• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.10.2017  |  10:09 Uhr

Nicht nur Beton mischen: Schaldings Plan gegen die kleinen Bayern

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In der letzten Saison führte der SVS um Fabian Burmberger im Grünwalder Stadion zweimal – doch am Ende jubelten die kleinen Bayern (6:2). Seine vier Spielen in München hat der SVS bisher alle verloren. − Foto: Leifer

In der letzten Saison führte der SVS um Fabian Burmberger im Grünwalder Stadion zweimal – doch am Ende jubelten die kleinen Bayern (6:2). Seine vier Spielen in München hat der SVS bisher alle verloren. − Foto: Leifer

In der letzten Saison führte der SVS um Fabian Burmberger im Grünwalder Stadion zweimal – doch am Ende jubelten die kleinen Bayern (6:2). Seine vier Spielen in München hat der SVS bisher alle verloren. − Foto: Leifer


Freitagabend, Flutlicht, Grünwalder Stadion − für die Spieler des SV Schalding steht mal wieder ein fußballerisches Highlight auf dem Programm. Die Mannschaft von Spielertrainer Stefan Köck gastiert beim FC Bayern München II (19 Uhr) und hofft, nach dem 2:1-Heimsieg gegen Augsburg II erneut einen Coup landen zu können.

Von der spielerischen Stärke und der taktischen Ausrichtung sind die beiden Gegner durchaus zu vergleichen – und doch gibt es für Coach Köck einen entscheidenden Unterschied. "Es ist etwas ganz anderes, ob so eine Partie bei uns in Schalding stattfindet oder im Grünwalder Stadion." Dabei spielt der SVS-Coach weniger auf die Auswärtsschwäche seiner Truppe (zwei Punkte) an, sondern vielmehr auf die Beschaffenheit der Plätze. Anders als am Reuthinger Weg lässt sich auf dem teppichgleichen Rasen auf Giesings Höhen der Ball wunderbar zirkulieren. Zudem haben die Jungprofis auch etwas mehr Platz. Für den SV Schalding heißt das: Es wird noch schwieriger, die Räume zuzustellen. Oder anders ausgedrückt: Noch mehr Laufarbeit, noch mehr taktische Disziplin werden nötig sein.

Der Bayern-Nachwuchs, der mal wieder weit hinter den eigenen Erwartungen zurückbleibt und nur einen Punkt mehr auf dem Konto hat als der SVS (bei drei Spielen weniger), muss am Freitagabend liefern. Aufgrund vieler Abstellungen zu den Länderspielen hatten die Münchner die letzten beiden Spieltage frei. Neu-Trainer Tim Walter, der seit dieser Saison zusammen mit Tobias Schweinsteiger das Kommando bei den Amateuren führt, konnte seine Mannschaft erst gegen Ende der Woche wieder vollständig auf dem Trainingsplatz begrüßen, zwischendurch waren gerade einmal drei Spieler anwesend. Dennoch sind die Münchner natürlich großer Favorit, eine peinliche Vorstellung wie beim 0:1 gegen Pipinsried soll sich keinesfalls wiederholen.

Für die Schaldinger, die in acht Partien noch nie gegen die kleinen Bayern gewinnen konnten (sieben Niederlagen), geht es darum, möglichst lange hinten die 0 zu halten. Köck hofft, dass die Münchner Jungprofis dann "etwas nervös" werden und "unsauberer" spielen. Der SVS-Coach warnt aber auch davor, gegen sehr hoch verteidigende Bayern nur ganz tief hinten drin zu stehen und ausschließlich Beton anzurühren. "Das kannst du auf Dauer nicht verteidigen, da fällt irgendwann zwangsläufig ein Tor." Man müsse die richtige Mischung finden, auch selbst mal den Ball halten und die Bayern dazu zwingen, in gefährlichen Regionen zu attackieren, um dann mit einem schnellen Pass nach vorne die Abwehr auszuhebeln. "Wir brauchen auch Mut", sagt Köck, der mit seiner Mannschaft – anders als der Gegner – eigentlich nur gewinnen kann.

Personell sieht es gut aus beim SVS. Der zuletzt gegen Augsburg II fehlende Fabian Schnabel hat am Montag wieder voll trainiert. Auch Nico Dantscher und Chris Brückl haben ihre ersten Einsätze gut überstanden und sind eine Option für den Trainer, der erstmals seit langem wieder auf fast alle Spieler zurückgreifen kann. − la












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Greuther Fürth II
1
5:1
3
1.
Bayern München II
1
5:1
3
3.
Schweinfurt
1
3:1
3
4.
1860 Rosenheim
1
3:2
3
5.
Nürnberg II
1
2:1
3
5.
Burghausen
1
2:1
3
7.
Aschaffenburg
1
2:2
1
7.
Buchbach
1
2:2
1
9.
Heimstetten
0
0:0
0
9.
Schalding-Heining
0
0:0
0
9.
Bayreuth
0
0:0
0
9.
Memmingen
0
0:0
0
13.
Garching
1
2:3
0
14.
Augsburg II
1
1:2
0
14.
Ingolstadt II
1
1:2
0
16.
Illertissen
1
1:3
0
17.
Pipinsried
1
1:5
0
17.
Eichstätt
1
1:5
0




Zweites Spiel für den 1.FC Passau, zweites Tor: Ondrej Bublik (links), der hier von Sebastian Loibl und Michael Pillmeier gefeiert wird. − Foto: Andreas Lakota

Zweiter Spieltag in der Landesliga Mitte – und der Aufsteiger 1.FC Passau hat seinen...



Tauscht das Sturm-Trikot gegen das Dress des SV Schalding: Maxi Ammerl. − Foto: Kaiser

Das ging aber schnell: Maximilian Ammerl (21) kehrt nach zwei Monaten beim FC Sturm Hauzenberg...



−Symbolbild: M. Duschl

Die DJK Straßkirchen hat ihre 2. Mannschaft mit sofortiger Wirkung aus der A-Klasse Waldkirchen...



Sehenswerter Treffer, herrlicher Torjubel: Vilzings Nico Tremmel bejubelt seinen Freistoßtreffer zum zwischenzeitlichen 1:2. − Foto: Bernhard Nadler

Die DJK Vilzing hat das Bayernliga-Derby bei der Spvgg Hankofen mit 3:2 gewonnen...



Hilft kurzfristig als Zbinden-Ersatz beim SV Wacker aus: Der Ex-Rosenheimer Robert Mayer. − Foto: 1860Rosenheim.de

Der SV Wacker Burghausen hat schnell auf die Vertragsauflösung von Ersatzkeeper Rafael Zbinden...





Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Gut gelaunt präsentierte sich Markus Weinzierl in Dingolfing. − Foto: Nadler

Jahn Regensburg, FC Augsburg, FC Schalke 04 – das sind die Trainerstationen von Markus...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Bayerns Matchwinner: Otschi Wriedt. − Foto: Lakota

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Der FC Bayern München II hat sich am Dienstagabend in der Regionalliga...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver