Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.11.2019  |  17:16 Uhr

Kampf, Leidenschaft, starke Leistung, aber: Schalding hat das Siegen verlernt

Lesenswert (13) Lesenswert 11 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota


Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2. Halbzeit musste der SV Schalding am Samstag daheim gegen Eichstätt mit einem Remis zufrieden sein. 530 Zuschauer sahen eine beherzt aufspielende Köck-Elf, der im Abschluss aber die Durchschlagskraft – und auch etwas das Glück fehlte. Der zuvor vier Mal in Folge siegreich Gast rettet am Ende mit viel Dusel ein 0:0 über die Zeit. Der SVS blieb damit auch im neunten Spiel in Folge ohne Dreier.

Spielertrainer Köck wollten den Erfolg mit aller Macht erzwinge, schickte mit Pillmeier, Gallmaier und Schnabel drei Spitzen aufs Feld. Zehn Minuten vor dem Ende wechselte sich der Coach sogar selbst noch als Mittelstürmer ein. Doch für einen Treffer reicht es trotzdem nicht, die dickste Chance vergab Markus Gallmaier schon nach fünf Minuten, als er aus kurzer Distanz in letzter Sekunde noch geblockt wurde. In der Folge war der SVS um Spielkontrolle bemüht, nach 20 Minuten kam dann aber Eichstätt besser ins Match – und vergab ebenfalls eine riesen Chance, als Lucas Schraufstetter nach einer Ecke aus fünf Metern an den Ball kam, die Kugel aber nicht richtig traf. Bis zu Pause entwickelte sich dann ein ausgeglichenes, umkämpftes Spiel ohne richtige Aufreger.

Das sollte sich nach em Wechsel ändern. Dann nämlich drückte der SVS mit viel Power auf einen Treffer, doch es sollte irgendwie nicht sein. Immer wieder brachte Eichstätt, das insgesamt wenig kreativ agierte, noch einen Fuß dazwischen, immer wieder blieb der Gastgeber in letzter Sekunde hängen. Der VfB war im zweiten Durchgang meist in der eigene Hälfte eingeschnürt, die wenigen Konterversuche verteidigte Schalding um den überragenden Philipp Knochner stark. Bis auf die Nachspielzeit, als die Niederbayern nach einem eigenen Freistoß in einen schnellen Gegenzug liefen und beinahe noch k.o. gegangen wären.

Die dickste Chance vergab Markus Gallmaier nach fünf Minuten aus kurzer Distanz. −Foto: Lakota

Die dickste Chance vergab Markus Gallmaier nach fünf Minuten aus kurzer Distanz. −Foto: Lakota

Die dickste Chance vergab Markus Gallmaier nach fünf Minuten aus kurzer Distanz. −Foto: Lakota


Es hätte gepasst zur aktuellen Situation der Grün-Weißen, hörte man viele Zuschauer sagen. Denn derzeit scheint irgendwie alles gegen Köck und Co zu laufen. Während Schalding auch im neunten Anlauf den Befreiungsschlag verpasste, konnten die Konkurrenten Rain (4:2 gegen Burghausen) und Heimstetten (3:1 gegen Aubstadt) Siege einfahren, Garching holte gegen Bayreuth ebenfalls einen überraschenden Punkt.

Was Mut macht? Mit einer ähnlichen Leistung – und etwas mehr Zielstrebigkeit im Angriff – ist für die Schaldinger nächsten Samstag in Aubstadt durchaus eine Dreier drin. Gegen den Aufsteiger gewann Schalding im Hinspiel 4:0. Zum Vergleich: in den vergangene acht Partien erzielte der SVS insgesamt nur drei Tore ... − la













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
22
50:19
53
2.
Schweinfurt
22
48:26
45
3.
Nürnberg II
22
47:25
40
4.
Bayreuth
22
44:26
38
5.
Aschaffenburg
22
44:27
38
6.
Eichstätt
22
39:21
36
7.
Greuther Fürth II
22
29:25
34
8.
Buchbach
22
27:29
33
9.
Aubstadt
21
37:34
32
10.
FC Augsburg II
22
37:33
28
11.
Illertissen
22
32:44
25
12.
Rain/Lech
22
24:40
24
13.
Burghausen
22
26:32
23
14.
SV Schalding
22
26:47
23
15.
1860 Rosenheim
22
27:52
21
16.
Heimstetten
22
35:51
20
17.
Memmingen
21
22:36
18
18.
Garching
20
23:50
15




Beobachtet vom Trainerkollegen: Manuel Mörtlbauer, noch Coach der U23, spielt derzeit unter Stefan Köck (l.) im Regionalligateam. −Foto: Lakota

Der Kunstrasen am Reuthinger Weg ist für Manuel Mörtlbauer derzeit eine zweite Heimat...



Künftig nur mehr Trainer: Stefan Köck. −Foto: Lakota

Es ist ein Schock: Für den Verein. Und natürlich für den Spieler. Schaldings Coach Stefan Köck hat...



Hält er bald in Augsburg? Christian Früchtl. −Foto: dpa

Eigentlich hat Christian Früchtl (20) seinen Vertrag beim FC Bayern erst Ende des vergangenen Jahres...



Waldkirchens Martin Krieg traf am Wochenende doppelt. −Foto: Kaiser

Jetzt geht’s rund: Während viele andere Sportarten in der Region am Faschingswochenende...



Die Fans rissen die Arme in die Höhe oder fassten sich ungläubig an den Kopf...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver