Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.02.2019  |  06:00 Uhr

Klartext von Köck: Schalding-Trainer kritisiert Einstellung und fordert anderes Auftreten

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 69 / 90
  • Pfeil
  • Pfeil




Angesäuert: Schaldings Spielertrainer Stefan Köck war mit dem jüngsten Auftritt gegen Steyr gar nicht zufrieden. −Foto: Lakota

Angesäuert: Schaldings Spielertrainer Stefan Köck war mit dem jüngsten Auftritt gegen Steyr gar nicht zufrieden. −Foto: Lakota

Angesäuert: Schaldings Spielertrainer Stefan Köck war mit dem jüngsten Auftritt gegen Steyr gar nicht zufrieden. −Foto: Lakota


Dieses Spiel hat ihm gar nicht gepasst: Wenn Stefan Köck über den Test am Samstag gegen Vorwärts Steyr spricht, dann wird der Schaldinger Trainer überraschend deutlich: "Es heißt ja umgangssprachlich Freundschaftsspiel − und genau so sind einige von uns aufgetreten. Wir haben Situationen verpennt, sind die Sache nicht zu 100 Prozent angegangen – und so war die Partie nach 15 Minuten im Eimer." Zu diesem Zeitpunkt führte der österreichische Zweitligist bereits 2:0. Zwischendurch lag der SVS dann sogar 1:4 hinten, dank einer Leistungssteigerung gegen Ende des Matchs kam der niederbayerische Regionalligist noch zu einem 3:4.

Das Ergebnis ist für Köck allerdings zweitrangig. Wichtig ist für den Coach das Auftreten seiner Mannschaft − und da gab es deutliche Kritikpunkte. "Einige sind das Spiel vom Kopf her nicht angegangen wie bei einem Ernstfall. Und dann macht es keinen Sinn. Man kann den Schalter nicht einfach umlegen, wenn es in der Liga wieder los geht", moniert der Trainer. Im nächsten Test am Dienstag gegen den Bayernligisten Hankofen fordert Köck ein "ganz anderes Auftreten" seiner Truppe. "Wir müssen die Grundlagen auf den Platz bringen, die nötige Laufbereitschaft zeigen und aggressiv in die Zweikämpfe gehen. Wenn diese Dinge nicht vorhanden sind, dann bringt es auch nichts, irgendwelche welche Dinge zu testen."

Bereits im Training ist den SVS-Verantwortlichen zuletzt aufgefallen, dass einige Spieler etwas zu locker an die Sache herangegangen sind. "Wir haben das bereits angesprochen, leider hat es sich im Spiel gegen Steyr dann nochmals bestätigt", sagt Köck, der umgehend eine Reaktion fordert. "Wir haben wirklich Top-Testspielgegner, können optimal für den Ernstfall proben. Und dann ist es einfach schade, wenn du nach 15 Minuten 0:2 hinten liegst und nichts mehr von dem umsetzen kannst, was du dir vorgenommen hast. Wir wollen das Maximum aus dieser Vorbereitung herausholen – aber dafür müssen wir auch vom Kopf her bereit sein."

Am Dienstag gegen Hankofen (18.30 Uhr) und am kommenden Samstag gegen den SV Ried (14 Uhr) will Köck eine Reaktion von seiner Mannschaft sehen. Beide Partien finden am heimischen Reuthinger Weg statt. "Wir wollen natürlich auch wieder möglichst vielen Spielern Einsatzzeit verschaffen", kündigt Köck an. In der Samstags-Begegnung könnte erstmals auch wieder Fabian Schnabel mit dabei sein. Der Stürmer stieg nach seiner Muskelverletzung am Montagabend ins Mannschaftstraining ein. Auch Andreas Gerlsberger ist wieder dabei. Damit muss Köck aktuell nur auf die beiden Kreuzband-Patienten Markus Gallmaier und Maxi Sammereier verzichten – beide befinden sich im Aufbautraining. − laTestspiele

Dienstag, 18.30 Uhr: SV Schalding – Spvgg Hankofen-Hailing; 19 Uhr: 1. FC Bad Kötzting – TSV Seebach, FC Dingolfing – FC Künzing; 20.45 Uhr: SSV Eggenfelden – TuS Pfarrkirchen

Mittwoch, 18 Uhr: FC Sturm Hauzenberg – FC Salzweg; 19 Uhr: Kareth-Lappersdorf – SC Katzdorf; 19.30 Uhr: ASCK Simbach a. Inn – SB Chiemgau Traunstein.

Donnerstag, 19 Uhr: ASV Cham – DJK Arnschwang.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München II
29
62:26
63
2.
Eichstätt
29
60:33
63
3.
Nürnberg II
29
43:29
50
4.
Schweinfurt
29
46:34
48
5.
Burghausen
29
40:35
45
6.
Memmingen
29
49:47
43
7.
Bayreuth
29
45:40
40
8.
Ingolstadt II
29
40:45
38
9.
Illertissen
29
46:52
38
10.
Buchbach
29
43:39
37
11.
Schalding-Heining
29
35:44
37
12.
Garching
29
40:46
35
13.
Aschaffenburg
29
43:51
34
14.
Greuther Fürth II
29
39:41
33
15.
Augsburg II
29
35:44
32
16.
Heimstetten
29
42:56
29
17.
1860 Rosenheim
29
27:50
28
18.
Pipinsried
29
40:63
26




Leere Blicke: Die Spieler des DSC nach dem verlorenen Endspiel gegen den Abstieg. −Foto: Ritzinger

Der Deggendorfer SC ist aus der DEL2 in die Oberliga Süd abgestiegen. Das steht seit Dienstagabend...



Freuen sich über die Neuverpflichtung von Nico Hager (3.v.l.): Udo Summer (2.Vorstand), Mario Hager, Florian Endl, Abteilungsleiter Martin Bauer und Christian Reidl (1.Vorstand). −Foto: FC Büchlberg

Große Freude beim FC Büchlberg: Der Passauer Kreisklassist hat mit Nico Hager (20) von Bezirksligist...



Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa

Nach einer Rekord-Anfangsphase mit fünf Toren in 21 Minuten gewann City am Mittwochabend gegen...



Schneller Mann: Thomas Haas (r.) wechselt vom VfB Eichstätt zum designierten Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München. −Foto: Johannes Traub

Nächster Neuzugang für den SV Türkgücü-Ataspor München: Der designierte Fußball-Regionalligist hat...



Meisterfeier an Ostern? Bezirksliga-Spitzenreiter Seebach braucht gegen Schlusslicht Hauzenberg II einen Punkt. −Foto: Müller

Spannende Spitzenspiele, Abstiegskampf pur – und die ersten Titelfeiern...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...



Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver