Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.08.2018  |  11:00 Uhr

Kecke Ansage von Köck: SVS schlägt Bayern, "weil wir wissen, wie’s geht"

Lesenswert (9) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 13 / 96
  • Pfeil
  • Pfeil




Gegen die "kleinen" Bayern, das könnte sein Spiel werden: Der SV Schalding setzt gegen die Rekordmeister-Reserve auf schnelles Umschaltspiel – Fabian Schnabel ist dafür prädestiniert, der Stürmer ist ein Konterspieler par excellence. − Foto: Andreas Lakota

Gegen die "kleinen" Bayern, das könnte sein Spiel werden: Der SV Schalding setzt gegen die Rekordmeister-Reserve auf schnelles Umschaltspiel – Fabian Schnabel ist dafür prädestiniert, der Stürmer ist ein Konterspieler par excellence. − Foto: Andreas Lakota

Gegen die "kleinen" Bayern, das könnte sein Spiel werden: Der SV Schalding setzt gegen die Rekordmeister-Reserve auf schnelles Umschaltspiel – Fabian Schnabel ist dafür prädestiniert, der Stürmer ist ein Konterspieler par excellence. − Foto: Andreas Lakota


Die Zeit der niederbayerischen Bescheidenheit ist passé: Vor dem Gastspiel des FC Bayern München II am Freitagabend beim SV Schalding (18.15 Uhr) kündigte Spielertrainer Stefan Köck selbstbewusst an: "Wir können die Bayern schlagen, weil wir wissen wie’s geht. Wir haben gegen sie schon einmal gewonnen und wenn wir an diese Leistung anknüpfen können, dann ist alles möglich."

Der erste Sieg gegen die Rekordmeister-Reserve gelang den Grün-Weißen just an einem Freitag, den 13. Im vergangenen Jahr im Oktober zogen die Schaldinger aus dem Grünwalder Stadion mit 3:1 siegreich von dannen. Stefan Rockinger, Chris Seidl und Fabian Schnabel trafen für die Passauer, sie agierten in einen 4-1-4-1-System mit blitzschnellem Umschaltspiel – es war ein historischer Sieg in der Vereinsgeschichte.

Am Freitagabend soll also erneut ein Erfolg gelingen, das Rezept dafür ist klar: Kompromisslose Defensivarbeit und laufen, laufen und laufen. Unter der Woche, am Dienstag, schonte Spielertrainer Köck einige Stammkräfte beim Pokalsieg beim Bezirksligisten SV Schwarzhofen (3:0). Mit Christian Piermayr, Simon Schauberger und Lucas Chrubasik brachte der Coach drei Neue für die Arrivierten in der Startformation aufs Feld – "mehr war angesichts des aktuellen Kaders nicht drin", sagt Köck.

Leider kehrte der SVS-Tross mit einem angeschlagenen Kicker aus dem Landkreis Schwandorf zurück: Philipp Knochner schmerzt seither die Leiste. Darüber hinaus laboriert Fabian Burmberger an einem Hexenschuss, Martin Tiefenbrunner an muskulären Problemen und René Huber an einer Mittelfußprellung. "Bei allen müssen wir noch abwarten, ob’s am Freitag geht." Hinzu kommt: Für Neuzugang Maximilian Schuster lag bis Donnerstagmittag noch keine Spielberechtigung vor. "Wenn der Pass kommt, sitzt er auf der Bank", sagt Köck.

Dort werden angesichts der personellen Situation auch zwei Spieler aus dem SVS-Bezirksliga-Team Platz nehmen: Tobias Stockinger und Manuel Mörtlbauer. Die Personal-Probleme bereiten dem Übungsleiter zwar Kopfzerbrechen, aber – wie gesagt – "wir wissen ja, wie’s geht – es wird hoffentlich ein großes Spiel." − mis












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Memmingen
7
15:9
16
2.
Bayern München II
5
14:2
15
3.
Burghausen
7
10:7
15
4.
Schweinfurt
6
13:4
14
5.
Nürnberg II
6
11:3
13
6.
Heimstetten
6
14:8
12
7.
Eichstätt
7
11:7
12
8.
Augsburg II
7
10:6
11
9.
Garching
7
13:13
10
10.
Greuther Fürth II
7
11:9
9
11.
Aschaffenburg
7
10:11
8
12.
Illertissen
7
8:12
8
13.
Buchbach
6
8:9
7
14.
Schalding-Heining
6
4:7
7
15.
Ingolstadt II
7
6:13
4
16.
1860 Rosenheim
7
5:18
4
17.
Pipinsried
7
5:17
2
18.
Bayreuth
6
0:13
0




Nach nur sieben Spielen im Trikot des 1.FC Passau verlässt Ondrej Bublik den Verein aus der Dreiflüssestadt schon wieder. −Foto: Michael Sigl

Nächster Paukenschlag rund um den 1.FC Passau: Wenige Tage nach der Verpflichtung von Patrick Rott...



Das Sportliche sollte nach Ansicht von Spielertrainer Alex Geiger (links) beim FC Sturm Hauzenberg nun endlich wieder in den Vordergrund rücken. Der 33-Jährige hat aufgrund der angespannten Personalsituation das Saisonziel bereits nach unten korrigiert. − Foto: Mike Sigl

Eine emotionale Lawine hat der Blitz-Wechsel von Hauzenbergs Stürmer Patrick Rott zum...



Die Ergebnistafel im Dreiflüssestadion am Ende des Tor-Festivals in der Landesliga zwischen dem 1. FC Passau und dem FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Kann das Zufall sein? Oder war doch die brütende Hitze auf den Fußballplätzen schuld daran...



Zum Stirnrunzeln war für FC-Passau-Coach Alex Schraml das 5:5-Gegentor-Festival gegen den von Peter Dobler (l.) trainierten FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Wenn ein sensationell gestarteter Aufsteiger nach sechs Spieltagen gerade mal ein Gegentor kassiert...



Viererpack beim Bezirksliga-Heimsieg gegen Perlesreut (5:1): Max Kreß von der Spvgg Mariaposching schraubte am Samstag sein Tor-Konto auf sechs Treffer hoch. − Foto: Stefan Ritzinger

Ein letzter Blick zurück auf ein spektakuläres Fußball-Wochenende: Mit fünf Einschüssen gegen Bad...





Einiges klarstellen wollen die Fußballer des FC Sturm Hauzenberg um Kapitän Jürgen Knödlseder (Mitte) zum "Fall Rott". − Foto: Mike Sigl

"Fehlenden Ehrgeiz und mangelnde Mentalität" hatte Patrick Rott seinen Hauzenberger Teamkollegen...



Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver