Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.08.2017  |  22:41 Uhr

Wirbel um Spielabbruch in Pipinsried: Versteckte sich Fürth absichtlich in der Kabine?

Lesenswert (58) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Fürth-II-Trainer Timo Rost.  - Foto: Screenshot / Spvgg Greuther Fürth, Homepage

Fürth-II-Trainer Timo Rost.  - Foto: Screenshot / Spvgg Greuther Fürth, Homepage

Fürth-II-Trainer Timo Rost.  - Foto: Screenshot / Spvgg Greuther Fürth, Homepage


Das Regionalliga-Spiel zwischen Pipinsried und der Spvgg Greuther Fürth II wird wohl ein Nachspiel haben. Die Partie wurde am Dienstagabend beim Stand von 2:1 für den Gastgeber wegen eines Gewitters unterbrochen - und später dann wegen Dunkelheit ganz abgebrochen. Pikant: Pipinsried wirft dem Gegner vor, sich absichtlich länger in der Kabine versteckt zu haben, um einen Abbruch zu provozieren.

"Spielabbruch in Pipinsried - die Partie war wegen eines Gewitters unterbrochen. Die Mannschaften sind in die Kabine gegangen. Nachdem Schiedsrichter Grimmeißen wieder anpfeifen wollte hat sich die Mannschaft von Greuther Fürth II geweigert den Platz zu betreten. Daraufhin hat der Referee die Partie abgebrochen. Unser Team hat bereits auf dem Platz gewartet....kurios....jetzt muss das Sportgericht entscheiden...", so schreibt es der FC Pipinsried auf seiner Facebook-Seite.

85 Minuten waren gespielt, Fürth lag 1:2 hinten und war nach der Ampelkarte gegen Muhammed Kayaroglu in Unterzahl, als ein Gewitter für eine Unterbrechung sorgte. Als sich das Wetter gebessert hatte, hat der Schiedsrichter offenbar wieder angepfiffen - das Gespann kam zumindest mit den Pipinsrieder Spielern zurück auf den Platz. Der Gegner allerdings fehlte - man hat laut eigener Aussage den Wiederanpfiff nicht gehört bzw. wurde nicht benachrichtigt und sei deshalb in der Kabine geblieben. Auf dem Platz diskutierten derweil die Unparteiischen, es wurde immer dunkler - und wenig später wurde dann per Stadiondurchsage verkündet: Spiel abgebrochen. Nun muss das Sportgericht entscheiden.

Auf der Homepage der Spvgg Greuther Fürth heißt es zum Spiel lediglich: "Nachdem sich die Witterungslage nicht besserte sah sich Schiedsrichter Stefan Grimmeißen dazu gezwungen, die Partie endgültig zu beenden. Das Stadion an der Reichertshauser Straße verfügt über keine Flutlichtanlage. Deswegen war an eine Fortsetzung des Spiels mit Einbruch der Dunkelheit um 21 Uhr nicht mehr zu denken.Wann und wie das Duell nachgeholt beziehungswiese zu Ende gespielt wird, muss nun das BFV-Schiedsgericht entscheiden." - red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München II
20
42:16
44
2.
Eichstätt
22
42:26
44
3.
Schweinfurt
22
39:29
35
4.
Burghausen
22
29:24
35
5.
Memmingen
22
37:34
35
6.
Nürnberg II
22
28:20
34
7.
Buchbach
22
37:29
33
8.
Schalding-Heining
22
26:27
33
9.
Ingolstadt II
20
28:28
28
10.
Aschaffenburg
22
32:34
27
11.
Bayreuth
22
28:31
26
12.
Illertissen
22
30:40
26
13.
Augsburg II
21
27:31
25
14.
Greuther Fürth II
21
28:27
23
15.
1860 Rosenheim
22
18:38
22
16.
Garching
20
22:31
19
17.
Pipinsried
21
31:43
19
18.
Heimstetten
21
30:46
19




Christian Kobler (53) und Sohn Nick (23) sind ab Sommer bei Patriching aktiv. −Foto: Lakota

Seit Beginn der Winterpause wissen die Verantwortlichen der DJK Eintracht Patriching...



Motiviert bis in die Haarspitzen spielten Co-Spielertrainer Johann Lauerer und der SV Neuhausen auf. −Foto: Andreas Laktoa

Weit über sieben Stunden dauerte das Turnier um die niederbayerische Hallenfußball-Meisterschaft am...



Dick eingepackt − aber gleich richtig heiß: Beim Kleinfeldturnier gaben die Schaldinger um Kapitän Stefan Rockinger Gas. (Foto: Lakota)

Minus sieben Grad zeigte das Thermometer am Montagabend am Reuthinger Weg. Die Stimmung beim Start...



Kevin-Prinz Boateng wurde am heutigen Dienstag in Barcelona vorgestellt. −Foto: dpa

Der aus der Bundesliga bekannte "Bad Boy" Kevin-Prince Boateng hat es geschafft...



Mehr Biss zeigen: Was Verteidiger Milos Vavrusa hier vorlebt, fordern Trainer und Fans vermehrt von der Mannschaft des DSC. −F.: Rappel

Otto Keresztes war frustriert nach der 2:4-Heimniederlage des Deggendorfer SC gegen die Tölzer Löwen...





Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...



Mario Hager sagt bei den Bataven zum zweiten Mal Servus. −Foto: Lakota

Der SC Batavia Passau ist auf Trainersuche: Der A-Klassist und sein aktueller Coach Mario Hager (50)...





Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver