Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.08.2018  |  11:00 Uhr

Kecke Ansage von Köck: SVS schlägt Bayern, "weil wir wissen, wie’s geht"

Lesenswert (9) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 71 / 89
  • Pfeil
  • Pfeil




Gegen die "kleinen" Bayern, das könnte sein Spiel werden: Der SV Schalding setzt gegen die Rekordmeister-Reserve auf schnelles Umschaltspiel – Fabian Schnabel ist dafür prädestiniert, der Stürmer ist ein Konterspieler par excellence. − Foto: Andreas Lakota

Gegen die "kleinen" Bayern, das könnte sein Spiel werden: Der SV Schalding setzt gegen die Rekordmeister-Reserve auf schnelles Umschaltspiel – Fabian Schnabel ist dafür prädestiniert, der Stürmer ist ein Konterspieler par excellence. − Foto: Andreas Lakota

Gegen die "kleinen" Bayern, das könnte sein Spiel werden: Der SV Schalding setzt gegen die Rekordmeister-Reserve auf schnelles Umschaltspiel – Fabian Schnabel ist dafür prädestiniert, der Stürmer ist ein Konterspieler par excellence. − Foto: Andreas Lakota


Die Zeit der niederbayerischen Bescheidenheit ist passé: Vor dem Gastspiel des FC Bayern München II am Freitagabend beim SV Schalding (18.15 Uhr) kündigte Spielertrainer Stefan Köck selbstbewusst an: "Wir können die Bayern schlagen, weil wir wissen wie’s geht. Wir haben gegen sie schon einmal gewonnen und wenn wir an diese Leistung anknüpfen können, dann ist alles möglich."

Der erste Sieg gegen die Rekordmeister-Reserve gelang den Grün-Weißen just an einem Freitag, den 13. Im vergangenen Jahr im Oktober zogen die Schaldinger aus dem Grünwalder Stadion mit 3:1 siegreich von dannen. Stefan Rockinger, Chris Seidl und Fabian Schnabel trafen für die Passauer, sie agierten in einen 4-1-4-1-System mit blitzschnellem Umschaltspiel – es war ein historischer Sieg in der Vereinsgeschichte.

Am Freitagabend soll also erneut ein Erfolg gelingen, das Rezept dafür ist klar: Kompromisslose Defensivarbeit und laufen, laufen und laufen. Unter der Woche, am Dienstag, schonte Spielertrainer Köck einige Stammkräfte beim Pokalsieg beim Bezirksligisten SV Schwarzhofen (3:0). Mit Christian Piermayr, Simon Schauberger und Lucas Chrubasik brachte der Coach drei Neue für die Arrivierten in der Startformation aufs Feld – "mehr war angesichts des aktuellen Kaders nicht drin", sagt Köck.

Leider kehrte der SVS-Tross mit einem angeschlagenen Kicker aus dem Landkreis Schwandorf zurück: Philipp Knochner schmerzt seither die Leiste. Darüber hinaus laboriert Fabian Burmberger an einem Hexenschuss, Martin Tiefenbrunner an muskulären Problemen und René Huber an einer Mittelfußprellung. "Bei allen müssen wir noch abwarten, ob’s am Freitag geht." Hinzu kommt: Für Neuzugang Maximilian Schuster lag bis Donnerstagmittag noch keine Spielberechtigung vor. "Wenn der Pass kommt, sitzt er auf der Bank", sagt Köck.

Dort werden angesichts der personellen Situation auch zwei Spieler aus dem SVS-Bezirksliga-Team Platz nehmen: Tobias Stockinger und Manuel Mörtlbauer. Die Personal-Probleme bereiten dem Übungsleiter zwar Kopfzerbrechen, aber – wie gesagt – "wir wissen ja, wie’s geht – es wird hoffentlich ein großes Spiel." − mis












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München II
14
33:11
33
2.
Schweinfurt
15
34:13
31
3.
Burghausen
16
22:16
30
4.
Eichstätt
16
28:19
29
5.
Nürnberg II
16
23:13
26
6.
Memmingen
16
32:29
26
7.
Schalding-Heining
16
17:17
23
8.
Aschaffenburg
16
24:25
21
9.
Ingolstadt II
16
22:23
21
10.
Buchbach
16
25:26
19
11.
Bayreuth
16
19:22
18
12.
Garching
16
21:26
18
13.
Augsburg II
15
20:22
16
14.
Heimstetten
16
22:33
16
15.
Greuther Fürth II
16
18:20
15
16.
Pipinsried
16
21:33
15
17.
Illertissen
16
19:34
15
18.
1860 Rosenheim
16
13:31
15




Besonders im Blickpunkt: Patrick Rott (l.), vom FC Sturm nach Passau gewechselt, hier im Zweikampf mit Ex-Kollege Severin Hirz. −Foto: Mike Sigl

Ein umkämpftes – 3 bzw. 6 gelbe Karten, dazu Rot für Gastgeber-Keeper Stefan Schulz –...



Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Spielern – für Michael Emmer war dies ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Spielleitung. −Foto: Mike Sigl.

Mehr als 31 Jahre war Michael Emmer als Schiedsrichter tätig, 21 Jahre davon im Profibereich...



Er besorgte die frühe Führung gegen Mariaposching: Salzwegs Dennis Atteneder lässt sich von den Teamkollegen feiern. −Foto: Sven Kaiser

Im Duell der Tabellennachbarn in der Bezirksliga Ost hat Osterhofen einen wichtigen 1:0-Sieg gegen...



Haben viel Spaß: Der SV Grainet um (von rechts) Johannes Schmid, Hannes Gumminger Christian Moser und Michael Vogl gewann das Topspiel in Oberpolling vor 320 Zuschauern. −Foto: M. Duschl

Bis auf einen Zähler ist der SV Grainet an Spitzenreiter SV Oberpolling herangekommen – im...



Da war die DSC-Welt noch in Ordnung: Andrew Schembri traf nach drei Minuten zur 1:0-Führung. −Foto: Roland Rappel

Im Kampf um wichtige Zähler in der DEL2 musste der Deggendorfer SC am Freitag erneut einen...





Gemeinsam zum Rundumschlag ausgeholt haben am Freitag (von links) Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Präsident Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic. −Screenshot: PNP

"Wir werden uns ab sofort dagegen wehren und unsere Spieler verteidigen": Die jüngste...



Ratlosigkeit nach dem Spiel: Die Schaldinger Spieler können die Pleite nicht fassen. −Foto: Lakota

Es soll einfach nicht sein: Der SV Schalding bleibt in dieser Saison vor heimischer Kulisse einiges...



Jubel nach dem Führungstreffer: Die Röhrnbacher (von rechts) Florian Lorenz, Christian Philipp, Christian Pinker, Simon Schröger und Tobias Philipp reißen die Arme nach dem 0:1 beim Spiel in Ruderting in die Höhe. Am Ende gewann der SVR das Spitzenspiel mit 2:1. −Foto: Michael Duschl

Die DJK Eberhardsberg hat die Tabellenführung in der Kreisklasse Passau übernommen...



Der SV Schalding um Routinier Roland Weidinger führte gegen Grubweg schon mit 3:0 – dann schlug der VfB zurück. −Foto: Lakota

Der VfB Passau ist die Tabellenführung in der A-Klasse Passau los. Zwar machte die...



Nebel in der Passauer EisArena, das erste Heimspiel der Black Hawks wurde nicht angepfiffen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

So haben sich die Passau Black Hawks den Saisonstart in der Eishockey-Bayernliga nicht vorgestellt:...





So sah es am Sonntag in der Passauer EisArena aus − das Spiel gegen Dorfen wurde abgesagt. −Foto: Fischer

Es sollte ein Eishockey-Fest werden – am Ende wurde es ein Fiasko: Der Bayernliga-Heimauftakt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver