Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.03.2018  |  06:00 Uhr

Buchbach und der bittere Last-Minute-K.o bei den Löwen: Bobenstetter beklagt bittere Pfiffe

Lesenswert (7) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Schiri-Tadel in Lob verpackt: Anton Bobenstetter. −Buchholz

Schiri-Tadel in Lob verpackt: Anton Bobenstetter. −Buchholz

Schiri-Tadel in Lob verpackt: Anton Bobenstetter. −Buchholz


Was für ein Pech für den TSV Buchbach! Bis tief in die Nachspielzeit hinein sah es bei der Regionalliga-Partie am Dienstagabend bei den Münchner Löwen nach einer Punkteteilung aus, doch mit seinem Abstaubertor zum 2:1-Sieg in der 94. Minute machte Jan Mauersberger alle Hoffnungen der Rot-Weißen zunichte.

"Ich hoffe bloß, dass die Tränen bei uns schnell trocknen", sagte Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter, dessen Team dem Tabellenführer einen heißen Tanz geliefert hatte. "Klar waren die Löwen überlegen, aber wir sind überall mitgelaufen und haben wenig zugelassen. Wenn man beim Spitzenreiter durch zwei überraschende Schiedsrichterpfiffe verliert, hat man nicht viel verkehrt gemacht", merkte Bobenstetter an.

Überraschend war vor allem der Führungstreffer der Münchner, denn nach einer Ecke von Philipp Steinhart pfiff Schiedsrichter Florian Badstübner das Klammern von Maxi Hain gegen Sascha Mölders. "Die Löwen waren schon alle im Spurt zurück, auf der Bank hat niemand reklamiert. Solche Situationen spielen sich ja bei jeder Ecke und bei jedem Freistoß im Strafraum ab. Wenn man das immer pfeift, gibt es in jedem Spiel ein Dutzend Elfmeter", wunderte sich Bobenstetter. Markus Ziereis nahm die Einladung dankend an und verwandelte souverän vom Punkt weg.

Den Ball im Blick: Markus Ziereis. Mit einem verwandelten Foulelfmeter bringt der Stürmer die Löwen gegen Buchbach in Führung. − Foto: Sven Leifer/soccerpixx.de

Den Ball im Blick: Markus Ziereis. Mit einem verwandelten Foulelfmeter bringt der Stürmer die Löwen gegen Buchbach in Führung. − Foto: Sven Leifer/soccerpixx.de

Den Ball im Blick: Markus Ziereis. Mit einem verwandelten Foulelfmeter bringt der Stürmer die Löwen gegen Buchbach in Führung. − Foto: Sven Leifer/soccerpixx.de


Mitte der ersten Hälfte hatten sich die Rot-Weißen aus der anfänglichen Umklammerung gelöst und konnten ihrerseits einige Nadelstiche setzen, wobei Zweitliga-Referee Badstübner in der 41. Minute Gnade vor Recht walten ließ, als Aleksandro Petrovic mit unsauberen Mitteln am Kopfball gehindert wurde. "In solchen Situationen kriegt man halt auch nicht leicht den Pfiff", weiß Buchbachs Trainer, der aber drei Minuten später jubeln konnte, als Thomas Leberfinger den Ball nach einem Freistoß per Vollspann ins rechte Eck hämmerte.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Blauen zwar dominant, doch Buchbach ließ nichts zu. "Da müssen wir ruhiger bleiben und die Situationen besser ausspielen", ärgerte sich Löwen-Coach Daniel Bierofka, den längst nichts mehr auf der Bank hielt. Laut schimpfend und wild gestikulierend tobte "Biero" durch seine Coachingzone. "Mausi musste bis zur Schlussphase keinen einzigen Ball fangen, das sagt schon einiges", so Bobenstetter, der von Minute zu Minute mehr an das kleine Wunder glaubte. Doch dann kam die 94. Minute – und die aus TSV-Sicht nächste zweifelhafte Entscheidung.

Maxi Drum, der kurzfristig in die Innenverteidigung beordert wurde, weil Moritz Moser beim einzigen Rasentraining seit dem Trainingslager umgeknickt war, sprang der Ball an der Seitenlinie an Hand und Hüfte. Der Linienrichter ließ weiterlaufen, doch Badstübner entschied auf Freistoß, den Nico Andermatt vors Tor brachte, wo Mölders zum Kopfball kam, den Maus noch abwehren konnte, ehe Kapitän Mauersberger für das späte Löwen-Glück sorgte. Bobenstetter: "Das ist so bitter für meine Jungs, die so viel Laufarbeit verrichtetet haben. Der Schiedsrichter hat das Spiel wirklich klasse geleitet, aber diese beiden Pfiffe waren wirklich bitter für uns."












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München II
11
26:11
26
2.
Burghausen
12
19:10
26
3.
Eichstätt
12
24:13
24
4.
Schweinfurt
12
25:12
22
5.
Nürnberg II
12
19:10
21
6.
Memmingen
12
22:20
21
7.
Schalding-Heining
12
13:13
18
8.
Aschaffenburg
12
21:20
16
9.
Ingolstadt II
12
15:17
14
10.
Garching
12
20:25
14
11.
Heimstetten
12
18:23
14
12.
Greuther Fürth II
12
17:17
13
13.
Buchbach
12
18:19
13
14.
Illertissen
12
15:23
12
15.
1860 Rosenheim
12
11:26
12
16.
Augsburg II
11
15:17
11
17.
Pipinsried
12
14:25
10
18.
Bayreuth
12
9:20
8




Hitziges Duell in Karpfham: Am Ende gewannen die Hausherren gegen Spitzenreiter Grainet mit 1:0. −Foto: Georg Gerleigner

Der SV Grainet musste in Karpfham seine zweite Saison-Niederlage hinnehmen und verlor damit die...



Sie schenkten sich nichts: Das Duell zwischen Zwieselau (blaue Trikots) und Rabenstein hat die Heimelf mit 4:2 für sich entschieden. −F.: Göstl

Das gibt’s zwar auch nicht alle Tage, kommt aber leider immer wieder vor: Weil sich...



Mann des Tages in Burglengenfeld: Passaus David Svalina (Mitte). −F: Sigl/Archiv

Der 1. FC Passau hat seinen kleinen Durchhänger in der Landesliga Mitte scheinbar überwunden...



Hart umkämpft war das Spiel in Eggenfelden, wo die Heimelf (weiße Trikots) am Ende Perlesreut mit 4:2 besiegt. −Foto: Walter Geiring

Im einzigen Sonntagsspiel des 11. Spieltags begann Perlesreut in Eggenfelden stürmisch und ging früh...



Der Matchwinner: Dominik Bielmeier hat seinen SV Geiersthal fast im Alleingang zum Derbysieg gegen die SG Teisnach geschossen. Hier feiert er gerade seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0. −Foto: Thomas Gierl

Mit einem furiosen 5:0 hat der SV Geiersthal in der Kreisliga Straubing den Gemeindenachbarn aus...





Mit Pfützen übersät: So sah der Straßkirchener Sandplatz am Samstagvormittag aus, der Verein sagte das Spiel gegen den SV Röhrnbach ab. −Foto: Verein

Diese Meldung sorgte am Wochenende bei vielen Vereinen im Umkreis für Erstaunen: Während auf den...



Mit einem Doppelpack entschied Eberhardsbergs Spielertrainer Manuel Grillhösl (l.) das Gemeinde-Derby gegen Büchlberg. −F: Andreas Lakota

Der FC Obernzell-Erlau hat seine Tabellenführung in der KK Passau ausgebaut...



Ihren vierten Auswärtssieg feierten die Spieler des SV Schalding-Heining zusammen mit den Fans. −Fotos: Michael Sonndorfer/Andreas Lakota

Das ist beeindruckend: Trotz 45-minütiger Verzögerung des Anpfiffs und einem 0:1-Rückstand hat der...



Regensburgs Richard Divis (l) kämpft mit Passaus Arthur Plaonow (M) um den Puck. Mit im Bild Passaus Goalie Clemens Ritschel. −Foto: stock4press

Es war nur ein Testspiel, dennoch kamen über 600 Eishockeyfans am Sonntagabend in die Passauer...



Tiefe Spuren im Rasen hinterlassen die Stollenschuhe der Spieler regelmäßig auf dem Hauptplatz in Schalding r. d. D., so auch hier beim jüngsten Spiel gegen die Spvgg Bayreuth. −Foto: Franz Danninger

Grün beruhigt normalerweise, der Rasen des Regionalligisten SV Schalding-Heining folgt derzeit...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver