Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





23.11.2019  |  19:10 Uhr

Fußball-Wahnsinn dank Ex-Burghauser Weiß: Türkgücü gewinnt in Unterzahl ein völlig irres Spiel

Lesenswert (26) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 7 / 74
  • Pfeil
  • Pfeil




Der Matchwinner wird auf Händen getragen: Die TG-Spieler feiern Siegtorschütze Dominik Weiß. −Foto: Butzhammer

Der Matchwinner wird auf Händen getragen: Die TG-Spieler feiern Siegtorschütze Dominik Weiß. −Foto: Butzhammer

Der Matchwinner wird auf Händen getragen: Die TG-Spieler feiern Siegtorschütze Dominik Weiß. −Foto: Butzhammer


Wer solche Spiele gewinnt, der wird Meister! Regionalliga-Primus Türkgücü München hat am Samstag in Memmingen ein irres Fußballmatch gewonnen. Der Tabellenführer lag bis zur 91. Minute mit 2:3 zurück – und siegte am Ende trotz Unterzahl noch mit 4:3. Matchwinner war der Ex-Burghauser Dominik Weiß, der in der 95. Minute einen Flugkopfball versenkte und für einen kollektiven Jubelrausch im Lager der Münchner sorgte.

1531 Zuschauer in Memmingen wurden Zeuge eines denkwürdigen Spiels. Der heftig in der Krise steckenden Gastgeber spielte eine starke erste Halbzeit und führte verdient. Nach der Pause erhöhte der Favorit die Schlagzahl – und alles schien seinen gewohnten Lauf zu nehmen. Die Gäste drehten das Spiel und sahen sich schon auf der Siegerstraße. Doch Memmingen gab nicht auf – im Gegenteil. Die Heimelf gab nun Vollgas und schockte Türkgücü mit einem Doppelschlag. Der Primus wackelte jetzt, und fiel nur nicht, weil Keeper Franco Flückiger zwei überragende Paraden zeigte. Als jedoch wenig später Azur Velagic mit Gelb-Rot vom Platz musste, schien die Pleite der Gäste besiegelt.

Doch es kam anders: Der Spitzenreiter warf nochmals alles nach vorne – und bekamen in Minute 90 einen Elfmeter. Kasim Rabihic versenkte, doch Schiedsrichter Andi Hartl (Hacklberg) ließ die Ausführung wiederholen. Im zweiten Versuch zeigte Rabihic dann Nerven und scheiterte an Keeper Thiel. Türkgücü ließ sich aber auch von diesem Rückschlag nicht aus der Ruhe bringen und bestürmte weiter mit voller Wucht das FCM-Tor.

Der Lohn für diese riesige Moral: Der Deggendorfer Marco Holz traf in der ersten Minute der Nachspielzeit zum 3:3. Und es kam noch besser für TG: Holz flankt, der kleine Dominik Weiß setzt zum Flugkopfball an − und versenkt die Kugel tatsächlich im Netz. Der Rest war eine einzige Jubelexplosion, denn auch die Profis aus München wissen: Wer solche Spiele gewinnt, der wird am Ende wohl Meister ... − red

Tore: 1:0 Olcay Kücük (12.), 1:1 Kasim Rabihic (54.), 1:2 Patrick Hasenhüttl (67.), 2:2 Natsuhiko Watanabe (73.), 3:2 Marco Nickel (77.), 3:3 Marco Holz (90+1.), 3:4 Dominik Weiß (90. +5)













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
22
50:19
53
2.
Schweinfurt
22
48:26
45
3.
Nürnberg II
22
47:25
40
4.
Bayreuth
22
44:26
38
5.
Aschaffenburg
22
44:27
38
6.
Eichstätt
22
39:21
36
7.
Greuther Fürth II
22
29:25
34
8.
Buchbach
22
27:29
33
9.
Aubstadt
21
37:34
32
10.
FC Augsburg II
22
37:33
28
11.
Illertissen
22
32:44
25
12.
Rain/Lech
22
24:40
24
13.
Burghausen
22
26:32
23
14.
SV Schalding
22
26:47
23
15.
1860 Rosenheim
22
27:52
21
16.
Heimstetten
22
35:51
20
17.
Memmingen
21
22:36
18
18.
Garching
20
23:50
15




Verlässt den Landesligisten 1.FC Passau: Toni Zitzelsberger schließt sich dem FC Vilshofen an. −Foto: Mike Sigl

Die staade Zeit, die Zeit für Bilanzen: Günther Himpsl (62), seit Sommer Trainer des...



Bekannt ist Matthias Lauerer auch durch seine spektakulären Jubel-Aktionen – wie hier per Salto. −Foto: Mike Sigl

Die Spvgg Osterhofen kann einen weiteren Neuzugang präsentieren. Bereits zur Rückrunde kann der...



Der SV Schalding um Martin Tiefenbrunner musste sich im Vorjahr auch gegen die eigene Zweite behaupten − im Tor stand damals Spielertrainer Manuel Mörtlbauer, der zuletzt auch immer wieder im Regionalliga-Kader war. −Foto: Lakota

Seit sage und schreibe 44 Jahren ist es nun schon das Hallen-Highlight in der Stadt Passau: Rund um...



Spielte seit 2017 für die Black Hawks: Philipp Müller. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Überraschender Abgang beim Eishockey-Bayernligisten EHF Passau: Philipp Müller (24) verlässt den...



Nach rund einem Jahr zurück im Erlbacher Trikot: Torjäger Marc Abel (rechts) wird beim Landesligisten aber in erster Linie als sportlicher Leiter mitarbeiten. −Foto: Zucker

Einen namhaften Rückkehrer kann der Fußball-Landesligist SV Erlbach begrüßen...





−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Marius Willsch setzt zur Grätsche an: Die Löwen lassen im Stadtderby gegen den FC Bayern II, hier mit Derrick Köhn, nichts unversucht, müssen aber mit einem Punkt zufrieden sein. −Foto: Imago Images

Die inoffizielle Münchner Stadtmeisterschaft endet unentschieden. In einem hitzigen Drittliga-Derby...



Verstärkt die Passau Black Hawks: Benedikt Böhm (24,), Stürmer und Student. - ECDC Memmingen

Punkte verloren, neuen Stürmer gewonnen: Die Passau Black Hawks sind noch einmal auf dem...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver