Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.09.2018  |  16:49 Uhr

Dantscher, Schnabel und zu Null: SV Schalding feiert wichtigen Auswärtssieg

Lesenswert (16) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 69 / 83
  • Pfeil
  • Pfeil




Fabian Schnabel (Mitte) präsentierte sich vorm Tor einmal mehr eiskalt und nutzte gleich seine zweite Torchance zum 2:0 für den SV Schalding. Das war auch der Endstand in Illertissen. −Archivfoto: Andreas Lakota

Fabian Schnabel (Mitte) präsentierte sich vorm Tor einmal mehr eiskalt und nutzte gleich seine zweite Torchance zum 2:0 für den SV Schalding. Das war auch der Endstand in Illertissen. −Archivfoto: Andreas Lakota

Fabian Schnabel (Mitte) präsentierte sich vorm Tor einmal mehr eiskalt und nutzte gleich seine zweite Torchance zum 2:0 für den SV Schalding. Das war auch der Endstand in Illertissen. −Archivfoto: Andreas Lakota


Defensiv diszipliniert, offensiv eiskalt: Der SV Schalding-Heining hat am Samstagnachmittag einen völlig verdienten 2:0-Sieg beim FV Illertissen eingefahren. Damit steht der Regionalligist, der früh in der Saison schwierige Phasen auch abseits des Platzes zu überstehen hatte, bei zehn Punkten aus acht Spielen. "Angesichts unserer Ausgangslage können wir sehr zufrieden sein", sagt SVS-Teammanager Markus Clemens – der sich nicht nur über das Ergebnis, sondern auch über Rückkehrer Onur Alagöz freut. "Onur gibt uns mehr Möglichkeiten, mit ihm ist unser Kader stärker und wir sind breiter aufgestellt, so Clemens. Der Transfer des 24-Jährigen war am Freitag bekanntgeworden. Für die Partie in Illertissen war Alagöz noch nicht nominiert.

Vor nur 320 Zuschauern in Illertissen geht Schalding schon nach 13 Minuten in Führung. "Eine schöne Aktion von Nico", sagt Clemens und beschreibt das 1:0: Verteidiger Nico Dantscher attackiert den Gegenspieler früh, erobert den Ball knapp 25 Meter vorm Tor, macht noch einige Schritte, zieht ab und trifft per Flachschuss ins rechte untere Eck zum 1:0. Schon vier Minuten später kann Stürmer Fabian Schnabel mit seinem ersten Torschuss auf 2:0 stellen, doch der Ball landet auf der falschen Seite des Netzes, außen (17.).

Zwölf Minuten später ist es dann aber so weit: Fabian Burmberger spielt einen Pass durch die Schnittstelle, der pfeilschnelle Schnabel ist auf und davon und tunnelt Keeper Felix Kielkopf bei seinem Abschluss aus zehn Metern (29.). "Fabian braucht nicht viele Chancen", lobt Clemens. Anlass zur Kritik findet sich ohnehin kaum: Man hat auswärts gewonnen, und das zu Null. "Der Sieg war auf alle Fälle verdient. Wir haben unsere Führung diszipliniert verteidigt", so Clemens.

Mit dem Sieg hat Schalding den FVI in der Tabelle überholt, aber das sei nicht mehr als ein netter Nebeneffekt, meint Clemens: "Nach acht Spielen ist in der Tabelle alles sehr eng, da verschiebt sich immer etwas. Wichtig ist, dass wir Punkte auf unser Konto bekommen, und das haben wir heute geschafft."

Beim SV Schalding richtet sich der Blick nun auf kommenden Dienstag, 4. September: Um 19 Uhr tritt der SVS zum Totopokal-Achtelfinale bei Liga-Konkurrent TSV Buchbach an, der am Samstag sein Derby gegen den SV Wacker Burghausen verlor (1:2). "Die werden das genauso ernst nehmen, das ist ja im Prinzip ein Regionalliga-Spiel auf Pokalebene", ahnt Clemens. Spielertrainer Stefan Köck werde aber sicherlich rotieren. "Wir müssen mit den Kräften haushalten", sagt Clemens, das sei angesichts der vielen Spiele im Herbst (mindestens 14, je nach Pokal-Ergebnis) notwendig.

FV Illertissen: Kielkopf – Zeller (46. Bolkart), Schröter, Hahn, Strobel (59. Strahler), Sciosica, Buchmann, Krug, Coban (46. Rausch), Nebel, Celiktas.

SV Schalding-Heining: Schöller – Huber, Lohberger (73. Jünger), Schnabel, Dantscher, Flath (82. Piermayr), Burmberger, Rockinger (69. Schuster), Knochner, Kurz, Tiefenbrunner.

Tore: 0:1 Nico Dantscher (13.); 0:2 Fabian Schnabel (29.).

SR Steffen Ehwald (Geldersheim); 320 Zuschauer. − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Eichstätt
19
37:21
38
2.
Bayern München II
17
35:15
37
3.
Burghausen
19
26:20
33
4.
Schweinfurt
18
37:23
32
5.
Memmingen
19
36:31
32
6.
Nürnberg II
19
25:16
30
7.
Schalding-Heining
19
22:22
29
8.
Buchbach
19
33:28
26
9.
Aschaffenburg
19
29:29
26
10.
Ingolstadt II
19
25:27
25
11.
Bayreuth
19
25:26
24
12.
Illertissen
19
25:36
22
13.
1860 Rosenheim
19
17:33
22
14.
Greuther Fürth II
19
23:24
19
15.
Garching
19
22:31
18
16.
Pipinsried
19
29:40
18
17.
Augsburg II
18
21:29
16
18.
Heimstetten
19
26:42
16




"Natürlich bin ich nicht zufrieden", sagt Grafenaus Trainer Günther Himpsl, der am Sonntag mit seiner Mannschaft in Künzing die vierte und höchste Niederlage (1:5) einstecken musste. −Fotos: Franz Nagl, Sven Kaiser

Nur zwei Punkte trennen den TSV Grafenau und den TV Freyung nach 20 Spielen in der Rangliste der...



Nach einer bis dato enttäuschend verlaufenen Spielzeit mit der 1:5-Klatsche gegen Schöfweg vom...



Noch laufen nicht alle in dieselbe Richtung beim Deggendorfer SC: Justin Kelly (vorn, links) wurde im Vorjahr, da noch ein Bietigheimer, zum wichtigsten Spieler der DEL2-Playoffs gewählt; beim DSC kann Kelly allerdings nicht überzeugen. −Foto: Roland Rappel

Die Deutschland-Cup-Pause ist im Eishockey in der Regel eine gute Gelegenheit um ein Fazit des...



Keeper Thomas Mutzl fungierte nach der Trennung von Lothat Knon als Pockinger Interimstrainer.

Das war’s dann wohl für den SV Pocking in der Kreisklasse Pocking: Das Team von Trainer...



Als linker Verteidiger in Burghausen zuletzt gesetzt: Can Coskun. −F.: Butzhammer

Es geht nach Spanien anstatt nach Schwaben: Can Coskun, 20-jähriges Defensivtalent von...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Enttäuscht: Armin Schmid (35). −Foto: Sven Kaiser

Die Fußball-Reserve des SV Hintereben hat 14 ihrer 15 Spiele in der A-Klasse Waldkirchen verloren...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Die Grubweger-Verantwortlichen meldeten sich nach den Vorfällen in Neuhaus zu Wort. −Foto: Lakota

Es war das Gesprächsthema des Wochenendes: Das Spiel der A-Klasse Passau zwischen der SG...



Das Spiel schien entschieden: Denis Jovanovic erzielte für Patriching das 3:1, Jägerwirths Philipp Stieglbauer ließ seinen Frust am Posten aus – doch die Gäste kamen durch zwei späte Tore noch zu einem Unentschieden. −Foto: Mike Sigl

Der Tabellenführer verabschiedet sich stilvoll in die Pause: Mit einem 4:2 gegen Haarbach (davon...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver