kreismeister ermittelt worden...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver