Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.08.2019  |  14:23 Uhr

Raus aus der letzten Reihe: Wieso Schalding nach dem Fehlstart nicht die Nerven verliert

von Gabriel Bub

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 13 / 100
  • Pfeil
  • Pfeil




Gab die Übungsleitung kurz ab: Stefan Köck war unter der Woche auf Trainerlehrgang. −F.: Lakota

Gab die Übungsleitung kurz ab: Stefan Köck war unter der Woche auf Trainerlehrgang. −F.: Lakota

Gab die Übungsleitung kurz ab: Stefan Köck war unter der Woche auf Trainerlehrgang. −F.: Lakota


Dass der Spielertrainer des SV Schalding diese Woche zwei Trainingseinheiten verpasst hat, könnte sich langfristig auszahlen. Während seine Spieler sich auf das Auswärtsspiel beim TSV Rain/Lech vorbereiteten (Samstag, 14 Uhr), drückte Stefan Köck die Schulbank. In Oberhaching war er beim "DFB-Elite-Jugend-Lizenz"-Lehrgang. Die Einheiten am Montag und Mittwoch übernahm Co-Trainer Tobias Gschwendtner, am Freitag leitete wieder Köck das Training.

Den 6:0-Sieg seiner Mannschaft im Totopokal gegen den Bezirksligisten SV Schwarzhofen am Dienstag hat Köck gesehen, aber: "In der Regionalliga spielen andere Gegner", sagt er. Johannes Pex zerrte sich in dem Spiel den Oberschenkel, fällt zwei Wochen aus.

Der TSV Rain hat im Pokal beim Bayernligisten TSV Dachau 0:2 verloren. Dafür stehen die Schwaben in der Regionalliga-Tabelle besser da. "Rain hat bisher gute Auftritte geliefert", sagt Köck. Gegen Burghausen und den Schweinfurt hat der Aufsteiger schon gewonnen.

Der SVS hat aus den ersten fünf Spielen nur drei Punkte geholt. Das lag einerseits an den starken Gegnern zum Auftakt (Türkgücü München, Eichstätt, Fürth II und Burghausen). Lediglich gegen Aubstadt gewann die Köck-Elf. Andererseits waren dafür auch und Unkonzentriertheiten wie vergangenen Freitag bei der Niederlage gegen Wacker verantwortlich. "Ich erwarte gegen Rain eine deutliche Leistungssteigerung meiner Mannschaft", sagt Köck. "Wir müssen konsequent einen Plan verfolgen und dürfen uns nicht aus dem Konzept bringen lassen, wenn mal etwas nicht so klappt, wie wir es uns vorstellen."

Gegen Rain wären drei Punkte also wichtig, um ein wenig aus dem Tabellenkeller zu klettern. Zu hoch will Köck die Bedeutung der Partie aber auch nicht hängen. "Man kann in dieser Liga jedes Spiel als Sechspunkte-Spiel bezeichnen." Nach fünf Spieltagen ist das Feld noch relativ eng, von den elf untersten Mannschaften hat noch keine mehr als zwei Siege geholt. Auch deshalb brennt in Schalding – auch bei einer Niederlage – noch nicht der Baum. "Zumindest werde ich ihn nicht anzünden", sagt Köck.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Greuther Fürth II
7
13:3
19
2.
Schweinfurt
7
15:8
16
3.
Türkgücü München
7
15:9
15
4.
Nürnberg II
7
15:9
14
5.
Bayreuth
7
16:13
11
6.
Buchbach
7
9:10
11
7.
Eichstätt
6
16:4
10
8.
Aubstadt
7
14:11
10
9.
Burghausen
7
11:8
10
10.
Aschaffenburg
7
11:11
10
11.
1860 Rosenheim
7
12:19
9
12.
FC Augsburg II
7
11:14
8
13.
Illertissen
7
12:19
7
14.
Heimstetten
6
12:12
6
15.
Rain/Lech
7
5:11
6
16.
SV Schalding
7
9:19
6
17.
Garching
7
8:18
6
18.
Memmingen
7
6:12
4




Auch er traf zweimal: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Hübner/imago images

In der 1. Runde des BFV-Toto-Pokals hat der TV Aiglsbach noch für die große Sensation gesorgt und...



Umjubelter Torschütze: Alexander Kurz (Nummer 30) wird von Mitspielern für das goldene Tor gegen Rosenheim gefeiert. −Foto: Sven Kaiser

Was für eine nervenstarke Leistung des SV Schalding! Der Regionalligist steht nach einem 1:0 gegen...



Platzt der Champions-League-Traum? Thomas Goiginger (l.) und Marko Raguz müssen mit dem LASK im Rückspiel siegen. −F.: imago/images

Alles war bereitet für den bislang größten Abend in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte des...



Durften jubeln: Die Spieler der DJK Vilzing kegelten am Dienstagabend sensationell Regionalligist Bayreuth aus dem Toto-Pokal. −Foto: Archiv Mike Sigl

Die zweite Runde Toto-Pokals hat seine erste Überraschung. Nach einem Pokal-Spiel...



Eiskalt im Lamer Regen: Die Spielvereinigung um Moritz Seidel (Mitte) ließ sich vom frühen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. −F.: T. Gierl

Ausrufezeichen der Spvgg Lam im Osser-Derby der Landesliga Mitte am Dienstagabend gegen den SV...





Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



"Fußball soll man in der schönsten Zeit des Jahres spielen", sagt so mancher Fußball-Enthusiast. Denn bei kaltem Wetter sinken auch die Zuschauerzahlen. Doch der frühe Saisonstart inklusive teils kurzer Sommerpause sorgt bei Vereinen auch für Unmut. −Symbolbild: Lakota

Eine Fußball-Mannschaft, die abends in einer Bar ausgelassen die Meisterschaft feiert...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver