Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.09.2018  |  21:04 Uhr

Kuriose Elfer-Entscheidung bringt Wacker mächtig auf die Palme: Wacker hadert bei 1:1 mit dem Schiri

von Oliver Wagenknecht

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 55 / 83
  • Pfeil
  • Pfeil




Viel zu diskutieren: Wacker-Keeper Flückiger beklagt sich bei Schiri Thomas Ehrnsperger. −Foto: Butzhammer

Viel zu diskutieren: Wacker-Keeper Flückiger beklagt sich bei Schiri Thomas Ehrnsperger. −Foto: Butzhammer

Viel zu diskutieren: Wacker-Keeper Flückiger beklagt sich bei Schiri Thomas Ehrnsperger. −Foto: Butzhammer


Kein Sieger im Topspiel der Regionalliga Bayern: Der SV Wacker Burghausen und der FC Memmingen trennten sich am Freitagabend 1:1. Ein Unentschieden, das unterm Strich leistungsgerecht war – allerdings fühlten sich die Gastgeber beim Ausgleich der Gäste durch einen umstrittenen Foulelfmeter massiv benachteiligt.

Julien Richter brachte den Tabellenzweiten in Front (21.), Memmingen glich per Strafstoß durch Jannik Rochelt aus (28.). Der unsichere Schiedsrichter Thomas Ehrnsperger aus Rieden in der Oberpfalz hatte zunächst Freistoß für die Gäste gepfiffen und dann auf Intervention seines Assistenten doch Elfmeter gegeben. Die Burghauser protestierten heftig, selbst der stets so besonnene Trainer Wolfgang Schellenberg stellte den Unparteiischen beim Gang in die Kabinen energisch zur Rede.

Die Gäste verteidigten mit Fünferkette, versuchten aber trotzdem von Beginn an mitzuspielen. Sie wirkten vorne zunächst gefährlicher, so bei Chancen durch den Ex-Wackerianer Fatjon Celani (1./8.). In der 21. Minute aber die Führung für die Heimelf: Nach scharfer Linksflanke von Can Coskun scheiterte Lukas Aigner zunächst aus kürzester Distanz an SVM-Keeper Martin Gruber, ehe Richter den Nachschuss aus etwa 7 m versenkte – 1:0. Sieben Minuten später der Memminger Ausgleich – und der kam reichlich kurios zustande: Schiri Ehrnsperger pfiff nach Foul von Lukas Aigner Freistoß für die Allgäuer am linken Strafraumeck, wurde dann aber über Funk von Benjamin Mignon, dem Linienrichter vor der Haupttribüne zu sich gerufen – und zeigte plötzlich auf den Punkt. Rochelt war’s egal, er verwandelte den Elfer ganz cool halbhoch in die Mitte – 1:1.

Dem Unparteiischen entglitt die Partie in der Folge weiter, besonders bei der Bewertung von Zweikämpfen hatte er alles andere als eine klare Linie. Kurz vor der Pause machte Wacker nochmal Dampf, Sascha Marinkovic (43.) und Aigner (44.) verfehlten mit Fernschüssen das Tor knapp, Christoph Schulz (45.) scheiterte an Grubers Faustabwehr.

Nach der Pause beruhigten sich die erhitzten Gemüter wieder. Memmingen rührte Beton an, Wacker hatte wohl mehr Ballbesitz, kam aber überhaupt nicht vors Tor. Beide Teams neutralisierten sich. Für die Schlussphase brachte Schellenberg mit Marius Duhnke, Manuel Omelanowsky und Felix Bachschmid frische Offensivkräfte – genützt hat’s nicht mehr.

Burghausen: Flückiger – Schulz, Hingerl, Buchner, Coskun – Subasic (71. Duhnke), Aigner – Wächter, Stingl (82. Bachschmid), Richter – Marinkovic (75. Omelanowsky).

Memmingen: Gruber – Boyer (85. Heger), Heilig, Rietzler, Jokic, Lutz – Kücük, Hoffmann, Rochelt – Celani (89. Hayse), Kircicek (76. Dzalto).

Tore: 1:0 Richter (21.), 1:1 Rochelt (28., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Ehrnsperger (Rieden) – Zuschauer: 829.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Eichstätt
19
37:21
38
2.
Bayern München II
17
35:15
37
3.
Burghausen
19
26:20
33
4.
Schweinfurt
18
37:23
32
5.
Memmingen
19
36:31
32
6.
Nürnberg II
19
25:16
30
7.
Schalding-Heining
19
22:22
29
8.
Buchbach
19
33:28
26
9.
Aschaffenburg
19
29:29
26
10.
Ingolstadt II
19
25:27
25
11.
Bayreuth
19
25:26
24
12.
Illertissen
19
25:36
22
13.
1860 Rosenheim
19
17:33
22
14.
Greuther Fürth II
19
23:24
19
15.
Garching
19
22:31
18
16.
Pipinsried
19
29:40
18
17.
Augsburg II
18
21:29
16
18.
Heimstetten
19
26:42
16




"Natürlich bin ich nicht zufrieden", sagt Grafenaus Trainer Günther Himpsl, der am Sonntag mit seiner Mannschaft in Künzing die vierte und höchste Niederlage (1:5) einstecken musste. −Fotos: Franz Nagl, Sven Kaiser

Nur zwei Punkte trennen den TSV Grafenau und den TV Freyung nach 20 Spielen in der Rangliste der...



Nach einer bis dato enttäuschend verlaufenen Spielzeit mit der 1:5-Klatsche gegen Schöfweg vom...



Noch laufen nicht alle in dieselbe Richtung beim Deggendorfer SC: Justin Kelly (vorn, links) wurde im Vorjahr, da noch ein Bietigheimer, zum wichtigsten Spieler der DEL2-Playoffs gewählt; beim DSC kann Kelly allerdings nicht überzeugen. −Foto: Roland Rappel

Die Deutschland-Cup-Pause ist im Eishockey in der Regel eine gute Gelegenheit um ein Fazit des...



Keeper Thomas Mutzl fungierte nach der Trennung von Lothat Knon als Pockinger Interimstrainer.

Das war’s dann wohl für den SV Pocking in der Kreisklasse Pocking: Das Team von Trainer...



Als linker Verteidiger in Burghausen zuletzt gesetzt: Can Coskun. −F.: Butzhammer

Es geht nach Spanien anstatt nach Schwaben: Can Coskun, 20-jähriges Defensivtalent von...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Enttäuscht: Armin Schmid (35). −Foto: Sven Kaiser

Die Fußball-Reserve des SV Hintereben hat 14 ihrer 15 Spiele in der A-Klasse Waldkirchen verloren...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Die Grubweger-Verantwortlichen meldeten sich nach den Vorfällen in Neuhaus zu Wort. −Foto: Lakota

Es war das Gesprächsthema des Wochenendes: Das Spiel der A-Klasse Passau zwischen der SG...



Das Spiel schien entschieden: Denis Jovanovic erzielte für Patriching das 3:1, Jägerwirths Philipp Stieglbauer ließ seinen Frust am Posten aus – doch die Gäste kamen durch zwei späte Tore noch zu einem Unentschieden. −Foto: Mike Sigl

Der Tabellenführer verabschiedet sich stilvoll in die Pause: Mit einem 4:2 gegen Haarbach (davon...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver