Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.12.2019  |  10:19 Uhr

Jetzt kommt auch noch ein Ex-Nationalspieler: Regionalliga-Primus Türkgücü holt Sercan Sararer

Lesenswert (18) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




TG-Geschäftsführer Robert Hettich mit Sercan Sararer. −Foto: Verein

TG-Geschäftsführer Robert Hettich mit Sercan Sararer. −Foto: Verein

TG-Geschäftsführer Robert Hettich mit Sercan Sararer. −Foto: Verein


Der frühere türkische Nationalspieler Sercan Sararer verstärkt nach der Winterpause Türkgücü München. Der 30-jährige Offensivallrounder wird ab 18. Januar 2020 mit seiner neuen Mannschaft die Vorbereitung auf die restlichen zwölf Punktspiele in der Regionalliga Bayern absolvieren. "Sercan ist zweifellos ein Spieler, der in der Offensive mit seinen Dribblings und seinem sehr guten Torabschluss nicht nur in der Regionalliga den Unterschied machen kann", sagt
Geschäftsführer Robert Hettich.

Für die A-Nationalmannschaft der Türkei absolviert Sararer zwölf Länderspiele (drei Vorlagen). Für Greuther Fürth und den VfB Stuttgart spielte der 30-Jährige insgesamt 35 mal in der Bundesliga (ein Tor, eine Vorlage). In der 2. Bundesliga stand er für Fürth und Fortuna Düsseldorf 129 mal auf dem Platz (23 Tore, 30 Vorlagen). Bis zum vergangenen Sommer war er ein halbes Jahr beim Karlsruher SC aktiv. Mit dem KSC gelang ihm der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Sercan Sararer besitzt sowohl die türkische als auch die spanische Staatsbürgerschaft.

"Er hatte in den vergangenen Jahren viel Verletzungspech. Nach einer Adduktoren-Operation im Sommer ist er jetzt wieder völlig schmerzfrei und nach einer langen Rehabilitation körperlich in einem sehr guten Zustand. Diesen wollen wir in den nächsten Wochen weiter verbessern", sagt Hettich. "Wir freuen uns, Sercan zum Start der Winter-Vorbereitung am 18. Januar begrüßen zu dürfen. In der sechswöchigen Vorbereitung haben wir ausreichend Zeit, ihn zu integrieren und an die Mannschaft heranzuführen. Wir sind überzeugt, dass Sercan einen wesentlichen Beitrag dazu leisten wird, unser Saisonziel zu erreichen."

Sercan Sararer selbst meint: "Nach den vielen guten Gesprächen, die wir zusammen geführt haben, bin ich vom eingeschlagenen Weg des Vereins überzeugt. Ich möchte Türkgücü München helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen. Für mich persönlich ist es wichtig, wieder spielen zu können und ein gutes Gefühl auf dem Platz zu bekommen. Ich bin sehr dankbar und freue mich auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Mannschaft und den Verantwortlichen im Verein. Gerne möchte ich mich auch bei meiner Familie und meiner Partnerin bedanken, die mich in der schwierigen Zeit, die hinter mir liegt, immer unterstützt haben."

Hier lesen Sie: 2. Liga im Visier, Probelauf im Grünwalder Stadion: Türkgücü voller Tatendrang ins neue Jahr












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
22
50:19
53
2.
Schweinfurt
22
48:26
45
3.
Nürnberg II
22
47:25
40
4.
Bayreuth
22
44:26
38
5.
Aschaffenburg
22
44:27
38
6.
Eichstätt
22
39:21
36
7.
Greuther Fürth II
22
29:25
34
8.
Buchbach
22
27:29
33
9.
Aubstadt
21
37:34
32
10.
FC Augsburg II
22
37:33
28
11.
Illertissen
22
32:44
25
12.
Rain/Lech
22
24:40
24
13.
Burghausen
22
26:32
23
14.
SV Schalding
22
26:47
23
15.
1860 Rosenheim
22
27:52
21
16.
Heimstetten
22
35:51
20
17.
Memmingen
21
22:36
18
18.
Garching
20
23:50
15




Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...



Denkt an Abschied: Ron-Thorben Hoffmann. −Foto: dpa

Nach der Verpflichtung von Alexander Nübel (23) schließt der Münchner Ersatztorwart Ron-Thorben...



Parade auf schneeglattem Geläuf: Lutz Pfannenstiel im Arosa-Einsatz vor einem Jahr. Diesmal feiert das "Icesnowfootball" zehnjähriges Bestehen. −Foto: Imago Images

Ze Roberto, Thomas Helmer, Hans Sarpei, David Odonkor und viele mehr: Zum zehnten Mal versammelt...



Christoph Bartl bleibt Trainer in Eberhardsberg − und bekommt Unterstützung von Marco Wundsam. −Foto: Kaiser/Lakota

Bei der DJK Eberhardsberg wurde die wichtigste Personalie für die Saison 2020/21 geklärt...



Drin das Ding: Im Ost-Finale setzte sich der TSV Karpfham gegen die Spvgg Ruhmannsfelden durch. Bei der Endrunde am Sonntag in Arnstorf sind beide Teams dabei. −Foto: Sigl

Highnoon in Arnstorf: Am Sonntag (12 Uhr) steigt in Arnstorf das Finalturnier um den Titel des...





−Foto: Weitz

Dank einer Kooperation unserer Sportredaktion mit dem Organisations-Komitee des Biathlon-Weltcups in...



−Symbolfoto: M. Duschl

Die Frage war nicht, ob dieser Schritt kommt, sondern wann es soweit sein würde...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Verschnupft über die Aussagen des Trainers: Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat verstimmt auf die öffentliche Forderung von Trainer Hansi Flick...



Alter und neuer Kreismeister Niederbayern Ost: Der TSV Karpfham mit seinen Fans. - Michael Sigl

Zum zweiten Mal ist am Samstag im Fußballkreis Niederbayern Ost ein Kreismeister ermittelt worden...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver