Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.09.2019  |  20:59 Uhr

Wacker klettert: Ammari trägt Burghausen zum Sieg

von Alexander Nöbauer

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer

Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer

Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer


Das Gesetz der Serie hält, wenn Burghausen und Nürnberg II in der Regionalliga aufeinander treffen: In zehn Duellen gab es bisher immer einen Sieger. Auch im elften Anlauf – und er heißt Wacker Burghausen. Verdient setzen sich die Jungs von Wolfgang Schellenberg am Freitagabend 2:0 gegen die Club-Reserve durch und klettern damit auf Tabellenplatz 6. Mann des Abends: Doppelpacker Sammy Ammari.

Torchancen sind in der ersten Halbzeit eher rar gesät – und wenn, dann hat Burghausen die gefährlichen Dinger. Einen Freistoß von halblinks setzt Denis Ade ans Außennetz (20.), einen Ammari-Schuss aus wenigen Metern gegen die Laufrichtung kann FCN-Keeper Benedikt Willert noch bravourös klären. Augenblicke vor der Halbzeit ist aber auch er machtlos: Muhamed Subasic tanzt an der rechten Eckfahne Tim Latteier aus, gibt die Kugel weiter an Christoph Maier, der parallel zur Auslinie in den Strafraum läuft. Flach passt er den Ball vor dem Fünfer auf den zweiten Pfosten, wo Ammari wartet und den Ball über die Linie drückt (44.) – der verdiente 1:0-Pausenstand für leicht überlegene Burghauser.

Nach einem verdeckten Schuss von Ade aus gut 25 Metern, den Willert gerade noch so um den Pfosten lenkt (50.) kommen die Gäste zunächst besser ins Spiel. Die Elf von Marek Mintal schafft es aber nicht, sich Torchancen gegen eine gut stehende Burghauser Defensive rauszuspielen. In der 70. Minute wird es turbulent: Erst klärt Tobias Kraulich einen Ammari-Schuss mit dem Kopf auf der Linie, Sekunden später bringt Noel Knothe einen Wackerianer im Strafraum zu Fall – Elfmeter sagt Schiedsrichter Elias Tiedeken. Muhamed Subasic, Wackers sicherer Schütze, tritt an – und verschießt!

Doch nur zwei Minuten später interessiert das niemanden mehr: Nach einem langen Ball auf Ammari stürmt Keeper Willert aus dem Kasten, hüpft aber am Ball vorbei. Zwei Nürnberger Abwehrspieler können auch nicht klären, Ammari trifft aus gut 35 Metern im Fallen (72.). Am Ende steht ein absolut verdienter 2:0-Heimsieg.

Burghausen: Weber – Scheidl, Hingerl, P. Maier, Nicklas – Ade – C. Maier (89. Mazagg), Stingl, Subasic, Lange (59. Richter) – Ammari (76. Bosnjak).

Nürnberg II: Willert – Suver, Knothe, Kraulich, Rosenlöcher – Heußer, Zietsch – Stoßberger, Harlass, Latteier (63. Aslan) – Tengstedt (63. Ardestani).
Tore: 1:0 Ammari (44.), 2:0 Ammari (72.) - Schiedsrichter: Tiedeken (Neusäß) – Zuschauer: 660













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
22
50:19
53
2.
Schweinfurt
22
48:26
45
3.
Nürnberg II
22
47:25
40
4.
Bayreuth
22
44:26
38
5.
Aschaffenburg
22
44:27
38
6.
Eichstätt
22
39:21
36
7.
Greuther Fürth II
22
29:25
34
8.
Buchbach
22
27:29
33
9.
Aubstadt
21
37:34
32
10.
FC Augsburg II
22
37:33
28
11.
Illertissen
22
32:44
25
12.
Rain/Lech
22
24:40
24
13.
Burghausen
22
26:32
23
14.
SV Schalding
22
26:47
23
15.
1860 Rosenheim
22
27:52
21
16.
Heimstetten
22
35:51
20
17.
Memmingen
21
22:36
18
18.
Garching
20
23:50
15




Mann des Abends: Marko Raguz schießt die Oberösterreicher mit zwei Toren ins Achtelfinale. −Foto: imago images

Der Linzer ASK schlägt AZ Alkmaar mit 2:0 und stürmt mit einem Gesamtergebnis von 3:1 ins...



Aufmerksamer Spielbeobachter: Fredrik Eriksson im Trikot der Straubing Tigers. Mit den Gäubodenstädtern hat der Schwede bisher Einmaliges vor. −Foto: Schindler

Er hat so gut wie alles gesehen im Eishockey, er ist schwedischer Meister gewesen...



Thomas Greilinger und der DSC haben vier Spiele lang Gelegenheit, ihre Playoff-Form zu finden. −Foto: Ritzinger

In der Eishockey-Oberliga Süd stehen die letzten vier Partien der Meisterrunde an...



Gut in Schuss nehmen Albert Krenn (schwarze Hose) und sein Team das erste Testspiel-Wochenende – gegen Vilshofen und Esternberg – in Angriff. −Foto: Alexander Escher

Die Vorgaben fürs Frühjahr sind deutlich umrissen beim SV Hutthurm, Klassenerhalt ist das Saisonziel...



Viele Gespräche geführt hat der sportliche Leiter und Interimstrainer Christian Zessack (rechts) in dieser Woche mit den Spielern der Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Eine unruhige Woche liegt hinter den EHF Passau, ein entscheidendes Wochenende vor ihnen...





Plötzlich raus: Heinz Feilmeier bei den Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer

Die Passau Black Hawks haben Trainer Heinz Feilmeier (52) von seinen Aufgaben entbunden...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...



Ohne Chance in Miesbach: Goalie Clemens Ritschel (l.) und Marius Wiederer (r.). −Foto: Fischer

Nach sieben Siegen in Folge zum Auftakt in die Verzahnungsrunde der Eishockey-Bayernliga sind die...



Mit Affenlauten beleidigt wurde Jordan Torunarigha (r.) im Spiel seiner Berliner Hertha beim FC Schalke 04. Das müsse er ertragen, findet ein Wissenschaftler. −Foto: dpa

Ein Berliner Professor wirbt dafür, Rassismus in Stadien zu tolerieren. "Worte tun weh...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver