Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.09.2019  |  20:59 Uhr

Wacker klettert: Ammari trägt Burghausen zum Sieg

von Alexander Nöbauer

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 19 / 83
  • Pfeil
  • Pfeil




Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer

Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer

Mehr als nur einen Schulterklopfer hat sich Sammy Ammari vom SV Wacker Burghausen mit seinen zwei Toren gegen Nürnberg verdient. −Foto: Butzhammer


Das Gesetz der Serie hält, wenn Burghausen und Nürnberg II in der Regionalliga aufeinander treffen: In zehn Duellen gab es bisher immer einen Sieger. Auch im elften Anlauf – und er heißt Wacker Burghausen. Verdient setzen sich die Jungs von Wolfgang Schellenberg am Freitagabend 2:0 gegen die Club-Reserve durch und klettern damit auf Tabellenplatz 6. Mann des Abends: Doppelpacker Sammy Ammari.

Torchancen sind in der ersten Halbzeit eher rar gesät – und wenn, dann hat Burghausen die gefährlichen Dinger. Einen Freistoß von halblinks setzt Denis Ade ans Außennetz (20.), einen Ammari-Schuss aus wenigen Metern gegen die Laufrichtung kann FCN-Keeper Benedikt Willert noch bravourös klären. Augenblicke vor der Halbzeit ist aber auch er machtlos: Muhamed Subasic tanzt an der rechten Eckfahne Tim Latteier aus, gibt die Kugel weiter an Christoph Maier, der parallel zur Auslinie in den Strafraum läuft. Flach passt er den Ball vor dem Fünfer auf den zweiten Pfosten, wo Ammari wartet und den Ball über die Linie drückt (44.) – der verdiente 1:0-Pausenstand für leicht überlegene Burghauser.

Nach einem verdeckten Schuss von Ade aus gut 25 Metern, den Willert gerade noch so um den Pfosten lenkt (50.) kommen die Gäste zunächst besser ins Spiel. Die Elf von Marek Mintal schafft es aber nicht, sich Torchancen gegen eine gut stehende Burghauser Defensive rauszuspielen. In der 70. Minute wird es turbulent: Erst klärt Tobias Kraulich einen Ammari-Schuss mit dem Kopf auf der Linie, Sekunden später bringt Noel Knothe einen Wackerianer im Strafraum zu Fall – Elfmeter sagt Schiedsrichter Elias Tiedeken. Muhamed Subasic, Wackers sicherer Schütze, tritt an – und verschießt!

Doch nur zwei Minuten später interessiert das niemanden mehr: Nach einem langen Ball auf Ammari stürmt Keeper Willert aus dem Kasten, hüpft aber am Ball vorbei. Zwei Nürnberger Abwehrspieler können auch nicht klären, Ammari trifft aus gut 35 Metern im Fallen (72.). Am Ende steht ein absolut verdienter 2:0-Heimsieg.

Burghausen: Weber – Scheidl, Hingerl, P. Maier, Nicklas – Ade – C. Maier (89. Mazagg), Stingl, Subasic, Lange (59. Richter) – Ammari (76. Bosnjak).

Nürnberg II: Willert – Suver, Knothe, Kraulich, Rosenlöcher – Heußer, Zietsch – Stoßberger, Harlass, Latteier (63. Aslan) – Tengstedt (63. Ardestani).
Tore: 1:0 Ammari (44.), 2:0 Ammari (72.) - Schiedsrichter: Tiedeken (Neusäß) – Zuschauer: 660













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
15
30:13
34
2.
Schweinfurt
15
29:17
31
3.
Aschaffenburg
15
30:20
26
4.
Bayreuth
15
27:19
26
5.
Greuther Fürth II
15
21:18
26
6.
Nürnberg II
15
28:19
25
7.
Aubstadt
15
28:21
25
8.
Buchbach
15
15:19
22
9.
Illertissen
15
26:29
21
10.
Eichstätt
15
24:15
20
11.
Burghausen
15
20:18
20
12.
Heimstetten
15
27:32
16
13.
Memmingen
14
16:21
15
14.
SV Schalding
15
21:33
15
15.
1860 Rosenheim
15
20:37
15
16.
Garching
14
20:33
14
17.
FC Augsburg II
15
22:29
13
18.
Rain/Lech
15
12:23
12




Zwei Tore und ein dickes Eigentor: Ilkay Gündogan war der Matchwinner beim EM-Qualifikationsspiel in Estland, aber löste auch eine erneute Foto-Affäre aus. −Foto: Gambarini/dpa

Die Auswirkungen der neuen Foto-Affäre um den Doppeltorschützen Gündogan sind nur eines der Probleme...



Berkant Göktan. −Foto: Sport1

Elf Jahre war Berkant Göktan nahezu von der Bildfläche verschwunden, nachdem er 2008 wegen...



Überglücklich: Trainer Beppo Eibl konnte das späte Remis des TSV Seebach in Bad Abbach (4:4) kaum fassen. −Archivfoto: Franz Nagl

Alle sprinten sie zu auf Christoph Beck, die Seebacher Spieler, die Bank, die Trainer...



Der Puzzle-Master: Dave Allison (stehend) möchte von seiner Mannschaft, die gespickt ist mit guten bis sehr guten Einzelspielern, noch mehr Teamplay sehen. Abseits dessen ist der Trainer des Deggendorfer SC stolz auf die Ergebnisse. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC marschiert weiter vorne weg. In der Oberliga Süd ist die Bilanz (fast) makellos:...



Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver