Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.08.2018  |  20:12 Uhr

SVS-Kampf nicht belohnt: 1733 Fans sehen glanzlose Bayern Jungprofis mit überragendem Feldhahn – Köck verletzt

Lesenswert (16) Lesenswert 23 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 96
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota


Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding seinen vierten Sieg im vierten Saisonspiel der Regionalliga Bayern eingefahren. Und das glanzlos: Gegen einen SVS, der angesichts seiner Personalnot improvisierte und die Gäste mit einer 4-1-4-1-Aufstellung überraschte, kämpfte sich das Team von Holger Seitz zu einem 2:0-Arbeitssieg. Am Ende war das dennoch verdient für die technisch überlegenen Bayern, wenngleich die Schaldinger im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut mithielten und es dem Favoriten vor 1733 Fans am Reuthinger Weg alles andere als einfach machten.

Schon in der 3. Minute jagt Stefan Rockinger den Bayern einen Schalding-Schrecken ein: Martin Tiefenbrunner ist über rechts durch und bringt den Ball nach innen zu seinem Kapitän. Rockinger verzieht in Bedrängnis, doch die erste Großchance ist ein Signal für den SVS: Da geht was. Ganz anders die Bayern. Sie spielen zu lahm, mit zu wenig Eifer. Und gehen trotzdem in Führung: Nach einer Ecke der Bayern erobert der SVS den Ball, verliert ihn aber sofort wieder in der Vorwärtsbewegung. Meritan Shabani kommt ran, tanzt noch einen Verteidiger aus und schließt trocken ab zum 1:0 für den Favoriten (17.).

Stefan Köck musste mit einer schweren Muskelverletzung raus. − Foto: Lakota

Stefan Köck musste mit einer schweren Muskelverletzung raus. − Foto: Lakota

Stefan Köck musste mit einer schweren Muskelverletzung raus. − Foto: Lakota


Am Spiel ändert das nichts: Schalding verteidigt weiterhin gut, macht es den Bayern schwer und ist bei Kontern gefährlich. FCB-Trainer Holger Seitz sieht sich Mitte der ersten Hälfte sogar dazu bemüßigt, seine Burschen lauthals zu mehr Engagement aufzufordern. Eins von vielen Problemen der FCB-Reserve: Sturmtank Kwasi Okyere Wriedt kann die Bälle nicht verarbeiten, wird stattdessen von der SVS-Defensive bearbeitet und aus dem Spiel genommen. So kommt es, dass die zweite dicke Chance der ersten Halbzeit ebenfalls aufs Schaldinger Konto geht: Nach einem langen Ball von Fabian Schnabel ist Stefan Lohberger auf und davon und umspielt Torhüter Ron Thorben Hoffmann. Allerdings wird er dabei nach links abgedrängt und bringt seinen Schuss aus 20 Metern nicht im leeren Tor unter, der Ball streift noch den Pfosten. Hoffmann stand im Tor der Bayern, weil Christian Früchtl mit der A-Jugend nach Hoffenheim reiste.

Roter Jubel am Reuthinger Weg: Der FC Bayern II siegte in Schalding. − Foto: Lakota

Roter Jubel am Reuthinger Weg: Der FC Bayern II siegte in Schalding. − Foto: Lakota

Roter Jubel am Reuthinger Weg: Der FC Bayern II siegte in Schalding. − Foto: Lakota


Vorm Ende der ersten und kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit wird Schalding, deren Lazarett ohnehin schon übervoll ist, durch zwei Verletzungen geschockt: Erst muss Spielertrainer Köck raus (36.), er vermutet "mindestens einen Faserriss" im Oberschenkel, sagt Köck zur Halbzeit. Für ihn kommt Christian Piermayr. In der 55. Minute muss Schalding erneut verletzungsbedingt wechseln: Bei Philipp Knochner, der angeschlagen ins Spiel gegangen war, geht es nicht weiter, so kommt Neuzugang Maximilian Schuster zu seinem Debüt. 0:1 hinten, zwei Verletzte – die leidenschaftlichen Schaldinger hatten sich zu diesem Zeitpunkt wahrlich Besseres verdient.

Doch es kommt anders: Der überragende Kapitän des FCB II, Nicolas Feldhahn, erzielt das 2:0, wieder nach einer Ecke. Der Ball wird bei der Abwehraktion zu Feldhahn geköpft, der ihn von seiner Brust abtropfen lässt und trocken im linken Eck versenkt (66.). Das ist die Vorentscheidung, weil die Bayern hinten keine Fehler mehr machen und Schalding der letzte Punch fehlt, trotz allen Bemühens. Am Ende hätten die Jungprofis das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können, doch die Konter wurden nicht gut genug zu Ende gespielt. − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Memmingen
7
15:9
16
2.
Bayern München II
5
14:2
15
3.
Burghausen
7
10:7
15
4.
Schweinfurt
6
13:4
14
5.
Nürnberg II
6
11:3
13
6.
Heimstetten
6
14:8
12
7.
Eichstätt
7
11:7
12
8.
Augsburg II
7
10:6
11
9.
Garching
7
13:13
10
10.
Greuther Fürth II
7
11:9
9
11.
Aschaffenburg
7
10:11
8
12.
Illertissen
7
8:12
8
13.
Buchbach
6
8:9
7
14.
Schalding-Heining
6
4:7
7
15.
Ingolstadt II
7
6:13
4
16.
1860 Rosenheim
7
5:18
4
17.
Pipinsried
7
5:17
2
18.
Bayreuth
6
0:13
0




Nach nur sieben Spielen im Trikot des 1.FC Passau verlässt Ondrej Bublik den Verein aus der Dreiflüssestadt schon wieder. −Foto: Michael Sigl

Nächster Paukenschlag rund um den 1.FC Passau: Wenige Tage nach der Verpflichtung von Patrick Rott...



Das Sportliche sollte nach Ansicht von Spielertrainer Alex Geiger (links) beim FC Sturm Hauzenberg nun endlich wieder in den Vordergrund rücken. Der 33-Jährige hat aufgrund der angespannten Personalsituation das Saisonziel bereits nach unten korrigiert. − Foto: Mike Sigl

Eine emotionale Lawine hat der Blitz-Wechsel von Hauzenbergs Stürmer Patrick Rott zum...



Die Ergebnistafel im Dreiflüssestadion am Ende des Tor-Festivals in der Landesliga zwischen dem 1. FC Passau und dem FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Kann das Zufall sein? Oder war doch die brütende Hitze auf den Fußballplätzen schuld daran...



Zum Stirnrunzeln war für FC-Passau-Coach Alex Schraml das 5:5-Gegentor-Festival gegen den von Peter Dobler (l.) trainierten FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Wenn ein sensationell gestarteter Aufsteiger nach sechs Spieltagen gerade mal ein Gegentor kassiert...



Viererpack beim Bezirksliga-Heimsieg gegen Perlesreut (5:1): Max Kreß von der Spvgg Mariaposching schraubte am Samstag sein Tor-Konto auf sechs Treffer hoch. − Foto: Stefan Ritzinger

Ein letzter Blick zurück auf ein spektakuläres Fußball-Wochenende: Mit fünf Einschüssen gegen Bad...





Einiges klarstellen wollen die Fußballer des FC Sturm Hauzenberg um Kapitän Jürgen Knödlseder (Mitte) zum "Fall Rott". − Foto: Mike Sigl

"Fehlenden Ehrgeiz und mangelnde Mentalität" hatte Patrick Rott seinen Hauzenberger Teamkollegen...



Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver