Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.08.2019  |  12:25 Uhr

Debüt, Tor, Wacker-Hoffnung: Der steile Aufstieg von Mittelfeld-Talent Dennis Ade (18)

von Alexander Nöbauer

Lesenswert (12) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 14 / 100
  • Pfeil
  • Pfeil




Seinem Startelf-Debüt ließ Dennis Ade (links) im zweiten Einsatz von Beginn an sein erstes Tor folgen. Gegen Alexander Kurz und den SV Schalding siegten seiner Burghauser mit 3:0. −Foto: Zucker

Seinem Startelf-Debüt ließ Dennis Ade (links) im zweiten Einsatz von Beginn an sein erstes Tor folgen. Gegen Alexander Kurz und den SV Schalding siegten seiner Burghauser mit 3:0. −Foto: Zucker

Seinem Startelf-Debüt ließ Dennis Ade (links) im zweiten Einsatz von Beginn an sein erstes Tor folgen. Gegen Alexander Kurz und den SV Schalding siegten seiner Burghauser mit 3:0. −Foto: Zucker


Es läuft wieder bei den Fußballern des SV Wacker Burghausen. Nach drei Pleiten zum Regionalliga-Auftakt hat die Truppe von Coach Wolfgang Schellenberg Fahrt aufgenommen: 3:0-Erfolgen in der Liga gegen den SV Heimstetten und beim SV Schalding-Heining ließen die Salzachstädter ein 6:0 in der ersten Runde des Totopokals beim FC Künzing folgen. Gewinner der beiden Liga-Partien ist neben den Wackerianern ein 18-Jähriger in deren Reihen: Denis Ade.

Wacker-Arena vor knapp zwei Wochen. So ganz scheint Denis Ade noch gar nicht begriffen zu haben, was er gerade erreicht hat. Still schleicht der 18-Jährige auf der Tartanbahn vom Platz Richtung Kabine. Der Kopf ist gesenkt, die Freude über den Erfolg – den ersten der Saison – sieht man ihm nicht an. Dabei hat er mit dem SVW in seinem ersten Spiel von Beginn an gerade ein 3:0 über den SV Heimstetten geholt und ein bärenstarkes Startelfdebüt gezeigt. "Ich habe versucht, mein Bestes zu geben", sagt er nur bescheiden.

"Der Junge lernt von Woche zu Woche, das macht Spaß"

Passau, knapp eine Woche später. Denis Ade steht wieder in der Startelf, kickt mit dem SV Wacker beim SV Schalding. Es läuft die 67. Minute: Sein Mannschaftskollege Julien Richter kommt über die linke Seite, gibt den Ball flach in die Mitte. Andrija Bosnjak lässt passieren für den besser postierten Ade – und der versenkt aus 16 Metern. Eine Woche nach dem Startelf-Debüt in der Liga feiert Ade seinen ersten Pflichtspiel-Treffer für die Burghauser. "Der Junge lernt von Woche zu Woche, das macht Spaß. Mit 18 Jahren in so einem Derby auf der Sechs zu spielen ist ja nicht ohne", lobt Teammanager Karl-Heinz Fenk den Youngster. In seinen Augen und in denen von Trainer Wolfgang Schellenberg, der ihn vor der Saison vom TSV 1860 München geholt hat, könnte Ade der nächste Nachwuchsspieler werden, der beim SV Wacker groß rauskommt.

Seine ersten fußballerischen Schritte hat Denis Ade im Ostallgäu gemacht. Beim TSV Marktoberdorf und FC Thalhofen lernte er das Fußballspielen, ehe der Wechsel zum FC Memmingen, dem höchstklassigen Verein in der Region, folgte. Vor drei Jahren machte er dann den Schritt in die Landeshauptstadt zur Jugendabteilung des TSV 1860 München. 36 Spiele (sechs Tore) hat er für die Löwen in der U17-Bayernliga absolviert, zwei Mal lief er sogar in der Bundesliga Süd/Südwest auf. Vergangene Saison empfahl er sich mit 22 Spielen (zwei Tore) in der Bayernliga-Mannschaft der U19 von Sechzig für das Engagement beim SV Wacker.

Noch kein Burghauser Sieg gegen die Viktoria

Nach zwei Siegen in Folge mit Denis Ade in der Startelf und reichlich Komplimenten wäre es schon eine große Überraschung, würde der 18-Jährige am Samstag um 14 Uhr in der Wacker-Arena gegen den SV Viktoria Aschaffenburg nicht wieder von Beginn an auflaufen.

Wie Dennis Ade von seinem ersten Startelf-Einsatz erfahren hat und wieso Viktoria Aschaffenberg ein Angstgegner von Wacker ist, lesen Sie im Sportteil der Wochenendausgabe (10./11. August) Ihrer Heimatzeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Greuther Fürth II
7
13:3
19
2.
Schweinfurt
7
15:8
16
3.
Türkgücü München
7
15:9
15
4.
Nürnberg II
7
15:9
14
5.
Bayreuth
7
16:13
11
6.
Buchbach
7
9:10
11
7.
Eichstätt
6
16:4
10
8.
Aubstadt
7
14:11
10
9.
Burghausen
7
11:8
10
10.
Aschaffenburg
7
11:11
10
11.
1860 Rosenheim
7
12:19
9
12.
FC Augsburg II
7
11:14
8
13.
Illertissen
7
12:19
7
14.
Heimstetten
6
12:12
6
15.
Rain/Lech
7
5:11
6
16.
SV Schalding
7
9:19
6
17.
Garching
7
8:18
6
18.
Memmingen
7
6:12
4




Auch er traf zweimal: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Hübner/imago images

In der 1. Runde des BFV-Toto-Pokals hat der TV Aiglsbach noch für die große Sensation gesorgt und...



Umjubelter Torschütze: Alexander Kurz (Nummer 30) wird von Mitspielern für das goldene Tor gegen Rosenheim gefeiert. −Foto: Sven Kaiser

Was für eine nervenstarke Leistung des SV Schalding! Der Regionalligist steht nach einem 1:0 gegen...



Platzt der Champions-League-Traum? Thomas Goiginger (l.) und Marko Raguz müssen mit dem LASK im Rückspiel siegen. −F.: imago/images

Alles war bereitet für den bislang größten Abend in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte des...



Durften jubeln: Die Spieler der DJK Vilzing kegelten am Dienstagabend sensationell Regionalligist Bayreuth aus dem Toto-Pokal. −Foto: Archiv Mike Sigl

Die zweite Runde Toto-Pokals hat seine erste Überraschung. Nach einem Pokal-Spiel...



Eiskalt im Lamer Regen: Die Spielvereinigung um Moritz Seidel (Mitte) ließ sich vom frühen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. −F.: T. Gierl

Ausrufezeichen der Spvgg Lam im Osser-Derby der Landesliga Mitte am Dienstagabend gegen den SV...





Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



"Fußball soll man in der schönsten Zeit des Jahres spielen", sagt so mancher Fußball-Enthusiast. Denn bei kaltem Wetter sinken auch die Zuschauerzahlen. Doch der frühe Saisonstart inklusive teils kurzer Sommerpause sorgt bei Vereinen auch für Unmut. −Symbolbild: Lakota

Eine Fußball-Mannschaft, die abends in einer Bar ausgelassen die Meisterschaft feiert...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver