Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.04.2019  |  19:48 Uhr

Klassenerhalt am Samstag? Kämpfende Schaldinger holen wichtigen Punkt in Aschaffenburg – Lohberger fliegt

von Alexander Augustin

Lesenswert (7) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 26 / 91
  • Pfeil
  • Pfeil




Musste in Aschaffenburg vom Platz: Stefan Lohberger (vorne). Er sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. −Foto: Archiv Lakota

Musste in Aschaffenburg vom Platz: Stefan Lohberger (vorne). Er sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. −Foto: Archiv Lakota

Musste in Aschaffenburg vom Platz: Stefan Lohberger (vorne). Er sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. −Foto: Archiv Lakota


Es war ein 0:0 der ereignisloseren Sorte. Doch der Punkt, den der SV Schalding am Ostermontag aus Aschaffenburg entführt hat, könnte noch Gold wert sein. In einem von Fehlpässen und Ungenauigkeiten geprägten Spiel mussten die Passauer Vorstädter eine halbe Stunde zu Zehnt auskommen, nachdem Stefan Lohberger mit Gelb-Rot vom Platz flog. Mit 38 Punkten bleibt die Elf von Spielertrainer Stefan Köck auf Abstand zu den Abstiegsplätzen, die nach dem 1:2 des FC Augsburg II gegen Illertissen sechs Punkte entfernt sind – bei noch vier ausstehenden Spielen. Im direkten Duell mit den Schwaben am kommenden Samstag (14 Uhr/Reuthinger Weg) kann die Köck-Elf den Klassenerhalt praktisch fix machen.

Aufgrund der rund 400 Kilometer weiten Anreise fuhr der SVS bereits am Ostersonntag Richtung Franken, absolvierte im Raum Würzburg das Abschlusstraining und übernachtete dort. Die Maßnahme schien sich auszuzahlen. Schalding beginnt vor 1265 Zuschauern schwungvoll, ist körperlich präsenter. Kein Wunder, die Brust ist breit nach dem furiosen 5:2 am vergangenen Wochenende gegen Garching. "Wir müssen wieder unser Spiel durchziehen", sagt Stefan Köck vor dem Spiel. Und Schalding tut das – zumindest zu Beginn des Spiels.

Schon in Minute 4 hat Alexander Kurz die erste dicke Chance für die Gäste. Aus halblinker Position zieht er ab – und verfehlt das Tor knapp. Der SVS hat mehr vom Spiel, doch gefährlich werden die Gastgeber: Björn Schnitzer zielt am Tor vorbei (20.), Lucas Oppermann zwingt Gäste-Tormann Markus Schöller zur Faustabwehr (22.). In Minute 26 ist es wieder Oppermann, der nur knapp verzieht. Doch Schalding lässt sich nicht beirren, spielt weiter nach vorne. Kurz vor der Pause ist Fabian Schnabel durch, zieht den Ball aber knapp übers Tor von Kevin Birk. Doch es ist bereits abgepfiffen, der SVS-Stürmer stand knapp im Abseits.

Die zweite Halbzeit startet mit Hochkarätern auf beiden Seiten. Zunächst vergibt Fabian Burmberger eine Riesen-Chance nach einer Ecke. Aus fünf Metern kommt er zum Abschluss, doch Keeper Birk steht richtig. Nur eine Minute später viel Platz für Aschaffenburg. Über die rechte Seite ist der starke Oppermann durch – und trifft aus elf Metern das Außennetz. So schwungvoll die zweite Hälfte begann, so zerfahren geht sie weiter. Bei frühsommerlichen Temperaturen ist das Spiel geprägt von Fehlpässen. Einzig Schnabel kann mit einem direkten Freistoß aus 35 Metern für etwas Gefahr sorgen – Torwart Birk hat den Ball im Nachfassen.

Kein offensiver Schwung und dann auch noch das: Stefan Lohberger geht bereits gelb-verwarnt in einer eigentlich harmlosen Situation im Mittelfeld überhart zu Werke und sieht Gelb-Rot (62.). Fortan ist die Devise der Gäste klar: Bloß hinten nichts mehr anbrennen lassen. Doch so wirklich nutzen die Franken ihre nominelle Überzahl nicht. Einzig Max Grünewald sorgt mit einem Kopfball knapp neben das Schaldinger Tor für Gefahr (73.). Eine Zeigerumdrehung später taucht plötzlich Schnabel frei vor Birk auf, doch der reißt den Arm hoch und klärt zur Ecke. Starke Einzelaktion des SVS-Stürmers!

Die Gäste nun nur noch defensiv beschäftigt. Vier Minuten vor dem Ende kommt der eingewechselte Michael Harrer nach einem Querpass im Sechzehner frei zum Abschluss, doch der schwer zu verarbeitende Ball geht rechts am Tor vorbei. Schöller wäre geschlagen gewesen. Glück für die Schaldinger, die aber auch in Unterzahl weiter diszipliniert verteidigen und sich so den Punkt verdienen – der noch ganz wichtig sein könnte.

SV Viktoria Aschaffenburg: Kevin Birk, Daniel Cheron (79. Michael Harrer), Hamza Boutakhrit, Luca Dähn, Simon Schmidt, Roberto Desch, Philipp Beinenz (70. Silas Tom Zehnder), Daniele Toch, Kevin Wittke (46. Max Grünewald), Björn Schnitzer, Lucas Oppermann.
SV Schalding: Markus Schöller, Onur Alagöz, Fabian Burmberger, Nico Dantscher, René Huber, Stefan Rockinger, Andreas Jünger (90. Christian Piermayr), Alexander Kurz, Philipp Knochner, Stefan Lohberger, Fabian Schnabel (82. Lucas Chrubasik).
SR Patrick Hanslbauer (Altenberg), 1265 Zuschauer. Gelb-Rot: Stefan Lohberger (62., wdh. Foulspiel).












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München II
34
72:30
73
2.
Eichstätt
34
69:44
66
3.
Burghausen
34
50:41
56
4.
Schweinfurt
34
55:43
55
5.
Nürnberg II
34
50:38
55
6.
Memmingen
34
55:57
48
7.
Illertissen
34
58:63
47
8.
Buchbach
34
52:48
46
9.
Ingolstadt II
34
53:48
45
10.
Bayreuth
34
51:47
45
11.
Aschaffenburg
34
47:54
41
12.
Garching
34
46:53
41
13.
Schalding-Heining
34
41:53
41
14.
Augsburg II
34
43:50
39
15.
Greuther Fürth II
34
45:49
38
16.
1860 Rosenheim
34
37:58
37
17.
Heimstetten
34
48:73
35
18.
Pipinsried
34
46:69
33




Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Abpfiff: Wie es mit der Spvgg Mariaposching weitergeht, ist ungewiss. −Foto: Stefan Ritzinger

Seit Samstagnachmittag ist es gewiss: Die Spvgg Mariaposching steigt aus der Bezirksliga Ost ab...



Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



−Foto: Symbolbild Lakota

Jetzt wirbelt Tief Axel auch die Relegation durcheinander: Das Regengebiet, das seit Montag über...



Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Der FC Unteriglbach hat die Weichen gestellt und geht bestens gerüstet in die neue Saison der KK...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver