Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.08.2017  |  22:41 Uhr

Wirbel um Spielabbruch in Pipinsried: Versteckte sich Fürth absichtlich in der Kabine?

Lesenswert (58) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Fürth-II-Trainer Timo Rost.  - Foto: Screenshot / Spvgg Greuther Fürth, Homepage

Fürth-II-Trainer Timo Rost.  - Foto: Screenshot / Spvgg Greuther Fürth, Homepage

Fürth-II-Trainer Timo Rost.  - Foto: Screenshot / Spvgg Greuther Fürth, Homepage


Das Regionalliga-Spiel zwischen Pipinsried und der Spvgg Greuther Fürth II wird wohl ein Nachspiel haben. Die Partie wurde am Dienstagabend beim Stand von 2:1 für den Gastgeber wegen eines Gewitters unterbrochen - und später dann wegen Dunkelheit ganz abgebrochen. Pikant: Pipinsried wirft dem Gegner vor, sich absichtlich länger in der Kabine versteckt zu haben, um einen Abbruch zu provozieren.

"Spielabbruch in Pipinsried - die Partie war wegen eines Gewitters unterbrochen. Die Mannschaften sind in die Kabine gegangen. Nachdem Schiedsrichter Grimmeißen wieder anpfeifen wollte hat sich die Mannschaft von Greuther Fürth II geweigert den Platz zu betreten. Daraufhin hat der Referee die Partie abgebrochen. Unser Team hat bereits auf dem Platz gewartet....kurios....jetzt muss das Sportgericht entscheiden...", so schreibt es der FC Pipinsried auf seiner Facebook-Seite.

85 Minuten waren gespielt, Fürth lag 1:2 hinten und war nach der Ampelkarte gegen Muhammed Kayaroglu in Unterzahl, als ein Gewitter für eine Unterbrechung sorgte. Als sich das Wetter gebessert hatte, hat der Schiedsrichter offenbar wieder angepfiffen - das Gespann kam zumindest mit den Pipinsrieder Spielern zurück auf den Platz. Der Gegner allerdings fehlte - man hat laut eigener Aussage den Wiederanpfiff nicht gehört bzw. wurde nicht benachrichtigt und sei deshalb in der Kabine geblieben. Auf dem Platz diskutierten derweil die Unparteiischen, es wurde immer dunkler - und wenig später wurde dann per Stadiondurchsage verkündet: Spiel abgebrochen. Nun muss das Sportgericht entscheiden.

Auf der Homepage der Spvgg Greuther Fürth heißt es zum Spiel lediglich: "Nachdem sich die Witterungslage nicht besserte sah sich Schiedsrichter Stefan Grimmeißen dazu gezwungen, die Partie endgültig zu beenden. Das Stadion an der Reichertshauser Straße verfügt über keine Flutlichtanlage. Deswegen war an eine Fortsetzung des Spiels mit Einbruch der Dunkelheit um 21 Uhr nicht mehr zu denken.Wann und wie das Duell nachgeholt beziehungswiese zu Ende gespielt wird, muss nun das BFV-Schiedsgericht entscheiden." - red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München II
34
72:30
73
2.
Eichstätt
34
69:44
66
3.
Burghausen
34
50:41
56
4.
Schweinfurt
34
55:43
55
5.
Nürnberg II
34
50:38
55
6.
Memmingen
34
55:57
48
7.
Illertissen
34
58:63
47
8.
Buchbach
34
52:48
46
9.
Ingolstadt II
34
53:48
45
10.
Bayreuth
34
51:47
45
11.
Aschaffenburg
34
47:54
41
12.
Garching
34
46:53
41
13.
Schalding-Heining
34
41:53
41
14.
Augsburg II
34
43:50
39
15.
Greuther Fürth II
34
45:49
38
16.
1860 Rosenheim
34
37:58
37
17.
Heimstetten
34
48:73
35
18.
Pipinsried
34
46:69
33




Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



Ex-Profi Robert Ziller lässt seinen Pass in Hauzenberg – und steht zumindest auf Abruf bereit. −Foto: Mike Sigl

Freude beim FC Sturm Hauzenberg über einen Neuzugang aus der Bayernliga: Tobias Lemberger kommt aus...



Riesen Jubel herrschte bei den Fans aus Wittibreut nach dem Sieg gegen Frauenbiburg. −Foto: Walter Geiring

Die acht Releganten im Kreis West spielen nach dem Rückzug des TV Geiselhöring in zwei regionalen...



Vor fast 1600 Zuschauern setzte sich Grainet gegen Tittling durch. −Foto: Mike Duschl

Der SV Grainet träumt weiter von der Bezirksliga, dem FC Tittling dagegen droht der Abstieg...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver