Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.07.2018  |  09:02 Uhr

Wacker vor dem Start: Wer spielt und wer nicht – der große Positions-Check

von Oliver Wagenknecht

Lesenswert (20) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 82 / 95
  • Pfeil
  • Pfeil




Einen starken Eindruck hat bisher Ex-Löwe Lukas Aigner (re.) hinterlassen. Der Defensivspezialist glänzte zum Teil sogar als Torschütze – wie auf diesem Bild beim 4:1-Testsieg gegen den SB Rosenheim. − F.: Butzhammer

Einen starken Eindruck hat bisher Ex-Löwe Lukas Aigner (re.) hinterlassen. Der Defensivspezialist glänzte zum Teil sogar als Torschütze – wie auf diesem Bild beim 4:1-Testsieg gegen den SB Rosenheim. − F.: Butzhammer

Einen starken Eindruck hat bisher Ex-Löwe Lukas Aigner (re.) hinterlassen. Der Defensivspezialist glänzte zum Teil sogar als Torschütze – wie auf diesem Bild beim 4:1-Testsieg gegen den SB Rosenheim. − F.: Butzhammer


Zehn Testspiele hat Wolfgang Schellenberg in der knapp sechswöchigen Vorbereitung auf die Saison in der Fußball-Regionalliga Bayern machen lassen – reichlich Gelegenheit für den neuen Trainer des SV Wacker Burghausen, sein Personal auf den Prüfstand zu stellen. Im großen Positions-Check analysiert heimatsport.de, wer beim Auftakt (Freitag, 19Uhr, gegen IngolstadtII) und darüber hinaus die besten Karten hat. Und wer eher hintendran ist.

TOR

78 Minuten lang durfte Franco Flückiger (27) bei der Generalprobe gegen den SV Pullach (1:0) ran – klares Indiz, dass die alte Nummer 1 auch die neue ist. Dem Schweizer Rafael Zbinden (23), im letzten Winter von Young Boys Bern geholt, bleibt wieder nur die Rolle des Ersatzmanns.

ABWEHR

In der von Schellenberg bevorzugten Viererkette scheinen die Stammplätze fest vergeben zu sein. In der Innenverteidigung sind Kapitän Daniel Hofstetter (26) und sein Stellvertreter Christoph Buchner (28) gesetzt. Sollte es bei Hofstetter, der nach wochenlangen Rückenbeschwerden erst vorigen Samstag sein Comeback gab, noch nicht reichen, wären Kevin Hingerl (24) oder Lukas Pöllner (18) die ersten Kandidaten. Maximilian Pichler (19) steht offenbar vor einem Wechsel zum österreichischen Regionalligisten SV Grödig, A-Junior Alexander Mankowski (17) ist mehr eine Option für die Zukunft.

Auf den Außenverteidiger-Positionen haben Christoph Schulz (21/rechts) und Thorsten Nicklas (21/links) die Nase vorn. Im Duell zweier Neuzugänge um den Linksverteidiger-Posten zog der Österreicher Christian Kappacher(20), von Jahn Regensburg II gekommen, gegenüber dem bisherigen Ingolstädter Nicklas vorerst den Kürzeren. Back-up für hinten rechts ist der flexibel einsetzbare Lukas Pöllner. Der junge Keanu Wohlfahrt (18), der auch zentral oder rechts spielen kann, ist noch keine gleichwertige Alternative.

MITTELFELD

Vor der Abwehr führt kein Weg an Lukas Aigner (22) vorbei. Der von 1860 München II verpflichtete Defensivspezialist kann auch Innenverteidiger spielen, Schellenberg bot ihn aber in den Tests überwiegend als Sechser auf. Wenn der Coach mit zwei Abräumern spielen lässt, wird entweder Kevin Hingerl oder Muhamed Subasic (30) an Aigners Seite sein.

Im offensiven Mittelfeld hat Schellenberg die meisten Variationsmöglichkeiten. Auf den Außenbahnen dürfen sich Tim Sulmer (21) und Neuzugang Felix Bachschmid (21/von 1860 München II) die größten Hoffnungen machen. Beide wurden in der Testphase mal links, mal rechts aufgeboten. Weitere Kandidaten sind Marius Duhnke (24/eher rechts) und Julien Richter (19/eher links). Manuel Omelanowsky (23) kann auf beiden Seiten spielen, ist aber seit drei Wochen wegen einer Verletzung im Bereich des Sprunggelenks außen vor. Eine MRT-Untersuchung hat nun laut Schellenberg ergeben, dass "etwas Knöchernes" in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Von den Youngstern ist Thomas Winklbauer (19/rechts) weiter als die A-Junioren Florian Sprinzing (17/rechts oder zentral) und Tobias Sztaf (18/links oder Sturmspitze) – allzu viel Einsatzzeit wird aber wohl keiner der drei erhalten.

Erste Anwärter auf einen Platz im zentralen offensiven Mittelfeld sind Stefan Wächter (20) und Valentin Micheli (21), der vom Nachwuchs von Bayern München geholt wurde und gestern Geburtstag hatte. Beide durften zuletzt auf den Halbpositionen als Achter oder Zehner ran. Auch Marius Duhnke ist Spielmacher-tauglich. Daniel Muteba (18) wird kaum über die Rolle als Ergänzungsspieler hinauskommen.

ANGRIFF

Trainer Schellenberg ließ in der Vorbereitung hauptsächlich Systeme mit einer Sturmspitze einstudieren (4-2-3-1 oder 4-1-4-1) – und für diese Planstelle ist normalerweise Sascha Marinkovic (25) unumstritten erste Wahl. Der Burghauser Top-Torjäger, vorige Saison mit 15 Treffern sechstbester Goalgetter der Liga, hat jedoch nach seinem doppelten Bänderriss im März großen Rückstand und klagt just dieser Tage über muskuläre Probleme. Erst vor kaum zwei Wochen ist er wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Sollte Marinkovic ausfallen, wären Felix Bachschmid oder Marius Duhnke die wahrscheinlichsten Alternativen. Eventuell könnte es sogar bei Martin Holek(29) schon wieder zu einem Einsatz langen. Der 1,96-m-Mann aus Tschechien, der wegen eines Bänderrisses weite Teile der Vorbereitung versäumt hat, trainiert seit Montag wieder voll mit.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München II
11
26:11
26
2.
Burghausen
12
19:10
26
3.
Eichstätt
12
24:13
24
4.
Schweinfurt
12
25:12
22
5.
Nürnberg II
12
19:10
21
6.
Memmingen
12
22:20
21
7.
Schalding-Heining
12
13:13
18
8.
Aschaffenburg
12
21:20
16
9.
Ingolstadt II
12
15:17
14
10.
Garching
12
20:25
14
11.
Heimstetten
12
18:23
14
12.
Greuther Fürth II
12
17:17
13
13.
Buchbach
12
18:19
13
14.
Illertissen
12
15:23
12
15.
1860 Rosenheim
12
11:26
12
16.
Augsburg II
11
15:17
11
17.
Pipinsried
12
14:25
10
18.
Bayreuth
12
9:20
8




Stephan Hain bei seiner Spaß-Pressekonferenz – er sieht NFL-Star Ryan Fitzpatrick zum Verwechseln ähnlich. −Foto: Screenshot/Lakota

Der Sprung von der dritten deutschen Fußball-Liga in die amerikanische Profi-Football-Liga NFL...



Sie standen im Mittelpunkt: Renato Sanches kam beim FC Bayern nach seinem starken Saisondebüt in der Champions League gegen Augsburg auch in der Bundesliga zum Einsatz, sein Gegenspieler Felix Götze traf kurz vor Schluss zum Ausgleich. −Foto: Rauchensteiner

Mit seinem ersten Bundesliga-Tor hat Felix Götze seine ehemaligen Bayern-Kollegen geschockt...



"Wir haben alles, was Fußball ausmacht, vermissen lassen", sagte Bayern-II-Trainer Holger Seitz nach der Niederlage in Rosenheim. −Foto: Lakota

Nur ein Pünktchen aus den letzten beiden Spielen – und das gegen Mannschaften...



"Wir sind noch enger zusammengerückt", sagt Abteilungsleiter und Torjäger Steve Luis (links) über sich und seine meist recht jungen Mitspieler des A-Klassen-Tabellenführers TSV Ringelai. −Foto: Alexander Escher

Nach einem Abstieg gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder eine Mannschaft zerfällt oder sie steht...



Im Nebel der EisArena: die Passauer (v.l.) Roman Nemecek und Dominik Schindlbeck mit dem Dorfener Christian Göttlicher. −F.: stock4press

Die Passau Black Hawks sind in der Vorbereitung auf die neue Bayernliga-Saison weiter ungeschlagen...





Mit Pfützen übersät: So sah der Straßkirchener Sandplatz am Samstagvormittag aus, der Verein sagte das Spiel gegen den SV Röhrnbach ab. −Foto: Verein

Diese Meldung sorgte am Wochenende bei vielen Vereinen im Umkreis für Erstaunen: Während auf den...



Mit einem Doppelpack entschied Eberhardsbergs Spielertrainer Manuel Grillhösl (l.) das Gemeinde-Derby gegen Büchlberg. −F: Andreas Lakota

Der FC Obernzell-Erlau hat seine Tabellenführung in der KK Passau ausgebaut...



Jubel in Jandelsbrunn: Schönbrunn gewann mit 5:2. −Foto: Michael Duschl

Die Kreisklasse Freyung entwickelt sich zunehmend zur Zwei-Klassen-Gesellschaft...



Eberhardsberg (blau) jubelte in Nottau – und gewann mit 4:2. −Foto: Sven Kaiser

Wachablösung in der Kreisklasse Passau: Der FC Ruderting hat die Gunst der Stunde genutzt und mit...



Ihren vierten Auswärtssieg feierten die Spieler des SV Schalding-Heining zusammen mit den Fans. −Fotos: Michael Sonndorfer/Andreas Lakota

Das ist beeindruckend: Trotz 45-minütiger Verzögerung des Anpfiffs und einem 0:1-Rückstand hat der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver