Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.04.2019  |  19:03 Uhr

Befreiungsschlag mit Tor-Gala: Schalding will den Sieg – und ballert den Frust weg

Lesenswert (11) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Er eröffnete die Tor-Gala: Onur Alagöz jubelt über sein Tor zum 1:0. −Foto: Lakota

Er eröffnete die Tor-Gala: Onur Alagöz jubelt über sein Tor zum 1:0. −Foto: Lakota

Er eröffnete die Tor-Gala: Onur Alagöz jubelt über sein Tor zum 1:0. −Foto: Lakota


Ein wild entschlossener SV Schalding landete im Abstiegskampf der Regionalliga Bayern einen Befreiungsschlag: 5:2 gegen den VfR Garching – wichtige Punkte gegen einen direkten Rivalen, den die Mannschaft um Spielertrainer Stefan Köck in der Tabelle damit überholt hat. Die Erleichterung am Reuthinger Weg über den ersten Sieg im Jahr 2019 ist riesig. Die Spieler feiern ausgelassen, tanzen über den Rasen, brüllen ihre Freude in den Nachmittagshimmel. In der Kabine geht die Party weiter, Rockinger und Co. stimmen sich lautstark auf den Mannschaftsabend in Deggendorf ein.

Deutlich besser im Vergleich zu den bisherigen Frühjahrsspielen präsentierten sich die Fußballer vom Reuthinger Weg: extrem aggressiv, lauffreudig und zweikampfstark – es war die überzeugendste Vorstellung 2019. Man merkte, sie wollten dieses Duell unbedingt für sich entscheiden – und taten dies mit fünf Volltreffern. Onur Alagöz, Stefan Rockinger, Alex Kurz, Andreas Jünger und Joker Lucas Chrubasik sorgten für Partystimmung in Schalding.

Der Halbzeitstand von 2:1 spiegelte in etwa das Übergewicht an guten Tormöglichkeiten zugunsten der Gastgeber wider. Nach gut fünf Minuten verpasst Fabian Schnabel am kurzen Pfosten einen Flankenball von Martin Tiefenbrunner. Letztgenannter trifft wenig später die Kugel aus 15 Metern ebenso nicht richtig wie vor ihm der Garchinger Tom Zimmerschied (12.). Schließlich lenkt Muhammet Alagöz einen Eckball von Stefan Rockinger per Kopf ins Toraus (16.), ehe es dann aus Gastgeber-Sicht endlich "schnackelt": Wieder Alagöz, der nach einem Eckball und Wirrwarr im Gäste-Strafraum im zweiten Nachschuss unhaltbar einschießt (16.).

Was für eine Erleichterung: Die Schaldinger feiern das 5:2 durch Joker Lucas Chrubasik. −Foto: Lakota

Was für eine Erleichterung: Die Schaldinger feiern das 5:2 durch Joker Lucas Chrubasik. −Foto: Lakota

Was für eine Erleichterung: Die Schaldinger feiern das 5:2 durch Joker Lucas Chrubasik. −Foto: Lakota


Gegenüber taucht SVS-Keeper Markus Schöller bei einem Flachschuss – wieder von Zimmerschied – mit schöner Aktion den Ball aus dem linken Eck (21.). Den Ausgleich gleich darauf hätte er verhindern können, wäre er energischer herausgekommen bei einer scharfen Freistoßflanke; so aber kommt der 23-jährige Goalie zu spät, und Orkun Tugbay köpft aus zehn Metern zentraler Position ein (22.). Die Antwort der Schaldinger lässt eine gute Viertelstunde auf sich warten, kommt aber "präzise formuliert": VfR-Innenverteidiger Florian Pflügler patzt, Fabian Bumberger reagiert sehr gut, legt die Kugel nach links zu Rockinger, und der jagt sie ins lange Eck (36.). 2:1 zur Pause – es hätte locker eins mehr sein können für die Köck-Truppe; nach einem von den Gästen schlampig geklärten Eckball kommt Andreas Jünger zum Abschluss, das Spielgerät landet bei Keeper Sebastian Seibold.

Früh nach Wiederbeginn gelingt den Schaldingern die Vorentscheidung durch Alexander Kurz’ Kopfball zum 3:1: Nach einem von Rockinger Richtung Tor gezogenen Eckstoß lenkt TM Seibold die Kugel auf Mitspieler Philipp Knochner, der ungewollt zurück köpft auf Kurz, und der bedankt sich in der 52. Minute. Als in der 70. Minute Jünger das 4:1 erzielt, ist die Messe gelesen gegen zunehmend indisponierte Oberbayern. Beweis dafür der Hergang dieses Treffers: Nach einem scharfen Freistoß von links durch Kurz drischt ein VfR-Spieler über den Ball, und der in der Mitte "verwaiste" ehemalige Vilzinger Jünger hat keine Mühe einzuschieben.

Nach einmal leise Hoffnung bei den Gästen, als Pflügler nach einem Eckball das 4:2 köpft (83.), doch im Gegenangriff veredelt der eingetauschte Lucas Chrubasik mit einem sehenswerten Treffer diesen gelungenen "Schaldinger Nachmittag", indem er einen Tiefenbrunner-Rückpass von der Torauslinie in der Mitte über Keeper Seibold ins Netz lupft. Der Rest war Jubel in grün-weiß − und ganz viel Erleichterung.

Tore: 1:0 Onur Alagöz (16.); 1:1 Orkun Tugbay (22./Kopfball); 2:1 Stefan Rockinger (36.); 3:1 Alexander Kurz (52./Kopfball); 4:1 Andreas Jünger (70.); 4:2 Florian Pflügler (83./Kopfball); 5:2 Lucas Chrubasik (84.).

SR Elias Tiedeken (Neusäß); 901 Zuschauer.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Aschaffenburg
1
4:0
3
2.
1860 Rosenheim
1
4:2
3
3.
Nürnberg II
1
3:1
3
3.
FC Augsburg II
1
3:1
3
5.
Türkgücü München
1
2:0
3
5.
Illertissen
1
2:0
3
7.
Schweinfurt
1
2:1
3
8.
Greuther Fürth II
0
0:0
0
8.
Eichstätt
0
0:0
0
8.
Heimstetten
0
0:0
0
8.
Rain/Lech
0
0:0
0
12.
Aubstadt
1
1:2
0
13.
Burghausen
1
2:4
0
14.
Garching
1
1:3
0
14.
Buchbach
1
1:3
0
16.
SV Schalding
1
0:2
0
16.
Memmingen
1
0:2
0
18.
Bayreuth
1
0:4
0




Einen packenden Derbyfight lieferten sich am Donnerstagabend der 1. FC Viechtach und der SV Geiersthal. −Foto: Thomas Gierl

Große Kulisse, keine Tore: Das Nachbarderby zwischen Viechtach und Geiersthal vor 390 Fans endete...



Den vorentscheidenden Treffer zum 3:1 erzielte Grafenaus Manuel Euler (am Ball) nach herrlichem Konter. Mit im Bild die Perlesreuter (von links) Michael Haidn und Stefan Wirkert. −Foto: Michael Duschl

Klasse Kulisse, tolle Tore und Spannung bis zum Schluss: Das Eröffnungsspiel der Bezirksliga Ost war...



Bange Blicke: Mario Enzesberger (r.) wird Oberpolling zum Start fehlen – und vermutlich auch in den kommenden Wochen. −Foto: Escher

Der kleine Dorfverein SV Oberpolling hat als Meister der Kreisliga Passau den Aufstieg gepackt und...



In Blond: Arsenals Mesut Özil überraschte mit neuer Frisur. Hier setzt er sich gegen Bayern-Talent Jonas Kehl (stammt aus Dingolfing) durch, aber Torhüter Manuel Neuer hält. −Foto: dpa

Der FC Bayern München hat das erste von drei Testspielen auf seiner USA-Reise nach einem späten...



Ob sie auch beim Drittliga-Auftakt jubeln? Marius Willsch (l.) und Sascha Mölders sollen es offensiv für 1860 richten. −F.: Bernd Feil/imago images

Schon bemerkenswert, wie leicht sich im Fußball tiefste Gräben schließen lassen...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Immer weniger Interessierte beginnen einen Schiedsrichter-Neulingskurs, immer mehr alte Schiedsrichter hören auf: Nun können gleich fünf Reserverunden in der Region nicht mehr besetzt werden. −Foto: Lakota

Der Schiedsrichtermangel im Fußballkreis Niederbayern Ost nimmt immer dramatischere Züge an...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Torschützen unter sich: Hauzenbergs Kapitän Jürgen Knödlseder (links) erzielte per Kopf das 1:1, Landesliga-Debütant Ibrahim Yildirim gelang der zwischenzeitliche 2:1-Führungstreffer für den FC Passau. −Foto: Sven Kaiser

Vier Tore und keinen Sieger hat es am Dienstagabend im Derby der Landesliga Südost zwischen dem FC...



Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver