Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.07.2019  |  14:11 Uhr

Jahn vor Augen, Türkgücü im Kopf: Wieso Schalding trotz "No-Go"-Pleiten optimistisch bleibt

von Michael Duschl

Lesenswert (14) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






24 Stunden nach der peinlichen Testspiel-Niederlage gegen Grafenau waren die Schaldinger Fußballer um ihren Trainer Stefan Köck (am Mikrofon) bei der offiziellen Teampräsentation am Reuthinger Weg schon wieder guter Laune. −Foto: Andreas Lakota

24 Stunden nach der peinlichen Testspiel-Niederlage gegen Grafenau waren die Schaldinger Fußballer um ihren Trainer Stefan Köck (am Mikrofon) bei der offiziellen Teampräsentation am Reuthinger Weg schon wieder guter Laune. −Foto: Andreas Lakota

24 Stunden nach der peinlichen Testspiel-Niederlage gegen Grafenau waren die Schaldinger Fußballer um ihren Trainer Stefan Köck (am Mikrofon) bei der offiziellen Teampräsentation am Reuthinger Weg schon wieder guter Laune. −Foto: Andreas Lakota


Verbale Hiebe am Dienstag, Lobeshymnen am Mittwoch: Die Regionalliga-Fußballer des SV Schalding-Heining haben in den vergangenen Tagen so ziemlich alles gehört, was man über Fußballer und einen ambitionierten Amateurverein sagen kann. Nach der peinlichen Testspiel-Niederlage beim Bezirksligisten TSV Grafenau (0:1) hagelte es Häme und Kritik, tags darauf strahlte am Reuthinger Weg trotzdem die Sonne und bei der offiziellen Teampräsentation im SVS-Schützenheim wurden viele Worte des Stolzes und der Zuversicht gesprochen. Unter diesen Eindrücken steht am Samstag die Generalprobe für den Saisonstart bzw. der Höhepunkt der Vorbereitung an: Letzter Testspiel-Gegner in Plattling ist am Samstag, 15 Uhr, Zweitligist SSV Jahn Regensburg.

24 Stunden nach dem blassen Auftritt in Grafenau war Spielertrainer Stefan Köck am Mittwochabend wieder bester Laune. Auf die Frage von Martin Gruber, Moderator der Teampräsentation, wie ernst die Lage sei so kurz vor dem Saisonstart gegen den furcht-einflößenden Aufsteiger Türkgücü München, antwortete der 34-Jährige keck: "Gar nicht, Ernst ist heute Abend nicht anwesend", sagte Köck schelmisch und sorgte damit für Gelächter bei Spielern, Sponsoren, Ehrengästen und Fans. Ein Satz mit einer Botschaft: Bange ist den Schaldinger nicht vor der siebten Regionalliga-Saison.

Clemens fordert "komplett andere Herangehensweise"

Natürlich sind die Fakten nicht vergessen, die Sportchef Markus Clemens (45) in den Minuten nach dem Kick in Grafenau aufzählte: "Eine Niederlage gegen Landesligist Waldkirchen, eine Niederlage gegen einen Bezirksligisten – das sind die Tatsachen", meinte Clemens, der in seine 17. Saison in verantwortlicher Position beim SVS geht und ab sofort eine "komplett andere Herangehensweise" der Spieler fordert. Eine Niederlage gegen einen Bezirksligisten sei "ein No-Go" für einen Regionalligisten und die Spieler sind nun gefordert, bereits am Samstag im Test-Benefizspiel gegen Jahn Regensburg erwarten Clemens und Köck ein völlig anderes Auftreten der Mannschaft.

Jahn Regensburg vor Augen, Türkgücü München im Kopf. Den Aufsteiger, der seine bisherigen Testspiele allesamt eindrucksvoll gewann und am Mittwochabend Bayernligist FC Ingolstadt II mit 5:1 besiegte, wird Schaldings Spielertrainer Stefan Köck am Sonntag bei dessen Generalprobe beobachten, wenn die Elf von Trainer Reiner Maurer (59) auf den FC Bayern München II trifft (11 Uhr am Bayern-Campus). Angst haben die Grün-Weißen in jedem Fall nicht vor den Münchnern, Sportchef Clemens ließ sich am Mittwochabend sogar zu einer leisen Kampfansage hinreißen: "Vielleicht können wir überraschen und da schon die ersten drei Punkte holen."

Mehr dazu lesen Sie am Freitag, 5. Juli im Sportteil der Passauer Neuen Presse und ihren Heimatausgaben.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü München
15
30:13
34
2.
Schweinfurt
15
29:17
31
3.
Aschaffenburg
15
30:20
26
4.
Bayreuth
15
27:19
26
5.
Greuther Fürth II
15
21:18
26
6.
Nürnberg II
15
28:19
25
7.
Aubstadt
15
28:21
25
8.
Buchbach
15
15:19
22
9.
Illertissen
15
26:29
21
10.
Eichstätt
15
24:15
20
11.
Burghausen
15
20:18
20
12.
Heimstetten
15
27:32
16
13.
Memmingen
14
16:21
15
14.
SV Schalding
15
21:33
15
15.
1860 Rosenheim
15
20:37
15
16.
Garching
14
20:33
14
17.
FC Augsburg II
15
22:29
13
18.
Rain/Lech
15
12:23
12




Nachdenklich: SVS-Trainer Stefan Köck. Aus den letzten fünf Spielen gab’s nur zwei Punkte. −Foto: Lakota

Markus Clemens war sauer. Und auch ein bisschen ratlos. "Ich habe keine Erklärung"...



Miroslav Klose. −Foto: dpa

Der frühere Weltklasse-Stürmer Miroslav Klose sieht das persönliche Erfolgsstreben einiger...



Zwei Tore und ein dickes Eigentor: Ilkay Gündogan war der Matchwinner beim EM-Qualifikationsspiel in Estland, aber löste auch eine erneute Foto-Affäre aus. −Foto: Gambarini/dpa

Die Auswirkungen der neuen Foto-Affäre um den Doppeltorschützen Gündogan sind nur eines der Probleme...



Sie haben es wieder getan: Die türkischen Spieler salutieren, als sie ihr Tor gegen Frankreich feiern. −Foto: dpa

Die EM-Qualifikation wurde am Montagabend von rassistischen Entgleisungen bulgarischer Chaoten und...



Der Puzzle-Master: Dave Allison (stehend) möchte von seiner Mannschaft, die gespickt ist mit guten bis sehr guten Einzelspielern, noch mehr Teamplay sehen. Abseits dessen ist der Trainer des Deggendorfer SC stolz auf die Ergebnisse. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC marschiert weiter vorne weg. In der Oberliga Süd ist die Bilanz (fast) makellos:...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver